Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


William Boyd - Eines Menschen Herz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10136

Titel: William Boyd - Eines Menschen Herz
Verfasst am: So, 01 März 2015, 14:29
Beitrag
Antworten mit Zitat

William Boyd - Eines Menschen Herz

"Eines Menschen Herz" (entliehen von Joseph Conrad "Herz der Finsternis") sind die fiktiven Tagebücher des fiktiven Schriftstellers Logan Mountstuart, geboren in Uruguay, gestorben in Frankreich, gelebt in England (Studium in Oxford) und New York (Geschäftsführer einer Galerie) als Autor und Kunsthändler.

Ein bisschen fühlt man sich erinnert an "Forrest Gump", denn viele Kapitel sind ein wahres "Namedropping", was zeitgenössische Gestalten angeht: Virginia Woolf, Ernest Hemingway, Pablo Picasso - Mountstuart kannte sie alle. Darüber hinaus wird er in historische Begebenheiten verwickelt: Im 2. Weltkrieg hat er es mit einem englischen Herzogpaar zu tun, das er bespitzeln soll, in den 70ern kommt er mit einer britischen Gruppe in Kontakt, die der RAF nahesteht und ihn mit einem Auftrag betraut, der nicht ohne Grund das Codewort "Mogadischu" trägt, außerdem springt er mit dem Fallschirm über der Schweiz ab und wird zwei Jahre inhaftiert. (Das sind nur einige wenig Begebenheiten auf den 500 eng bedruckten Seiten.)

Vorweg: Der Plan, eine fiktive Biografie anhand von Tagebüchern zu schreiben, ist hervorragend aufgegangen, Boyd knüpft nicht nur Verbindungen zum jeweiligen Ort und den Begebenheiten der Geschichte von 1923 bis 1991, er liefert auch direkt Fußnoten mit weiteren Erklärungen und ein Register mit Personen und (deren) Erlebnissen. An Glaubwürdigkeit büßt die Sache nur deshalb etwas ein, weil es einfach zuviel ist (s.o.) und kaum zu glauben, dass eine einzelne Person an derart vielen Dingen beteiligt gewesen sein soll. Trotz allem: Respekt vor dieser Leistung.

Aber: Literarisch gibt es da nicht viel zu holen, denn der authentische Tagebuch-Stil bedingt leider auch, dass eher kurze Notizen geliefert werden als tatsächlich toll formulierte Literatur. Auch inhaltlich gibt es nur eher zum Ende (bedingt durch die Altersweisheit des Protagonisten) ein paar Weisheiten und Dinge zum Nachdenken, der Rest bleibt eine - wenn auch nicht gänzlich uninteressante - Aneinanderreihung von Erlebnissen, die einen im Endeffekt aber nicht sonderlich berührt.

Fazit: Lob für Plan und Umsetzung, was das Buch aber zu dokumentarisch macht, daher aus literarischer Sicht keine Empfehlung.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Geoff Thompson - Die Tür - Erfahrungen eines Raussch... boris kühnes mittelscharfer 0 Sa, 08 Dez 2018, 16:28 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge William Boyd - Ruhelos boris kühnes mittelscharfer 0 Do, 21 Jun 2018, 20:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Joseph von Eichendorff - Aus dem Leben eines Taugeni... boris kühnes mittelscharfer 0 Di, 08 Mai 2018, 21:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mitch Albom - Dienstags bei Morrie: Die Lehre eines ... boris kühnes mittelscharfer 0 Fr, 13 Apr 2018, 21:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge William Faulkner - Als ich im Sterben lag boris kühnes mittelscharfer 0 Do, 22 Feb 2018, 08:44 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum