Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » silikonimplantate
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Motorpsycho live in Köln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jan



Beiträge: 997

Titel: Motorpsycho live in Köln
Verfasst am: Mi, 21 Mai 2008, 11:22
Beitrag
Antworten mit Zitat

Live Music Hall / Köln 18.05.08

Ich war skeptisch, als ich in Hülle und vorallem Fülle (mittags gabs ja schon das legendäre Luisenfest in Wuppertal als kleine Vorspeise...) die heilige Live Music Hall betrat. Im Innenhof hatte bereits allerlei krautrockiges Gesocks, gekleidet mit Tori-Amos-T-Shirts und gezeichnet vom überleben, herumgelungert, 0,3er Pils für 3,50€ konsumiert, oder sich von der illustren Pommesfrau anschreien lassen! Krasse Alte! Die Spezial-Zwiebeln stoßen mir noch jetzt in süß-sauren Schüben auf!

In der Halle war es dunkel! Erste Feststellung! Vorband: nö! Es kusierten Geschichten von Menschen, die der Band offensichtlich nachreisten und offenbarten, dass man am Vorabend das komplette Album am Stück gespielt habe...

Eine Variante, die mir nicht gerade die Glückstropfen ins Gemächt schießen ließe! Der werte Leser möge sich doch bitte im Jazzbullen Bericht zum aktuellen Album „Little Lucid Moments“ eine Erklärung dieses nicht eingetretenen Umstands erlesen! Oder kurz gesagt: Das Album übertraf nicht unbedingt meine Erwartungen! Aber gut, ich hoffte und mit mir sicherlich einige hundert anderer (es mögen insgesamt so 800-900 Leutchens gewesen sein) auf Stoff der reichhaltig vorhandenen Vorgänger Alben.

Pünktlich nach der Tagesschau ging es denn auch los! Eine fulminate Videoprojektion erleuchtete den Kiff-Wolken-behangenen Saal und stimmte auf Großes ein! Was „groß“ bedeuten kann, sollte mir im Verlauf des Abends deutlich vor Ohren geführt werden!

Wohl an! Der Start war äusserst ordentlich! „Greener“ von Blissard (Knaller Song!!!), No Evil, Hey Jane (Trust Us), Colamine Pony sind Meilensteine der Motorpsycho-Historie.
Year Zero vom aktuellen Player wirkt ja bereits auf dem hier harsch kritisierten neuen Album, wie live! Wird hier sogar noch ausgebaut und so prügeln Neu-Drummer Kenneth Kapstad und Bent Seather gleichermaßen um die Wette, was letzterem schließlich einen Bass-Saiten-Bruch zufügt. Macht aber nichts, man hangelt sich erstmal weiter durch und mündet schließlich nahtlos in You Loose und darauffolgend Sail On. Beide vom Vorgängeralbum Black Hole/Blank Canvas. Und: Beide schick! Wenn auch wiederum sehr ausufernd.

Dann folgte der Höhepunkt des Abends: Taifun, ziemliches Oberlieblingsstück des meiner Meinung nach stärksten Motorpsycho-Werks Trust Us. In einer gut zehnmütigen Version spielen sich die drei Norweger in einen wahren Rausch, was nun im letzten Drittel des Sets ohnehin endloses Stilmittel werden sollte! Man sorgte sich zwischenzeitlich gar um Kapstad's körperliches Durchhaltevermögen, so sehr rotierte er an den Drums. Wobei der Marathonmann wohl gut zehn Jahre jünger sein dürfte, als seine beiden Vorderleute, die sowas von dermaßen authentisch, laangharig, teilbebarted daher kamen, dass man meinen mochte, dass optisch bei den sympathischen Nordländern die Zeit ebenso stehen geblieben zu sein scheint, wie musikalisch!

Herrlich zurückhaltend, teilweise mit dem Rücken zum Publikum agierend und dabei in ständigem Kontakt zueinander folgte Upstairs-Downstairs, welches im Grateful Dead Cover Wharf Rat endete. Irgenwann zu dieser Zeit muss es wohl gewesen sein, dass mich so ganz langsam das subtile Gefühl fortschreitender Langeweile übermannte. Ich begann abzuwägen, zwischen der Freude darüber, dass manche Dinge sich nie verändern und Motorpsycho eben Motorpsycho sind und einen Scheiß drum geben, was die Industrie oder sonst wer vorgeben und dem Wunsch nach ein klein bisschen Straightness, oder sowas. Es hat halt schon auch was, dass man eben immer Spielfreude und Jamfreude versprüht, ständig auf der Suche nach der nächsten Abfahrt ist. Doch ein, zwei poppigere Elemente, mehr Gesang als Gitarre, oder einfach mal ein Song zwischendurch der geradlinig innerhalb von drei Minuten auf die Zwölf haut, hätte mir persönlich als Abwechslung und Wachmacher ganz gut getan!

Aber is ja kein Wunschkonzert das ganze und so ging es mit She Left on the Sunship wie gehabt weiter! Derbe laut und derbe rauschend sollte dies der vermeintliche Schlusspunkt der mittlerweile zwei Stunden dauernden Show sein! War es aber natürlich nicht!

Little Lucid Moments, das erste und und stärkste Titelstück aktueller Platte wurde mit seinen gut 20 Minuten genau so dargeboten wie auf Platte! Gutes Ding eigentlich! Aber für mich irgendwie schon zu spät dargboten um irgendwie noch differenzieren zu können!

Zum guten Schluss des beinahe 3 Stündigen Sets dann noch die beiden älteren Walking on The Water (Angels and Deamons at play) und Black to Comm der 70ger Hippiehüpper (vom Livealbum „Roadwork Vol. 1: Heavy metal iz a poze, hardt rock iz a leifschteil, live in Europe 1998“)

Was bleibt sind pfeifende Ohren und ein Mischmaschgefühl der fragenden Sorte: Bin ich jetzt zu „alt“ und ungeduldig für diese 60iger / 70iger Viertelstundenabfahrten, oder ist das eine normale Reaktion, wenn man mit motorpsychoähnlichen Bands wie dEUS gedanklich weiter wächst! Nun ja, ich weiß es nicht!

War trotzdem ein interessanter Backflash!

Prost!


____________
YEAH!

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:superaddict methusalem 4. platz Profi-Trinker (3x Hamm)
boris



Beiträge: 10136

Titel: Re: Motorpsycho live in Köln
Verfasst am: Sa, 24 Mai 2008, 23:35
Beitrag
Antworten mit Zitat

Danke für diese überaus ausführliche Berichterstattung ! Sogar mit den ganzen Songtiteln, Respekt.

Jan @ Mi, 21 Mai 2008, 11:22 gab folgendes von sich:
Bin ich jetzt zu „alt“ und ungeduldig

Für mich kann ich (mit einer Träne im Knopfloch) behaupten: zu alt.
Ich hab mir letztens mal wieder ein paar alte Platten reingeschraubt, die ich früher zwar nicht super fand, die ich aber mit einem erstaunten "Boah, wasn das ?" doch irgendwie noch für hörbar gehalten habe, die mich aber heute nur noch nerven.
Vielleicht gehört sowas zum jugendlichen Leichtsinn dazu ... Grenzen austesten, wieviel kann ich ertragen und so ...


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Jan



Beiträge: 997

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 26 Mai 2008, 15:08
Beitrag
Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich hab mir letztens mal wieder ein paar alte Platten reingeschraubt


Hab ich jetzt im nachhinein, auch aufgrund des konzerts, auch gemacht! Und: Es wirkt noch! Nicht alles, aber sehr vieles! Greener von Blissard z.B. Geiler Song! Die Blissard generell ne schicke Platte! Manch andere (Timothy's Monster z.B.) krieg ich aber auch nicht verpackt momentan. Hab mir aber immerhin jetzt mal ne Art "Best of" zusammen geschustert, und die läuft tatsächlich ziemilch intensiv bei mir aufm Eierpott!

Also ich muss schon sagen, dass bei mir eher der Gedanke aufkam, dass viele der Zich Neuentdeckungen, die ich in der Zwischenzeit gemacht habe, nicht annähernd an die Klasse Motorpsycho's heran kommen! Aber das bleibt natürlich weitgehend subjektiv!

Ist vorallem krass, wie viele Stile die sich so im Laufe der Zeit zu eigen gemacht haben und wie viele echt gute Songs in teilweise ziemlich unterschiedlichem Gewandt die hervorgebracht haben!

Wahrscheinlich bin ich also doch noch nicht zu alt Wink


____________
YEAH!

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:superaddict methusalem 4. platz Profi-Trinker (3x Hamm)
Dr. Erdbär



Beiträge: 2140

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 26 Mai 2008, 16:49
Beitrag
Antworten mit Zitat

Best of - Demon Box
Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem weltmeister Sportangler, 1. Bundesliga Spieler Winzer (5x Hamm) IMPERIALISTISCHER TODFEIND!
Jan



Beiträge: 997

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 27 Mai 2008, 12:47
Beitrag
Antworten mit Zitat

Yeah! Krasse Platte! Klingt, wie selbstgeschreddert...aber schön!

____________
YEAH!

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:superaddict methusalem 4. platz Profi-Trinker (3x Hamm)
Dr. Erdbär



Beiträge: 2140

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 27 Mai 2008, 17:21
Beitrag
Antworten mit Zitat

Jan @ Di, 27 Mai 2008, 12:47 gab folgendes von sich:
Yeah! Krasse Platte! Klingt, wie selbstgeschreddert...aber schön!


Schön? Nur schön? Demon Box von MP war der Tropf und das Elixier meiner Jugend.
Aber damals schon sind mir bei Progressiv-Rock-Gedudel die Füße eingeschlafen.
Insofern verstehe ich unter Motorpsycho nur "Demon Box"

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem weltmeister Sportangler, 1. Bundesliga Spieler Winzer (5x Hamm) IMPERIALISTISCHER TODFEIND!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » silikonimplantate Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge BBC Live Interview jrose joxe und so 0 Di, 14 März 2017, 22:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Soen, 4.4.17, Underground, Köln jrose silikonimplantate 4 Sa, 11 Feb 2017, 12:17 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Monster Magnet, 18.3.2016, Gloria, Köln jrose silikonimplantate 4 Mi, 16 März 2016, 13:45 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Köln plädiert auf Beendigung der Saison jrose laufmasche 7 Mo, 17 Aug 2015, 08:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Billy Cobham - Stratus (live) jrose silikonimplantate 4 Di, 28 Apr 2015, 16:20 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum