Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » globetrottel
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Ich, Pietro Pantalone
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ppantalone



Beiträge: 447

Titel: Ich, Pietro Pantalone
Verfasst am: So, 15 Mai 2005, 20:11
Beitrag
Antworten mit Zitat

jrose gab folgendes von sich:
Tja, jetzt seid ihr so schlau wie vorher - verpaßt auf keinen Fall die nächste Folge, in der ihr garaniert ein paar interessante Hinweise darauf bekommt, wer mein guter alter Kumpel Pietro Pantalone nicht ist.

Und bevor mein Kollege Jacques sich angehalten fühlt, Halbwahrheiten über mich auszugraben, die nur zu 50% stimmen, nehme ich diese Aufgabe lieber selbst in meine schwieligen Hände.

Ich: Pietro Pantalone

Wer heißt denn schon "Hose" mit Nachnamen? Tja, anderen Länder, andere Titten. In den USofA kann man sein Kind sogar mit Vornamen Scheiße benennen und keinem fällts auf - wer würde z.B. hierzulande sein Kind "Fluß" nennen? Na also. In Amerika können solche Kinder sogar bekannte Schauspieler werden, wie der aus "Mosquito Coast", "Stand by me" oder "My own private Idaho" bekannte River Phoenix, der im zarten Alter von nur 23 Lenzen nach dem Konsum eines Speedballs (Mischung aus Heroin und Kokain) das Zeitliche segnete.

Auf jeden Fall entstamme ich nicht einer komödiantischen Piraten-Geschichte wie dieser hier (die ich zwar nicht gelesen habe, deren Redlichkeit ich aber einfach einmal so hinnehme), in der wohl mein Name verwendet wird (der verschollene Zwillingsbruder, dessen Tagebuch an "Cap'n Carbonado" eingetauscht wurde), hierbei handelt es sich um einen seltenen Zufall, wenn auch eine gewisse Ähnlichkeit mit Rob Roy (jeder, der ihn kennt, wird jetzt erleichtert und mit einem verschmitzten Grinsen ausgestattet, aufatmen) nicht zu leugnen ist. (Wen es interessiert: mehr Informationen über den historischen Rob Roy sind hier zu finden.)



Und jetzt glaubt nicht, mein Name sei ein reine Erfindung, weit gefehlt!
In einem als genuin zu betrachtenden Familien-Stammbaum finden wir die Information, daß Pietro Pantalone der Vater von Felicia Nicola Pantalone war, deren Enkel die Geschwister von Angese Mancini waren, die wiederum die Groß-Großtanten und -onkel des Verfassers dieses sorgfältig recherchierten Stücks Zeitgeschichte sind. Wer sich weiter in diese interessante Familiengeschichte (leider nicht bebildert) vertiefen möchte, kann das hier tun.

Weitere Kurzauftritte hatte ich, trotz meines etwas abgeschiedenen Wohnortes (Palermo) in dem von meinem alten Freund Jacques über Jahre hinweg verfassten Fluse-Newsletters, der von abertausenden treuer Fans der erfolgreichen Metropop-Combo Fluse treu verfolgt wurde. Und zwar einmal in einer kurzen Erwähnung als Fotograf der Fluse-Foto-Lovestory (hier die entsprechende Folge) als auch ein zweites Mal bildlich verewigt auf dem 10-jährigen Fluse-Fanclub-Meeting (hier, obere Reihe, vierter von links).
Nicht aber, daß jetzt jemand eine zu nahe (oder gar homoerotische) Verbindung meinerseits mit meinem geschätzten Kollegen Jacques Rosé vermutet, wie dieser Artikel nahelegen könnte; ich zitiere das ausschlaggebende Detail: "Pantalone’s desire for Rose will surely send him to hell but the only thing he’s thinking about is Rose’s young flesh.
(Schamlos entwendet aus der Komödie "Saint Arlecchino", wo folgendes zu vernehmen ist: "Schablonen, Marionetten und körperlicher Comedy holen zum Leben diesen cartoonishgeschlechtcomedy, der mit einem Rügenslide-showvortrag auf der Geschichte des Sin und der Schuld kennzeichnen klassische Kunstwerke vermischt wird." mit dem nicht unwichtigen Vermerk: "denken Sie Treffen-Südpark SchwesterWendy)". Der komplette übersetzte Text ist hier aufzufinden.)

Aufs schärfste verwahre ich mich auch gegen die Interpretaion, die ein gewisser E.T.A. Hoffmann nahelegt, dessen "vecchio Pantalon" als "alter Hanswurst" übersetzt wird (link).

Allerdings ist die Figur des Pantalone auch anders verwendet worden, nämlich als venezianischer Kaufmann: "Dieser war in der Commedia dell'Arte immer maskiert. (...) Er hatte stets einen prall gefüllten Beutel dabei, der seinen Reichtum symbolisierte." Eine Hausarbeit dazu ist hier verfügbar, eine komplette "Charakter-Analyse" (wiederum Commedi dell'Arte) des Pantalone findet sich just an dieser Stelle, mehr Informationen hier.

Aber: ich bin's ja garnicht!




So, Jacques, das sollte dir ein wenig den Wind aus den Segeln nehmen, du mit deinen Geschichten!


Schlußendlich möchte ich alle passiven Leser und aktiven Nutzer dieses famosen Forums dazu auffordern, selbst ihre Nicht-Biografie an dieser Stelle zu veröffentlichen - glaubt mir, Kinder, so etwas kann einen fast egosexuell machen!

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:addict methusalem Angler
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » globetrottel Seite 1 von 1
Gehe zu:  


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum