Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Jonathan Safran Foer - Extrem laut und unglaublich nah
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10136

Titel: Jonathan Safran Foer - Extrem laut und unglaublich nah
Verfasst am: Mo, 06 Apr 2009, 22:00
Beitrag
Antworten mit Zitat

Jonathan Safran Foer - Extrem laut und unglaublich nah

Wer das Cover dieses Buchs noch nie gesehen hat, der war in der letzten Zeit nicht in einem Buchladen - das Ding liegt wirklich auf jedem "Empfehlungs"-Stapel der großen Buchhandlungen rum.
Trotzdem: nie von dem Typen gehört, daher auch nicht an Land gezogen - bis ich es geschenkt bekommen habe.

Oskar Schell ist Erfinder, Tamburinspieler und noch einiges mehr - so zumindest steht es auf seiner Visitenkarte, was umso erstaunlicher ist, wenn man weiß, daß er erst neu Jahre alt ist. Oskar hat seinen Vater bei den Anschlägen am 11. September verloren und entdeckt eines Tages einen Schlüssel in dessen Sachen. Er macht sich auf die Suche nach dem passenden Schloß und reist dadurch quer durch New York, wobei er eine Menge interessanter Leute kennenlernt und in der Zwischenzeit viel über das Leben nachdenkt.
Gleichzeitig geht es um seine Mutter, und wie diese mit dem Verlust klarkommt sowie (zum großen Teil in Rückblenden) um seine Großeltern, die nach der Bombardierung von Dresden aus Deutschland geflohen sind.

Das nur als kurzer Anriß, was in dem Buch alles passiert, denn die Geschichte dreier Generationen sowie die schier endlose Suche nach "dem Schloß" läßt sich nicht mal eben so zusammenfassen.
Die Erzählstränge werden wild durcheinander gemischt, viel wird in Rückblenden erzählt, einiges durch Briefe, bei denen man häufig zunächst garnicht weiß, wer jetzt erzählt. Auch sonst bleibt einiges unklar, bis sich zum Schluß die Fäden geradezu magisch entwirren.

Man fühlt sich bei den ständigen Zufällen und Verwirrungen unweigerlich an Paul Auster erinnert - sprachlich spielt Foer lange nicht in derselben Liga wie Auster, von den Ideen her ist er aber auf dem besten Weg in dessen Richtung. Gerade die Aufmachung ist etwas ... "frischer" als bei Auster, denn im Buch finden sich etliche Fotos, die zur Handlung passen, außerdem werden Begebenheiten quasi "schriftlich dargestellt": so konnte der Großvater (irgendwann) nicht mehr sprechen und schreibt ständig Sätze in Notizbücher, die er dann Leuten zeigt. Im Buch sind dann tatsächlich Seiten enthalten, auf denen nur ein Satz steht. Als jemandem beim Schreiben eines ewig langen Briefes das Papier ausgeht, werden im Buch die Zeilenabstände über eine Distanz von vielen Seiten immer enger, bis sich die Zeilen überlagern und am Schluß nur noch ein schwarzer Block übrig bleibt. Und mehr desgleichen.

Man mag über den altklugen Oskar und dessen Darstellung denken, was man will, das Buch ist auf jeden Fall eine grandiose Reise durch die Familiengeschichte dreier Generationen mit aberwitzigen Begebenheiten, Ein- und Zufällen und einer großen Portion Tragik, in der die großen Themen Liebe, Verlust, Enttäuschung und Tod fast spielerisch, aber nicht oberflächlich angegangen werden.
Die tolle Aufmachung des Buchs ist da noch die Sahne oben drauf.

Absolute Empfehlung !


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
step



Beiträge: 199

Titel: Re: Jonathan Safran Foer - Extrem laut und unglaublich nah
Verfasst am: Mi, 08 Apr 2009, 23:30
Beitrag
Antworten mit Zitat

boris @ Mo, 06 Apr 2009, 22:00 gab folgendes von sich:
Jonathan Safran Foer - Extrem laut und unglaublich nah
Absolute Empfehlung !


da kann ich mich nur anschliessen! der kleine oskar hat mich auch sehr an oskar matzerath erinnert, der mich auch faszinierte, aber mit dem man auch nicht richtig warm wird.
foers erstling, 'everything is illuminated', kann ich auch nur empfehlen - ausnahmsweise ist die verfilmung des romans auch sehr gelungen. ich hab den film vor dem buch gelesen, und es kommen einige elemente anders rüber, aber beide werke sind in sich stimmig und gut gemacht.

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:professional methusalem
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Do, 09 Apr 2009, 10:12
Beitrag
Antworten mit Zitat

Schon, mal wieder was von dir zu sehen, du alter FilmeLeser...

Welcome back!

O.


____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Do, 09 Apr 2009, 18:30
Beitrag
Antworten mit Zitat

"Alles ist erleuchtet" steht auch auf meiner Kaufliste, von dem Typen will ich mehr lesen !

Die Verfilmung werd ich mir dann wohl auch mal antun - allerdings erst nach dem Buch, ich kann es nicht leiden, wenn ich beim Lesen die ganze Zeit, die Filmbilder im Kopf habe.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Jan



Beiträge: 997

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Do, 18 Jun 2009, 12:36
Beitrag
Antworten mit Zitat

Getz am Start:

Jonathan Safran Foer - Extrem laut und unglaublich nah



Selten bin ich so in einem Buch versunken, wie in diesem. Bevor ich die Amazon-Kritik hier abtippe, kopier ich sie doch ganz einfach Mr. Green

Zitat:
Extrem laut und unglaublich nah erzählt die Geschichte einer zweifachen Vater-Sohn-Tragödie. Da ist zum einen der Großvater, ein Maler, der vom 2. Weltkrieg traumatisiert nach Amerika kommt. Er hat in der Bombardierung Dresdens seine Verlobte verloren und spricht seither kein Wort mehr. In New York trifft er deren Schwester und heiratet sie. Als sie ein Kind von ihm erwartet, verschwindet er, schreibt aber über Jahrzehnte Briefe an seinen nie gekannten Sohn, die er aber nicht abschickt. Dieser Sohn, Thomas Schell, stirbt im zusammenstürzenden World Trade Center und hinterlässt ein neunjähriges Kind, Oskar, der Ich-Erzähler des Romans. Mit überbordender Fantasie versucht Oskar mit dem Tod des Vaters fertig zu werden. Und er irrt durch New York auf der Suche nach dem Schloss für den Schlüssel, den er im Arbeitszimmer seines Vaters gefunden hat.

Der Roman prunkt mit hinreißenden Passagen, dann wieder versinkt die Geschichte in einem Tümpel aus Sentimentalität und Gefühlskitsch. Mit geringerem als Großkatastrophen gibt sich Safran Foer anscheinend nicht ab -- neben Dresdner Bombensturm und Terroranschlag baut er auch noch die Atombombe von Hiroshima ein.
Quelle Amazon.de

Aufmerksam geworden bin ich witziger weise durch das eyecatchende Cover. Der Inhalt ist, wie leicht zu erahnen, verwirrend - teilweise brutal, teilweise wirklich komisch, da der Ich-Erzähler Oskar auf eine klugscheißerisch-naiv-liebenswerte Weise vorgeht, die echt zum Lachen anregt. Soweit sich das Buch in der Jetzt-Zeit befindet macht es wirklich Spaß, nämlich eben dann, wenn man man Oskar bei seiner Reise durch New York begleitet. In den Rückblenden wirds dann leider schonmal nervig, langweilig, verstörend, da die Handlungsstränge ersteimal zusammen gebastelt werden müssen. Im übrigen ist der ganze 1-Pfünder reichhaltig bebildert!

Schick!

EDIT: Du liest das ja auch gerade Boris. Bzw. du hast gelesen.Hab ich gar nicht gesehen.


