Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » le finesnäcker
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Feindliches Lager - DIVERSE
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10520

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 17 Nov 2007, 09:55
Beitrag
Antworten mit Zitat

Serengeti Beer (Tansania)
Mango

"The taste of Africa"

Technische Daten:
alc. 5,1% vol.

Zutaten: water, malt, hops, yeast, natural mango flavour

Farbe:
hellgelb, trüb, schäumt "normal", "normaler" Schaum, verschalt schnell

Geschmack:
Fruchtig, leicht säuerlich, hefig.
Tja, fruchtig, Mango kommt hinten leicht durch - aber so schmeckt nunmal eher vergorener Fruchtsaft und kein Bier.
Trinkbar, aber nicht toll.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10520

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 17 Nov 2007, 09:56
Beitrag
Antworten mit Zitat

Akosombo (Ghana)

"German-Ghanaian Joint Venture"
(gebraucht nach dem deutschen Reinheitsgebot)

Technische Daten:
alc. 5,5% vol.

Zutaten: Wasser, Malz, Hopfen

Farbe:
hell bräunlich, klar, schäumt "normal", "normaler" Schaum

"Mit dem Kauf dieses Biers unterstüzen Sie Hilfsprojekte im Königreich Hohoe, Ghana, z.B. Krankenhäuser, Schulen, Brückenbau"
Na dann: Prost !

Geschmack:
Vorne wenig Geschmack, hinten dann aber etwas schwer, rauchig und herb.
Schmeckt in bißchen wie Altbier, aber hinten etwas bitterer. Erinnert ansonsten an die belgischen Biere, hat aber glücklicherweise nicht deren "klebrige Schwere".
Schon ganz nett, aber nicht grandios.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10520

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 17 Nov 2007, 09:56
Beitrag
Antworten mit Zitat

Adelscott (Frankreich)
Beer with Whisky Malt

"The Different Beer"

Technische Daten:
alc. 5,8% vol.

Zutaten: Acqua, malto d'orzo, sciroppo di glucosio, mais, zucchero, armoi, estratto die lùppolo, acido ascorbico

Farbe:
goldgelb, leicht orange Tönung, klar mit Schwebestoffen, schäumt wenig, "normaler" Schaum, verschalt recht schnell

klare Flasche
das Etikett ist vollständig in italienisch gehalten (s. Zutaten), die Brauerei sitzt aber in Frankreich

Geschmack:
Zunächst einmal riecht dieses Bier anders als man es gewohnt ist, nämlich ein bißchen wie "Desperados" oder sonst ein "Mischbier", obwohl es sich ja hier nicht um eine Mischung handelt sondern lediglich um ein Bier, das mit Whisky-Malz angereichert ist.
Sieht man sich allerdings die Zutatenliste an, könnte das Zeug auch nach Schwarzwäler Kirsch riechen - da wundert einen ja garnichts mehr ...

Vom Geschmack her: komisch. Zwar bierig, aber schnell schal, dazu aber auch süßlich - und zwar nicht die übliche Malzsüße sondern Zucker-Süße. Auch auf den Lippen bleibt ein leicht zuckriger Geschmack zurück.
Auch sonst gibt es ein komisches, rauchiges, teilweise fast erdiges Geschmacks-Sammelsurium zu durchlaufen ... was sich leider sehr prägnant durchsetzt ist der Zucker und ein Nachgeschmack irgendwo zwischen Putzlappen und feuchter Keller.
Ne, sowas muß wirklich nicht sein !


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10520

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 17 Nov 2007, 09:56
Beitrag
Antworten mit Zitat

Dragon's Back (Hong Kong)

Technische Daten:
alc. 5,2% vol.

Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfen

Farbe:
tiefbraun, klar (gegen Licht), schäumt mehr als normal, leicht dichter Schaum

Geschmack:
Rauchig aber süffig. Hinten leicht süßlich und malzig, aber zu Anfang kein klebriger Nachgeschmack.
Voller Geschmack, auf Dauer leicht bitter, bleibt aber süffig.
Am Ende der Flasche schmeckt der Rest fast ein wenig cremig und erinnert an Guiness.
Insgesamt aber nicht schlecht.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10520

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 17 Nov 2007, 09:57
Beitrag
Antworten mit Zitat

Avilys (Littauen)
Honey Beer

Technische Daten:
alc. 6% vol.

Zutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Honig, Hefe

Farbe:
bräunlich gelb, leicht trüb, schäumt stark (beim Aufreißen direkt aus der Flasche), normaler Schaum, verschalt recht schnell

Geschmack:
Wie schmeckt Honigbier ? Überraschung: wie Bier mit Honig.
Was das soll, erschließt sich mir nicht, die Honigsüße und der Biergeschmack sind nicht gerade ein perfektes Paar - für mich jedenfalls nicht. (jetzt erkenne ich auch die Honigwaben im Schriftzug - zuerst sah das wie ein Giraffenmuster aus)
Ne, süßes Bier geht einfach nicht !
Fies. Flasche noch nichtmal geschafft.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10520

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 17 Nov 2007, 09:57
Beitrag
Antworten mit Zitat

Darwin (Australien)
Dark Lager

Technische Daten:
alc. 5,2% vol.

Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen

Was mich dabei immer wundert: die Aufschrift "gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot" - was soll das ? Brauen die hier Biere nach ausländischem Rezept ? Ein echtes, importiertes Bier sieht doch anders aus !?)

Farbe:
tiefbraun, klar (nur gegen Licht), schäumt wenig, leicht dichter Schaum, verschalt recht schnell

Geschmack:
Für ein dunkles Bier überraschen geschmacklos.
Wenn man sich wirklich drauf konzentriert, kann man einen leicht rauchig-bitteren Anklang von Geschmack erkennen, der aber sofort verschwindet.
Ich wüßte nicht, jemals ein so flüchtiges Bier getrunken zu haben.
Selbst auf Dauer wird es bei einem minimal prägnanten Anschlag hinten im Gaumen nicht besser, der Geschmack ist sofort wieder weg.
Wie soll man sowas bewerten ? Wirklich schlecht ist es nicht aber ohne richtigen Geschmack auch keine Empfehlung.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10520

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Fr, 15 Feb 2008, 22:42
Beitrag
Antworten mit Zitat

mandrin (Frankreich)
Bière à la réglisse

Technische Daten:
alc. 5,8% vol.

Zutaten: Eau de la region Grenobloise, malts d'roge ed de blé, sucre (refermentation), fleurs de houblon, racine de réglisse, levure

Farbe:
dunkel-graubraun/schwarz, trüb, schäumt kaum, verschalt sehr schnell, leicht dichter schaum

Geschmack:
Bei den Zutaten weiß man ja schon, was einen erwartet: Kosmos Chemie.
Gehandelt wird das Zeug als "Lakritz-Bier", was die Bezeichnung réglisse schon nahelegt.

Geschmacklich nicht allzu schwer, dabei aber rauchig-süßlich (der Zucker läßt grüßen). Auf Lakritz als Geschmack wäre ich jetzt nicht unbedingt gekommen.
Hinten wirds ein wenig lakritzartig (muß man aber wissen), insgesamt glücklicherweise nicht klebrig, wenn auch nicht gerade süffig.
Auf Dauer verstärkt sich das Lakritz ein wenig, auch auf den Lippen klebt es etwas zuckrig.

Insgesamt nicht toll, zwar auch nicht eklig, aber gerade durch die fehlenden Kohlensäure ist es sehr plörrig, dazu noch der Zucker macht das Gebräu (selbst für einen Lakritzfan) nicht sehr sympathisch.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10520

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: So, 09 Aug 2009, 21:05
Beitrag
Antworten mit Zitat

Tuborg
Pilsener

Bekannt durch das Label und die Unterschrift
"Der durstige Mann"

Technische Daten:
alc. 4,9% vol.

Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen

Eigentlich aus Dänemark, allerdings "nach dem deutschen Reinheitsgebot in Deutschland gebraut und abgefüllt"

Farbe:
klar, mehr Info nicht möglich, da aus der Flasche getrunken

Geschmack:
Pils. Hopft ganz gut im Nachgeschmack, allerdings nicht zu aufdringlich. Ansonsten frisch und süffig.
Alles in allem ein leckeres.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 13 Jul 2010, 10:05
Beitrag
Antworten mit Zitat

Mal was ganz Spezielles:
Gourmet-Bier


Natürlich nur bei F ä NS K Ö...!


____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
boris



Beiträge: 10520

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 13 Jul 2010, 20:24
Beitrag
Antworten mit Zitat

UncleR @ Di, 13 Jul 2010, 11:05 gab folgendes von sich:
Mal was ganz Spezielles

"Preis / Liter: 7.93 EUR"

In der Tat ...


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mi, 14 Jul 2010, 08:43
Beitrag
Antworten mit Zitat

Ja, die geschmacksgebende Hunderasse ist halt recht selten und schwer zu domestizieren.

Hab übrigens gestern mal ein Schlückchen probieren dürfen.
Sagen wir mal...es schmeckt auch recht "speziell"...aber hinterläßt zumindest keinen Nachdurscht beim Trinken.

Trotzdem jetzt nicht die Erste Wahl für das Reinschrauben am rechtsrheinischen Lagerfeuer.
Eher für pikant angemachtes Meeresgetier mit Safranrisotto, eh?!

Onkel


____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » le finesnäcker Seite 3 von 3
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Siegfried Lenz - diverse Erzählungen boris kühnes mittelscharfer 0 Mo, 08 Mai 2017, 20:52 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Heimisches Lager - Alt dmarc le finesnäcker 3 Sa, 08 Dez 2007, 15:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Feindliches Lager - FRANKREICH boris le finesnäcker 5 Sa, 15 Sep 2007, 14:09 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Feindliches Lager - GRIECHENLAND boris le finesnäcker 5 Di, 28 Aug 2007, 11:46 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Heimisches Lager - Kölsch boris le finesnäcker 14 Fr, 20 Jul 2007, 18:56 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum