Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » alltalk
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Arcor - viel Werbung, große Versprechen, keine Leistung
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 9818

Titel: Arcor - viel Werbung, große Versprechen, keine Leistung
Verfasst am: Do, 23 Dez 2004, 11:38
Beitrag
Antworten mit Zitat

Hier mal der Text meiner Arcor-Geschichte ... diesen werde ich morgen auf heise.de und teltarif.de posten - wenn ich von Arcor bis dahin nichts gehört habe (ich habe denen eine Frist bis morgen gesetzt), geht der Text auf an diverse Verbraucherschutzorganisationen.

Gestern habe ich noch extra das Forum so getunt, daß Google die ganzen Artikel auch durchforstet - wenn jemand also bei Google nach Arcor sucht, habe ich hier noch ein Extra-Bonbon:
Arcor Scheiße Arcor Probleme Arcor Mist Arcor Müll Arcor Erfahrung Arcor schlecht

:)



here comes the story:


Arcor - viel Werbung, große Versprechen, keine Leistung

Wer von der momentan überall sichtbaren Arcor-Werbung versucht ist, bei eben dieser Firma einen Vertrag abzuschließen, sollte sich meine Geschichte durchlesen und dann noch einmal darüber nachdenken.
Arcor macht zur Zeit massive Fernseh- (und Print-)Werbung, aber es scheint, daß es dabei nur darum geht, neue Kunden zu werben, bestellte Leistungen werden in meinem Fall seit zweieinhalb Monaten (!!) nicht geliefert.
Drüber hinaus scheint für Arcor die Unterschrift des Kunden auch das Ende der Bemühungen um Kundenzufriedenheit darzustellen - ein Support (telefonisch oder online) findet nicht statt !


Online-Support:
---------------
Ich habe verteilt über die letzten 3 Wochen über das Online-Formular der Arcor-Website drei eMails geschrieben und darin meine Unzufriedenheit geäußert bzw. eine Stellungnahme verlangt - bis heute erfolgte daraufhin keine Rückmeldung, weder per Mail noch per Post.

Online-Support also: Fehlanzeige


Telefon-Support:
----------------
Es ist bei Arcor praktisch unmöglich, zu "normaler" Tageszeit jemanden ans Telefon zu bekommen. Es existiert nur eine Hotline-Nummer, über die sämtliche Anrufe laufen. Diese Nummer läßt den Anrufer ca. eine halbe Stunde in der Warteschleife hängen ("unterhalten" wird man mit langweiliger Fahrstuhlmusik und der periodisch wiederholten Durchsage: "oder nutzen sie doch unseren schnellen und bequemen Online-Support" ... dazu siehe oben). Nach dieser halben Stunde wird das Gespräch automatisch beendet und man kann sich von vorne durch die Tastenkombinationen wählen, um zu einem Mitarbeiter durchgestellt zu werden.
Anrufe vor 23:00 sind vollkommen zwecklos, selbst dann wartet man teilweise 30min. bis zwei Stunden - teilweise sogar noch ohne durchzukommen !!
Der Versuch eines Anrufs um 18:00 (am 1.11. wurde die Hotline umgestellt) verlief sogar folgendermaßen:
"Drücken Sie 1 für Informationen zu unseren neuen Tarifen oder 2 für alles andere."
(man drückt 2)
"Aufgrund der großen Nachfrage nach unseren neuen Tarifen kann Ihnen im Moment nicht weitergeholfen werden."
(Gespräch beendet)

Telefon-Support: ebenfalls Fehlanzeige, denn selbst wenn man durchkommt, erhält man nur die lapidare Antwort "ich leite das an die Technik weiter", die Technik ist aber für den einfachen Kunden unerreichbar und was sie macht (bei mir seit 2,5 Monaten garnichts, wie es scheint), bleibt im Dunkeln.
Auch die mehrfach geäußerte Floskel "wir melden uns, sonst melden Sie sich doch nochmal" läßt Zweifel aufkommen, ob Arcor überhaupt bestrebt ist, irgend etwas zu tun (außer dafür zu sorgen, daß man den Vertrag unterschrieben hat).

Im Laufe der vergangenen 2,5 Monate habe ich (zunächst wg. verspäteter Schaltung des Telefonanschlusses) 50 Euro Handygebühren in Kauf nehmen müssen und noch einmal soviel für den regelmäßigen Besuch in Internet-Cafés, um wenigstens meine Mails abfragen zu können. Von der Zeit, die ich benötige, um dahin zu gelangen, einmal ganz zu schweigen.
Stellungnahme dazu bzw. Angebot einer Entschädigung seitens Arcor: Fehlanzeige !



Der Ablauf im Einzelnen:

8.10.2004

Online-Bestellung der folgenden Leistungen bei Arcor:
Telefon: Arcor-ISDN 765
Online: Arcor-DSL 100 + flatrate/varioflat
die schon zu diesem Zeitpunkt vergebene (und bei allen weiteren Schriftstücken bestätigte) Auftragsnummer kennt das automatische Telefon-"Support"-System von Arcor komischerweise später garnicht, so daß man die ersten fünf Minuten eines "Support"-Gespräches damit verbringt, sich durch diverse Menu zu kämpfen.


11.10.2004

Bestätigung des Auftrags per Post (zur Rücksendung)
bestätigte Leistungen: ISDN / DSL / WebBill (Online-Rechnung statt Zusendung einer Papierrechnung)


21.10.2004

Willkommensschreiben "Arcor-WebBill - Willkommen bei Ihrer Online-Rechnung"
(ich habe mehrfach versucht, online eine Rechnung abzufragen, im Kundenportal von Arcor erhalte ich nur die Anzeige: "WebBill nicht gewählt, melden Sie sich hier dazu an")


22.10.2004

erneutes Schreiben per Post: "Ihr Anschalttermin - willkommen bei Arcor!"
es wird mir mitgeteilt, daß der Anschalttermin für den 2.11.2004 geplant ist
(an dieser Stelle denke ich noch: "das ging ja schnell ...")
Bei der späteren Überprüfung meiner Kundendaten muß ich feststellen, daß DSL "vergessen" wurde: unter der Rubrik "DSL-Bandbreite" ist nichts eingetragen.
daher:


25.10.2004

Anruf bei Arcor (18:00, Zeit in der Warteschleife: ca. 1,5h, Hr. Bolik)
Es wird mir bestätigt, daß DSL von Arcor "vergessen" wurde - auf meine Nachfrage, wie so etwas passieren kann, da auf der 1. Auftragsbestätigung DSL doch offensichtlich noch vorgesehen war, erhalte ich keine Antwort.
Weitere Vorgehensweise: ich soll den Anschalttermin abwarten, wenn 1-2 Tage danach noch kein DSL vorhanden ist (wovon angeblich nicht ausgegangen werden kann), soll ich mich noch einmal melden.


2.11.2004

Der Anschalttermin für das Telefon ...
Ein Techniker erscheint nicht.
(Die Anschaltung vor Ort wird von der Telekom durchgeführt, ist Arcor also fairerweise nicht anzulasten - allerdings scheint Arcor auch kein Interesse daran zu haben, genug Druck auf die Telekom auszuüben, um Anschalttermine einzuhalten.)
Bis auf weiteres darf ich jetzt also alle Telefonate über mein Handy erledigen.

Anruf bei Arcor Zeit (21:30, in der Warteschleife: ca. 1h, Hr. Leipzig)
Weitere Vorgehensweise: auf Rückruf warten (erfolgt nicht), ISDN-Aufschaltung abwarten, DSL-Aufschaltung

(3-10 Tage später) abwarten, danach soll ich noch einmal anrufen, um für die neuen Tarife (= "ISDN-Sprach-Flatrate", die mittlerweile angeboten wird) freigeschaltet zu werden.


3.11.2004

Da ich (noch guter Hoffnung) mit der baldigen Aufschaltung von DSL rechne, bisher aber das bestellte WLAN-Modem noch nicht erhalten habe, sowie der in der Zwischenzeit gelieferte NTBA für DSL nicht zu verwenden ist:

erneuter Anruf bei Arcor (22:30, Zeit in der Warteschleife: ca. 1h, Hr. Pinola)
Aussage: WLAN-Paket wird heute bestellt und versendet - das Paket ist tatsächlich innerhalb von ein paar Tagen da (was mir wenig nützt, da ich kein DSL habe).


12.11.2004

Anschalttermin von ISDN - immerhin habe ich jetzt Telefon und warte die angekündigten 3-10 Tage auf die DSL-Aufschaltung


23.11.2004 (bisher ist NICHTS passiert)

Anruf bei Arcor (23:00, Zeit in der Warteschleife: ca. 1h, wieder Hr. Bolik)
wundert sich, daß ich noch kein DSL habe, kündigt mir Rückruf für morgen an


24.11.2004

Rückruf von Arcor !
Aussage: "Die DSL-Bestellung wird noch einmal beauftragt" (wieso das ??? das sollte doch angeblich schon vor einem Monat - s. Telefonat 25.10. - geschehen sein !) "wenn Sie innerhalb der nächsten 3-4 Tage nichts hören, rufen Sie noch einmal an."


1.12.2004

Anruf bei Arcor (Zeit in der Warteschleife: 2h (!!) - bis 0:30 Uhr kein Durchkommen !)


2.12.2004

Versuch eines Anrufs bei Arcor um 18:00 mit dem beschriebenen Effekt: "Aufgrund der großen Nachfrage ... können wir Ihnen z.Z. nicht weiterhelfen."
Anruf bei Arcor (Zeit in der Warteschleife: 1,5h - bis 1:00 Uhr kein Durchkommen !)


3.12.2004

eMail an den "schnellen und bequemen" Online-Support mit Schilderung der Lage und Bitte um Stellungnahme.
Bis heute keine Antwort.


8.12.2004

Anruf bei Arcor (0:20, Zeit in der Warteschleife: ca. 30min., Fr. Slabitzke)
Auf die Nachfrage, wann ich nun endlich mit DSL rechnen könnte, erhalte ich nur die lapidare Antwort, sie könne den Vorgang nur nochmal an die Technik weitergeben, sie sehe, daß es "in Bearbeitung" sei, mehr könne sie nicht machen.
Meine eMail habe sie auch vorliegen (scheint diese aber nicht zu bearbeiten), sie könne meine Beschwerden aber auch nicht weiterleiten und ich solle doch einen Brief schreiben.
(Da zu erwarten sein muß, daß der Brief ebenso unbearbeitet bleibt wie alle anderen Bemühungen, spare ich mir das.)

Abbuchung von etwas über 25 Euro seitens Arcor von meinem Konto. Zumindest wurde offenbar nur ISDN berechnet - was ich aber nicht nachvollziehen kann, denn bei Abfrage meines Kontos über den Online-"Service" erhalte ich nur die Anzeige "WebBill: nicht angemeldet" und eine Papierrechnung erhalte ich ja nicht.
Auch die Status-Anzeige meiner Arcor-"Leistungen" zeigt mir an: "Telefon: ISDN, Online-Anschluß: keiner", es ist also für mich bis heute nicht selbst nachvollziehbar, ob ich überhaupt einen Online-Anschluß bekomme - bei der angeblichen "Bearbeitung" des Vorgangs könnte mir ja wenigstens das angezeigt werden.


15.12.2004

eMail an Arcor mit erneuter Aufforderung zu einer Stellungnahme
Bis heute keine Antwort.


20.12.2004

eMail an Arcor mit Fristsetzung einer Rückmeldung und Klärung der unzumutbaren Zustände bis zum 24.12.

Keine Antwort.



Das ist bis jetzt Stand der Dinge - Arcor scheint in keinster Weise fähig zu sein, die durch die massive Werbung erlangten Neukunden in irgend einer Art und Weise zu betreuen, verläßlichen Support (telefonisch oder online) anzubieten oder auch nur im Ansatz Ankündigungen bzw. Versprechungen einzuhalten.
Seit dem 25.10. (zwei Monate !!) erhalte ich telefonisch immer nur wieder die Auskunft: "warten Sie ab, wir melden uns" - was die Mitarbeiter aber offensichtlich selber nicht glauben, denn es folgt immer sofort die weitere Ansage: "ansonsten melden Sie sich nochmal".

BF


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:robot methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 9818

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mi, 29 Dez 2004, 17:28
Beitrag
Antworten mit Zitat

den vorangegangenen Text habe ich gleichzeitig mit dem Posting hier auch an Arcor geschickt (über das normale Kontaktformular) und an ca. 30 selbst "ausgedachte" Adressen @arcor.de (z.B. service@, kundendienst@, geschaeftsleitung@, dslinfo@ etc. etc.) ... zu einer davon kam heute eine Antwort, daß sie genauere Infos bräuchten, dann würde mein Anliegen aber "priorisiert" bearbeitet ... es bleibt spannend ...

____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:robot methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 9818

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 03 Jan 2005, 13:26
Beitrag
Antworten mit Zitat

In der Zwischenzeit ist (natürlich) nichts passiert - die Ankündigung, daß mein Anliegen "priorisiert" bearbeitet werden würde, nehme ich auch nicht wirklich ernst, denn meine Antwort-Mail ging auch "nur" an die eMail-Adresse des Kundendienst von Arcor - angegeben in der Rückfragemail war allerdings keine Bearbeitungs- oder Vorgangs-Nummer, d.h. meine Antwort wird wahrscheinlich mit 10.000 anderen in einem Posteingang landen, der von irgendeiner Pfeife bearbeitet werden wird, die sich auch nicht auskennt.

Dafür habe ich von jemandem aus einem Forum eine Mail erhalten, der meinte, er kenne jemanden bei Arcor und ich solle ihm dochmal meine Kundennummer rüberwachsen lassen ... ob das jetzt aber jemand ist, der sich bei Arcor auskennt und meine Nummer weitergibt mit dem Hinweis "sorg mal dafür, daß der NIE im Leben DSL bekommt" oder ob man mit der Nummer sonst noch was (in meinem Namen) anstellen kann, weiß ich auch nicht ... bleibe mal skeptisch


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:robot methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 9818

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Do, 06 Jan 2005, 12:09
Beitrag
Antworten mit Zitat

Unfassbares passiert !!

Ich bekomme gerade eine eMail von Arcor mit etwa folgendem Inhalt:
"Vielen Dank für Ihren Auftrag vom 12.10.04. Sie erhalten in Kürze Ihre kostenlose Starterbox für DSL."

Nur zur Info:
der 12.10. ist etwa DREI MONATE her ... die blöde Starterbox hängt schon seit ZWEI Monaten bei mir an der Wand !!

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte ich ja jetzt fast hier rumspringen vor Freude, daß endlich was passiert - bevor ich zu Hause aber wirklich endlich mal DSL habe, werde ich mir über diese Info noch nichtmal ein müdes Grinsen abringen.


Arcor Scheiße Arcor Probleme Arcor Mist Arcor Müll Arcor Erfahrung Arcor schlecht


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:robot methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
chris





Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: So, 20 Feb 2005, 14:29
Beitrag
Antworten mit Zitat

is doch bei der telekom oft nicht anders...

in solchen fällen kommuniziere ich ausschliesslich schriftlich...
dauert zwar länger aber ist am effektivsten...


chris

Nach oben
Rang:
boris



Beiträge: 9818

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: So, 20 Feb 2005, 23:12
Beitrag
Antworten mit Zitat

Das haben mir die Leute von Arcor auch gesagt - ich sollte (wg. der Entschädigung) alles schriftlich irgendwohin schicken, Kopien meiner Handyrechnungen beilegen, etc. etc. ...

Meine Massemail-Aktion hat dann aber auch sehr gut gefruchtet Wink
siehe hier:
https://www.beehave.de/forum/viewtopic.php?t=103


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:robot methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Sue





Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 12 Apr 2005, 22:33
Beitrag
Antworten mit Zitat

Hallo Boris!

ARCOR ist echt der größte Sch... - Haufen den ich bisher erlebt hab. Aber werd gleich mal den Massenmail Versuch starten! Very Happy
Mal gucken ob es was bringt, denn nach fast 6 Monaten Wartezeit auf nen popligen DSL-Anschluss bin ich kurz vorm platzen! Violent retard

Nach oben
Rang:
boris



Beiträge: 9818

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mi, 13 Apr 2005, 21:30
Beitrag
Antworten mit Zitat

Sue gab folgendes von sich:
Mal gucken ob es was bringt, denn nach fast 6 Monaten Wartezeit auf nen popligen DSL-Anschluss bin ich kurz vorm platzen!

Glaub ich gerne - solange hätte ich wahrscheinlich garnicht ausgehalten !

Hauptsache, die merken irgendwann, daß sie die Kunden nicht mit ihrer bescheuerten "Preisschere" aus der Werbung ködern und dann einfach links liegen lassen können ... und wenn es nur dadurch ist, daß genug Leute ihre negativen Erfahrungen publik machen und irgendwann keiner mehr Lust auf solchen Nepp hat.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:robot methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Sue





Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mi, 13 Apr 2005, 21:42
Beitrag
Antworten mit Zitat

Heute hab ich außer ner Mail von einem verärgerten Arcor-Kunden der anscheinend eine der Adressen hat nichts gehört. Mal weiter warten. Hab denen ne Frist von 10 Tagen eingeräumt sich schriftlich bei mir zu melden. Denn telefonisch hat man ja wieder nix in der Hand!
Nach oben
Rang:
boris



Beiträge: 9818

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Do, 14 Apr 2005, 12:38
Beitrag
Antworten mit Zitat

Sue gab folgendes von sich:
Heute hab ich außer ner Mail von einem verärgerten Arcor-Kunden der anscheinend eine der Adressen hat nichts gehört.

Stimmt - ich glaube, das Problem hatte ich auch mal ... leider kam die Antwort von eine völlig anderen Adresse (nicht @arcor.de), so daß ich nicht nachvollziehen konnte, welche der Adressen bei dem Kunden landete.
Bei mir war derjenige allerdings ganz freundlich und meinte, er könne meine Erfahrungen voll nachvollziehen Smile

Sue gab folgendes von sich:
Hab denen ne Frist von 10 Tagen eingeräumt sich schriftlich bei mir zu melden. Denn telefonisch hat man ja wieder nix in der Hand!

Da wäre ich nicht zu optimistisch - bei mir kam auf Anforderung nie etwas schriftlich, per Mail oder ein Rückruf ... erst nach der massiven Mail-Aktion, der genauen Beschreibung aller meiner Anrufe mit Datum und der Kostenaufstellung meiner Auslagen kam dann ein Brief mit einer 150 Euro Gutschrift.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:robot methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Sue





Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Do, 14 Apr 2005, 15:56
Beitrag
Antworten mit Zitat

Naja, ne Gutschrift will ich ja gar nicht unbedingt - obwohl ich durch das Surfen mit Modem schon Mehrkosten von bis zu 30 Euronen pro Monat hab. Ich will nur endlich wissen, was das soll und warum ich keine Mitteilung bekomm. Hoff mal die melden sich. Hab heut noch gleich nen Massenfaxangriff gestartet. Laughing vielleicht hilft das ja was!
Nach oben
Rang:
boris



Beiträge: 9818

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Do, 14 Apr 2005, 17:06
Beitrag
Antworten mit Zitat

Sue gab folgendes von sich:
Naja, ne Gutschrift will ich ja gar nicht unbedingt - obwohl ich durch das Surfen mit Modem schon Mehrkosten von bis zu 30 Euronen pro Monat hab.

Das würde ich denen mal schön unter die Nase reiben - wenn man sowas einfach nur hinnimmt, fühlen die sich nachher noch im Recht, ihre Kunden so zu behandeln.
Ich habe denen Gebühren für Handytelefonate (die Telefeonaufschaltung kam auch zu spät), Internet-Cafe, InternetByCall und den Kauf einer ISDN-Karte aufgelistet. Die wurden ohne Beanstandung erstattet.

Sue gab folgendes von sich:
Hab heut noch gleich nen Massenfaxangriff gestartet.

Laughing - hab ich auch mal gemacht bei einem, der über eBay was bei mir gekauft hatte, mich dann aber damit hat sitzenlassen. Hab dasselbe Fax 20-30x hintereinander durchlaufen lassen, bis irgendwann das Gerät abgeschaltet wurde Twisted Evil


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:robot methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
altobelli



Beiträge: 2

Titel: Meine Erfahrungen und ARCOR
Verfasst am: Di, 17 Mai 2005, 19:56
Beitrag
Antworten mit Zitat

Hey Boris,

muss Dir leider sagen, das ist anscheinend nicht immer so mit ARCOR.
Ich hatte den Anschluss innerhalb von 3 Wochen obwohl ich eine Bestätigung erhalten habe, die mir eine 2monatliche Wartezeit voraussagte.....!!

Hey aber, wenn es einmal da ist....dann klaptt das janz jut ....nur das mit der Hotline klappt wirklich nicht...aber stell Dir vor...Du kommst abends von der ARbeit, bist so richtig scheisse drauf....hängst ne 1/2 Stunde in der Warteschleife...und dann endlich geht jemand ran...na besser wird man seine aufgestauten Aggressionen doch gar nicht los oder? Smile)

Gruss
altobelli

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:newby methusalem
boris



Beiträge: 9818

Titel: Re: Meine Erfahrungen und ARCOR
Verfasst am: Mi, 18 Mai 2005, 15:09
Beitrag
Antworten mit Zitat

altobelli gab folgendes von sich:
muss Dir leider sagen, das ist anscheinend nicht immer so mit ARCOR.

Wieso leider ? Smile

altobelli gab folgendes von sich:
Ich hatte den Anschluss innerhalb von 3 Wochen obwohl ich eine Bestätigung erhalten habe, die mir eine 2monatliche Wartezeit voraussagte.....!!

So kanns gehen ... wenn du allerdings wie bei mir drei Monate wartest, teilweise beruflich drauf angewiesen bist und dann (nach den drei Monaten) hörst, daß sie von Anfang an wußten, daß sie bis auf weiteres gar keine Kapazitäten frei hatten, wirst du bestimmt auch ganz schön fuchsig !

altobelli gab folgendes von sich:
Du kommst abends von der ARbeit, bist so richtig scheisse drauf.... hängst ne 1/2 Stunde in der Warteschleife...und dann endlich geht jemand ran...na besser wird man seine aufgestauten Aggressionen doch gar nicht los oder? Smile)

Wenn man nach einer halben Stunde durchkommen könnte, wäre das gar kein so schlechter Einfall Wink
Leider habe ich ja größtenteils bedeutend länger in der Schleife gehangen - wenn ich mir dann vorstelle, daß ich eh schon einen ordentlichen Hals habe, und dann muß ich mir auch noch das bescheuerte Warteschleifen-Gedudel reinziehen, bekomme ich allein von der Vorstellung schon graue Haare.

Ich glaube allerdings auch, daß die meisten der Hotline-Mitarbeiter, mit denen ich da gesprochen habe, vorher einen Kurs mitgemacht haben, der ihnen vermittelt hat, wie man Kunden entweder beschwichtigt oder ignoriert, so daß ein zünftiges Anscheißen nur noch halb soviel Spaß bereitet. Manche Hupen an der Leitung machten sogar den Eindruck, als hätten sie ihr Gehirn an der Garderobe zurückgelassen, die Äußerungen (oder vielmehr: Laute), die die von sich gegeben haben, erinnerten eher an seniles Röcheln als daß man "Service-Mitarbeiter" dahinter vermutet hätte tilt


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:robot methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
luke18





Titel: irgendwie kommt mir das bekannt vor
Verfasst am: Di, 31 Mai 2005, 11:45
Beitrag
Antworten mit Zitat

Hallo boris,
Ich sitze gerade im Internet-Cafe und muss so richtig schmunzeln, weil du mir wirklich wie aus der Seele sprichst. Das beste ist noch, dass du auch aus Köln kommst und exakt die selben Probleme mit Arcor hast bzw. hattest, wie wir sie auch haben.

Meine Mutter (Journalistin, genau wie du beruflich darauf angewiesen, sprich rechachieren für ihre Beiträge beim Fernsehen etc.) hat einen Arcor Telefonanschluss sowie DSL 3000 bestellt. Natürlich sind wir auch auf das verlockende Angebot reingefallen, ohne uns vorher über den Verein zu informieren. Hätte ich bloss vorher diesen Forumthread entdeckt.

Irgendwann im Januar oder Februar haben wir den Anschluss bei Arcor bestellt. Nebenbei lief unser Telekomanschluss (telefon,internet) weiterhin einwandfrei. Im Mai ruft meine Mutter dann mal bei Arcor an und fragt, wie es denn mit dem Anschluss aussehe, da wir jetzt bereits seit einigen Monaten warten. Daraufhin kriegen wir die Antwort: "Ihr Anschluss läuft bereits seit dem 21.März". Ah ja alles klar. Zufälligerweise erscheint nach ca. 1 Woche dann auch der Willkommensbrief von Arcor, indem auch steht, dass der Anschluss seit März besteht. Daraufhin hat sich meine Mutter beschwert, dass wir nicht rechtzeitig informiert wurden und wie du es bereits in deinen Posts beschrieben hast, darauf bekamen wir keine Antwort.

Nun denn ich erstmal überglücklich über den DSL-Anschluss freue mich natürlich und versuche mich über die Arcorzugangsdaten einzuwählen. Keine Erfolg. Nebenbei funktioniert übrigens noch Telefon und Internet von der Telekom bzw. T-Online. Meine Mutter ruft ein weiteres mal bei Arcor und an und schildert ihnen, dass wir nicht über Arcor ins Netz kommen, aber die anderen Zugangsdaten von T-Online funktionieren. Daraufhin erzählt uns der Typ, dass alle anderen sachen vorab abgeschaltet sein müssen. Seltsamerweise versprach Arcor jedoch sich um sämtliche Probleme mit der Telekom zu kümmern, falls diese noch nach der Kündigung bestehen. Bei der Telekom hatte meine Mutter schon lange Zeit vorher gekündigt und die Abschaltung zum fristgerechten Termin am 25. Mai beantragt, zu dem Termin dann eigentlich auch unser Arcoranschluss funktionieren sollte. Nun ja die Telekom hielt ihr Wort und schaltete zum 25. Mai komplett alles ab. Nur leider funktionierte dann garnichts mehr. Die Leistungen von Arcor (Telefonanschluss, Internet) sind nicht eingetroffen. Und dieser Stand hat sich jetzt seit mehr als einer Woche nicht verändert. Unsere Leitungen sind völlig tot. Weder unsere Telefone, noch das Internet funktioniert. Meine Mutter und ich müssen sämtliche Gespräche über Handy führen.

Wenn man bei Arcor den Telefonsupport anruft steckt man erstmal mind. 30 Minuten in der Warteschleife und muss sich diese verdammte Duddelmusik anhören, die einen nur noch mehr ankotzt. Dann irgendwann erreicht man einen Mitarbeiter von Arcor, der einem allmögliche Dinge vorgaukelt. Das lustige und zugleich traurige ist, dass sie einem immer wieder was neues erzählen, warum es nicht funktioniert. Zunächst einmal war es die Telekom schuld, als unser Anschluss noch funktionierte. Der eine Supporter sagt "Das dürfte eigentlich kein Problem sein, das beide Leitungen parallel laufen können." Ein anderer erzählt einem, dass die Leitungen ausgestellt werden müssen, weil sonst ihre Leitungen blockiert wären und sie nicht "durchkommen" würden. Bla bla bla

Nun nachdem unsere Leitungen tot sind ist es ein anderes Problem. Bei uns gäbe es angeblich einen "Bauschaden". Auch noch nicht gehört. Das ist ja interessant. Wieso funktionieren dann sämtliche Telefone und Internetanschlüsse in unserem Haus, wenn es sich um einen Bauschaden handelt ? Keine Antwort.
Ein anderes Problem von Arcor lautet "Lokalisationsproblem". Ahha, ja ne is klar. Leider konnte der Supporter uns das Wort nicht genauer erklären und damit endete das Gespräch dann auch. So langsam platzt uns wirklich der Kragen. Meine Mutter schlägt sich jeden Morgen seitdem mit einem der Mitarbeiter herum und jedesmal erhält man eine verlogene Antwort wie "der Techniker kümmert sich drum", "der Techniker wird sich bei ihnen melden", "wenn es in 48 Stunden nicht funktioniert, melden sie sich nochmal" usw.

Mein Vater hat mir auch erzählt, dass er sowas in seinem ganzen Leben noch nicht erlebt hat, dass man eine Woche lang kein Telefon hat. Nicht mal bei der guten alten Post hätte es so etwas gegeben, die solche Probleme innerhalb von 2 Tagen gelöst bekämen.

Ich weiss wirklich nicht mehr was ich noch machen soll? Mit der Kündigung zu drohen bringt ja aller Wahrscheinlichkeit nach auch nicht viel, also welche Schritte helfen einem da noch ? Die Möglichkeit wieder zur Telekom zu wechseln liegt garnicht so fern, aber darauf hab ich widerum garkeine Lust, weil wir dann auch wieder ewig warten müssen. In jedem Fall wollen wir auch Schadensersatz beantragen, weil natürlich total hohe Handykosten dadurch entstanden sind, von den ganzen Umwegen, die meine Mum für ihre Arbeit machen musste ganz abgesehen.

Mir ist die Enttäuschung wirklich ins Gesicht geschrieben. So eine Unverschämtheit hab ich echt noch nie erlebt. Da kann man nur sagen Arcor, ein richtiger Saftladen!

Viele Grüsse,
Lukas

Nach oben
Rang:
boris



Beiträge: 9818

Titel: Re: irgendwie kommt mir das bekannt vor
Verfasst am: Mi, 01 Jun 2005, 20:41
Beitrag
Antworten mit Zitat

Hi Lukas,

irgendwie (leider) beruhigend zu hören, daß es immer wieder dieselben Sachen sind, die bei Arcor nicht funktionieren und man nicht der einzige ist. Ich war nach den drei Monaten auch komplett durch - das Problem ist nur: wenn man kündigt, hängt man beim nächsten Anbieter in der Warteschleife. Die Telekom tut noch ein übriges dazu, um Fremd-DSL-Kunden warten zu lassen, da ist ein Sauhaufen wie Arcor mit seiner Un-Organisation erst recht der Tropfen, der die Kunden zum Überlaufen bringt.
Wenn ich den Doktor aus der Werbung mit seiner "Preis-Operation" sehe, könnte ich kotzen ...

luke18 gab folgendes von sich:
Wenn man bei Arcor den Telefonsupport anruft steckt man erstmal mind. 30 Minuten in der Warteschleife und muss sich diese verdammte Duddelmusik anhören

Das allerbeste finde ich, daß die Leitung unterbrochen wird, wenn man länger als 30min. drinhängt und dann nochmal von vorne anrufen darf. Meine Auftragsnummer kannte das System auch konsequent nicht, so daß ich erst immer noch 5min. durch die Menus piepen mußte, bevor ich das Fahrstuhlgedudel wieder zu hören bekam ... gaehn

luke18 gab folgendes von sich:
Das lustige und zugleich traurige ist, dass sie einem immer wieder was neues erzählen, warum es nicht funktioniert.

Richtig an die Decke gegangen bin ich, als ich erfahren mußte, daß die vorher schon die ganze Zeit wußten, daß die gar keine Kapazitäten hatten. Das grenzt schon fast an Betrug !

luke18 gab folgendes von sich:
Nun nachdem unsere Leitungen tot sind ist es ein anderes Problem. Bei uns gäbe es angeblich einen "Bauschaden".

Kenn ich auch !
Nachdem vor ein paar Wochen mal DSL immer nach 5min. unterbrochen wurde, habe ich die Technik-Hotline genervt und da meinte ein Typ: "Haben Sie ne Baustelle in der Straße ?", ich: "Ja.", er: "Aaaah, das kann natürlich daran liegen." Auf meine Rückfrage, wie es denn käme, daß Telefon trotzdem funktioniert und warum die Baustelle nicht die ganze Leitung kappt, sondern immer nur alle 5min. ein bißchen, wußte der Schlaumeier dann auch nicht weiter confused4

luke18 gab folgendes von sich:
"wenn es in 48 Stunden nicht funktioniert, melden sie sich nochmal" usw.

Auch der Hohn in der Warteschleife: "oder nutzen Sie einfach unseren schnellen und bequemen Online-Support".
Ja sicher !
Mir hat ein Typ an der Hotline persönlich erzählt, daß die 200 bis 300 Tausend Nachrichten am Tag darüber kriegen und die "natürlich" nicht alle bearbeiten können !

luke18 gab folgendes von sich:
Ich weiss wirklich nicht mehr was ich noch machen soll? (...) In jedem Fall wollen wir auch Schadensersatz beantragen (...)

Kann ich nur empfehlen - nerv die richtig - vielleicht merken die dann irgendwann, daß sie ihre Kunden nicht so behandeln können. Man ist schließlich kein Bittsteller.
Am besten die ganze Story haarklein aufdröseln mit allen Anrufen einzeln, wann mit wem gesprochen, was haben die gesagt, was zugesagt und nicht gehalten, welche Ausgaben hattet ihr etc. etc.
Das ganze dann per eMail an Arcor und zwar an möglichst viele Adressen, damit die auch was merken (s. hier) - die sagen zwar, daß man es schriftlich machen muß und alle Rechnungen beilegen, aber bei mir hats auch so funktioniert.

Viel Glück Cool


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:robot methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
luke18





Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Do, 02 Jun 2005, 01:24
Beitrag
Antworten mit Zitat

du wirst es nicht glauben.. aber am Mittwoch, der 1. Juni 2005 funktioniert unser Telefon sowie das Internet. Ich kann es noch garnicht glauben. Na ja, Schadensersatz werden wir trotzdem fordern.

gute n8

Nach oben
Rang:
TyrannMisu





Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mi, 15 Jun 2005, 11:16
Beitrag
Antworten mit Zitat

Hab euer Forum über den Suchbegriff ,,Arcor scheiße'' gefunden.
Hey wir haben genau das gleiche Problem wie ihr.
Zuerst dauerte es eine Woche bis wir Internet hatten: Ich war im Urlaub und mein eigentlich technikversierter Vater hatte Probleme das Internet zum Laufen zu kriegen. Naja jedenfalls war ich dann zuhause und machte mich an die Arbeit. Nachdem ich 5 mal beim Telefon ,,Support'' angerufen hatte und dadurch um die 5 Stunden meines Lebens vergeudete, kam ich auf die Idee dass eventuell das Online Passwort nicht stimmen könnte (was bei dem Passwort, Kundennummer, Kundenrechnungsnummer, Kundenpasswort etc... Gewirr garnicht so abwegig ist). Jedenfalls bekam ich dann ein komplett anderes Passwort gesagt als ich 1 Tag von Arcor telefonisch als das ,,aktuelle'' übermittelt bekam. Ich gab es beim Router ein (der von Arcor Leuten übrigens als ,,Modem'' bezeichnet wird) und Voilá, wir hatten Internet.

ZU FRÜH GEFREUT !

Jetzt gings erst richtig los. 2 Tage später fing das Telefon an unsäglich zu Rauschen und zu Knacken und wiederum 2 Tage später war die Leitung komplett tot. Dieser Zustand besteht jetzt schon seit 2 Tagen und hält heute noch an. Ich selber müsste eigentlich dringend mit Klassenkameraden wegen einer Abi-Präsentationsprüfung telefonieren. Gottseidank haben wir freundliche NAchbarn die bei der Telekom sind und bei denen das Telefon noch funktioniert.

NAchdem ich mich schon um die 11 Mal an Arcor mit meinem Problem gewendet hab ist bis jetzt noch NICHTS passiert !
Sehr unterhaltsam war allerdings, dass mich einer der Arcor Störungssupport Menschen nach unserer Telefon Nummer gefragt hat um uns zu erreichen und zurückzurufen.

Eigentlich muss ich dringend aufs mündliche Abitur arbeiten, auf der anderen Seite hätte ich schon gerne das die Telefone wieder funktionieren.

Ich hab Arcor vorhin ein Ultimatum bis heute 16 Uhr gestellt. Sollte sich bis dahin noch nichts getan haben wechseln wir wieder zur Telekom.
Teuer aber solide.

scheiss Arcor

Nach oben
Rang:
boris



Beiträge: 9818

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Fr, 17 Jun 2005, 16:12
Beitrag
Antworten mit Zitat

TyrannMisu gab folgendes von sich:
Hab euer Forum über den Suchbegriff ,,Arcor scheiße'' gefunden.

Google-Optimierung an der richtigen Stelle bringt schon was ... Wink

TyrannMisu gab folgendes von sich:
(...) Ich hab Arcor vorhin ein Ultimatum bis heute 16 Uhr gestellt. Sollte sich bis dahin noch nichts getan haben wechseln wir wieder zur Telekom.

Kenne ich alles leider nur zu gut - bei mir war dann aber auch die Frage (Telefon lief ja): wenn ich jetzt zur Telekom wechsle, wie lange hänge ich bei denen dann - erstmal wieder ohne Telefon - in der Warteschleife und: ist das besser, als auf Arcor zu hoffen, weil man ja praktisch nie wissen konnte, wieweit die inzwischen waren Sad

Hat sich da mittlerweile eigentlich was ergeben ? Das Ultimatum ist ja mal lange durch ... würde mich wundern, wenn die auf sowas reagieren.
Falls du bei Arcor bleibst, würde ich auf jeden Fall Schadensersatz fordern - einfach per Mail (wie hier), hat bei mir auch super funktioniert !


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:robot methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
TyrannMisu





Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Fr, 17 Jun 2005, 17:43
Beitrag
Antworten mit Zitat

JA ES IST WAS PASSIERT

Hallejuja

Unser Telefon geht wieder. Zwar ist immer noch das Knacken und Rauschen in der Leitung, aber immer noch besser als gar nichts.
Wie haben noch n bisschen länger gewartet als 16 Uhr und morgens am nächsten Tag war dann die Leitung wieder lebendig.
Schon ärgerlich, aber wir bleiben jetzt voerst bei Arcor. Solang die Telefone tun und es weniger kostet als Telekom ist das okay.
Muss sagen dass ich irgendwo auch die Telekom verdächtige die Leitungen zu sabotieren, denen gehören sie ja eigentlich. Naja, schaun wir mal wies mit dem Knacken und Rauschen weitergeht. Wenn das noch länger so ist dann mach ich mal die Mail-Action und spam Arcor ein bisschen zu. Laughing

Nach oben
Rang:
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » alltalk Seite 1 von 7
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Film: Ender's Game - Das große Spiel boris zelluloid 0 Mi, 21 Sep 2016, 19:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Joseph von Eichendorff - Viel Lärmen um Nichts boris kühnes mittelscharfer 0 Sa, 19 März 2016, 20:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Film: Margin Call - Der große Crash boris zelluloid 0 Mo, 23 Dez 2013, 00:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Werbung für Bohnen jrose joxe und so 1 Do, 19 Dez 2013, 23:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Film: Blind Side - Die große Chance boris zelluloid 0 So, 04 Aug 2013, 19:37 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | 538793 Besucher seit 01.01.2017 (heute: 5186) | impressum