____________
YEAH!

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:superaddict methusalem 4. platz Profi-Trinker (3x Hamm)
Jan



Beiträge: 997

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Do, 18 Jun 2009, 14:11
Beitrag
Antworten mit Zitat

Na cool. Ab und an sollte man vorm rumposten, erstmal gucken, ob zum Thema eventuell schon was da ist Wink

"Alles ist erleuchtet" werd ich mir garantiert ebenfalls ziehen.


____________
YEAH!

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:superaddict methusalem 4. platz Profi-Trinker (3x Hamm)
Jan



Beiträge: 997

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 20 Jun 2009, 16:39
Beitrag
Antworten mit Zitat

Heute beendet und direkt mal "Alles ist erleuchtet" gekauft und begonnen....hat schon was...sein schreibstil.

____________
YEAH!

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:superaddict methusalem 4. platz Profi-Trinker (3x Hamm)
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: So, 21 Jun 2009, 14:08
Beitrag
Antworten mit Zitat

Jan @ Do, 18 Jun 2009, 14:11 gab folgendes von sich:
Na cool. Ab und an sollte man vorm rumposten, erstmal gucken, ob zum Thema eventuell schon was da ist Wink

Habs umgeschraubt Wink
Wenn du schon soviel Text zu einem Buch hast, mach gerne einfach einen eigenen Fred auf.

"Alles ist erleuchtet" hab ich auch schon im Schrank stehen. Hab mir auch letztens den Film aus dem TV aufgenommen, wills aber erst lesen.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]


Zuletzt bearbeitet von boris am Do, 25 Jun 2009, 20:52, insgesamt einmal bearbeitet. (1 Prozent)

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Jan



Beiträge: 997

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: So, 21 Jun 2009, 14:43
Beitrag
Antworten mit Zitat

Hab angefangen und muss sagen - it is ganz schön zäh reinzukommen!

____________
YEAH!

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:superaddict methusalem 4. platz Profi-Trinker (3x Hamm)
Jan



Beiträge: 997

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 10 Aug 2009, 13:19
Beitrag
Antworten mit Zitat

So "Alles ist erleuchtet" hab ich jetzt schon länger beendet und muss für mich sagen - is bzw. war nix. Ich überlegte sogar zum Ende einfach abzubrechen, hab mich dann aber noch durchgekämpft. Könnte sein, dass ich einfach zu blöd bin, jedenfalls habe ich nicht so hundert prozentig alles gerafft und bin im nachhinein eigentlich eher verwirrt als erleuchtet.

Also von meiner Seite aus ganz klar keine Empfehlung...aber wie gesagt...vielleicht bin ich auch zu blöd Wink


____________
YEAH!

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:superaddict methusalem 4. platz Profi-Trinker (3x Hamm)
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 10 Aug 2009, 19:21
Beitrag
Antworten mit Zitat

Mmmh ... ok. Dann werd ich das auf meinem "Muß unbedingt noch sein"-Stapel erstmal ein wenig nach unten sortieren.
Lesen werd ichs auf jeden Fall aber noch. Und vielleicht auch mal den Film kucken - das aber dann wohl eher, wenn mir das Buch gefallen hat.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Jan



Beiträge: 997

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 10 Aug 2009, 22:39
Beitrag
Antworten mit Zitat

Den Film würd ich mich auf jeden Fall auch noch angucken (wenn ich ihn irgendwo auftue)...allein um zu verstehen, was eigentlich genau los war...

____________
YEAH!

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:superaddict methusalem 4. platz Profi-Trinker (3x Hamm)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Jonathan Swift - Ein bescheidener Vorschlag boris kühnes mittelscharfer 0 So, 06 Aug 2017, 22:13 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Jonathan Swift - Gullivers Reisen boris kühnes mittelscharfer 0 Do, 26 März 2015, 22:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Faldbakken, Auster, Foer Jan kühnes mittelscharfer 1 Mi, 06 Okt 2010, 21:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Jonathan Safran Foer - Alles ist erleuchtet boris kühnes mittelscharfer 0 Sa, 20 Feb 2010, 21:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Extrem mobile phone Ausmissting Rumpelstielzchen lichtbildausweis(ung) 1 Di, 27 März 2007, 13:08 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum