Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » zelluloid
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Serie: Philip K. Dick's Electric Dreams, Staffel 1
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 9970

Titel: Serie: Philip K. Dick's Electric Dreams, Staffel 1
Verfasst am: Mi, 28 Feb 2018, 23:21
Beitrag
Antworten mit Zitat

Philip K. Dick's Electric Dreams, Staffel 1 (2017)

SciFi-Serie nach den zum Teil grandiosen Kurzgeschichten von Philip K. Dick, die auch schon Pate für Blockbuster wie "Minority Report", "Paycheck" und "Total Recall" standen. Als langjähriger Dick-Fan und Besitzer sämtlicher Erzählungen in der schönen Haffmans-Ausgabe (Hardcover) habe ich hier (abgesehen von den Simpsons, die ich nicht mehr verfolge) die erste TV-Serie überhaupt angesehen. Die Machart unterscheidet sich allerdings auch von üblichen Serien, denn alle Folgen von "Electric Dreams" sind naturgemäß in sich abgeschlossen und hängen nicht mit den anderen zusammen, auch die Schauspieler sind jedes Mal andere, manches Mal prominent besetzt, so z.B. mit Steve Buscemi oder Greg Kinnear.

Enthaltene Folgen (in der Reihenfolge, wie amazon sie anbietet):
1. Das wahre Leben
2. Autofac
3. Menschlich ist...
4. Crazy Diamond
5. Der Haubenmacher
6. Fosters neue Welt
7. Das Vater-Ding
8. Der unmögliche Planet
9. Der Pendler
10. Tötet Alle Anderen!
Die Reihenfolge weicht von der "originalen" ab, wo es am Ende eine Art Cliffhanger gibt, und wird von den Hardcore-Fans kritisiert, mir war das relativ egal.

Die Machart der Serie kann sich nicht mit den großen Kinoproduktionen messen, ist aber für eine englische TV-Serie sehr ordentlich und stimmungsvoll. Es werden oft Vergleiche mit "Black Mirror" gezogen (das ich nicht kenne) und im Gegensatz dazu vor allem die Distanziertheit zu den Figuren kritisiert, die ich aber völlig in Ordnung und storytauglich fand. Es wird vor allem immer wieder klar, wie viel Wert Dick darauf gelegt hat, seine Figuren in ein Setting zu setzen, das von einer "Idee" geleitet wird, die sich dann an den handelnden Personen manifestiert. Meist sind es "kleine" Menschen, die sich einer oft gesellschaftlichen Bedrohung ausgesetzt sehen.
Thema ist immer wieder die menschliche Identität sowie deren Bedrohung durch gesellschaftliche Entwicklungen, die Dick geradezu hellseherisch in seinen Geschichten eingefangen hat. Natürlich wurden die Stories etwas modernisiert, um aktuelle technische Entwicklungen einzubauen, auch gibt es einige Änderungen, die selbst Kenner überraschen (z.B. ist der Twist am Ende von Autofac ein völlig anderer als in der Story), aber das macht die Serie nur moderner und meiner Ansicht nach besser (nicht als die geschrieben Stories, sondern für sich).

Von meiner Seite aus eine fette Empfehlung, für SciFi-Fans gibt es sowieso keine Diskussion, da ist das Ding eh ein absolutes Muss. Für alle anderen sind meines Erachtens besonders empfehlenswert "Das wahre Leben", "Autofac", "Der Haubenmacher", "Fosters neue Welt", "Der unmögliche Planet", "Der Pendler" und "Tötet alle anderen!". (Leider ist die Folge mit dem großartigen Steve Buscemi eine der schwächeren.) Man sollte allerdings keine Effektfeuerwerke und Weltraumschlachten erwarten, sondern subtiles Erzählkino mit tollen Geschichten und Ideen.
Insgesamt ein grandioser Einblick in die unfassbare Gedankenwelt eines der größten Phantasten und Visionäre unserer Zeit, ich hoffe sehr auf weitere Staffeln.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]


Zuletzt bearbeitet von boris am Do, 08 März 2018, 00:28, insgesamt einmal bearbeitet. (1 Prozent)

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:robot methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
jrose



Beiträge: 2720

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Do, 01 März 2018, 14:21
Beitrag
Antworten mit Zitat

Könnte direkt aus der Serie stammen:

heise.de

Zitat:
Ein digitales Punktekonto soll flächendeckend in China eingeführt werden und gute von schlechten Bürgern unterscheiden. (...) "Die Vertrauenswürdigen sollen frei unter dem Himmel umherziehen können, während es den in Verruf geratenen schwer gemacht wird, einen einzigen Schritt zu tun." So steht es im Regierungsplan für die Einführung des Sozialregisters.


____________
... wir haben mal wieder alles richtig gemacht.

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:wired methusalem Angler
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » zelluloid Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Philip Roth - Zuckermans Befreiung boris kühnes mittelscharfer 0 Mo, 17 Apr 2017, 20:45 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Serie: Die Winzlinge boris zelluloid 0 Mi, 01 März 2017, 22:47 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Philip K. Dick - Nick und der Glimmung boris kühnes mittelscharfer 0 So, 01 Jan 2017, 15:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Philip Roth - Amerikanisches Idyll boris kühnes mittelscharfer 0 Mo, 05 Sep 2016, 20:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Serie: The 100 TheCadien zelluloid 1 Mo, 01 Aug 2016, 19:48 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | 2561234 Besucher seit 01.01.2018 (heute: 523) | impressum