Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » laufmasche
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


WM 2002 - der Tag an dem ich nicht Fußball sehen sollte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10136

Titel: WM 2002 - der Tag an dem ich nicht Fußball sehen sollte
Verfasst am: Mo, 20 Jun 2005, 17:43
Beitrag
Antworten mit Zitat

Aufgrund allgemeiner Erheiterung, die das Wieder-Erzählen dieser Begebenheit von 2002 hervorrief, hier noch einmal die ganze Nummer in epischer Breite:


WM 2002 ... in Canada

Canada ist ja nicht gerade eine große Fußball-Nation ... eher das Gegenteil. Es begab sich aber nur zu der Zeit, daß ich 2002 in eben diesem Land weilte und die Endrunden der Fußball-WM anstanden, die ich eigentlich zu betrachten gedachte.
Problem 1: Die WM fand in Japan/Südkorea statt, was aufgrund der hier nicht näher zu erläuternden Zeitzonenproblematik mit sich brachte, daß die Spiele in Canada gegen 7-8 Uhr morgens gezeigt wurden - nicht gerade eine tolle Zeit, um (im Urlaub, aber auch sonst) Fußball zu kucken, was ja normalerweise mit einem kühlen Bier genossen wird.
Problem 2: Wo kann man Fußball kucken, wenn man nur mit dem Zelt unterwegs ist und die Einwohner des Landes, in dem man sich befindet, sich für Fußball soviel interessieren wie für den sprichwörtlichen Sack Reis ?

Nachdem ich Toronto verlassen hatte, mußte ich mir in den Städten, die ich danach besuchte, jeweils eine "Sports Bar" ausmachen, deren Inhaber verrückt genug war, "mitten in der Nacht" zu öffnen, um ein paar bekloppten Fußball-Fans einen öffentlichen Ort zu geben, um die Spiele zu sehen. Morgens ! Allein der Zeitpunkt hat mich schon davon abgehalten, mehr als die Deutschland-Spiele sehen zu wollen (derer sollte es - soweit ich weiß - noch zwei geben).

Station: Kitchener/Ontario
Eine sehr "deutsche" Stadt mit einem Haufen deutscher Einwanderer - hier sollte es eigentlich kein Problem sein, Fußball-Spiele mit deutscher Beteiligung zu Gesicht zu bekommen.
Erster Haken: ich sollte bei Bekannten von Freunden aus Toronto wohnen ... von diesen hatte ich nur eine Handy-Nummer, die ich auch geduldig wählte, leider ohne Erfolg. Nachdem ich also den Nachmittag vor dem Spiel damit verbracht hatte, die Mailbox des mir unbekannten Gastgebers vollzutexten, suchte ich mir einen Camping-Platz, der leider recht außerhalb der Stadt lag und richtete mich auf eine kurze Nacht ein.
Nächster Morgen, SEHR früh raus (ich glaube, ich hatte mir sogar von der Rezeption einen Wecker geliehen), Zelt abgebaut, Gerümmpel zusammengepackt und ab in die völlig ausgestorbene Stadt. Keiner auf der Straße, bis auf ein paar hilfsbereite Bauarbeiter, die ich nach der nächsten Sports Bar fragte, in der man Fußball sehen könne ...
Fußball ... in Canada ... ich stelle mir vor, ich schlappe morgens gegen halb acht zur Arbeit und irgendein Trottel möchte wissen, in welcher Kneipe man denn zu dieser Zeit ein Spiel des mir völlig abgehenden Sports Eisstockschießen bewundern könne ... pfff ...
Auf jeden Fall wurde ich zu einem "deutschen Club" (laß es "Germania", "Saxonia" oder sonstwas gewesen sein - auf jeden Fall in Frakturschrift) geschickt und konnte sogar noch fast das ganze Spiel sehen, das - wie wir wissen - mit einem Sieg für Deutschland endete. Fußball-Feeling wie zu Hause: eine Theke mit ein paar Gestalten, Frühstück und Kaffee an der Bar und ein Fernseher von der Größe eines Handy-Displays.
Naja, wenigstens hatte ich das Spiel nicht verpaßt.

Aber das war ja nur die Vorgeschichte ...
Übrigens: nach meiner Rückkehr nach Toronto bekam ich noch folgenden Nackenschlag: "Der Typ hat dich übrigens auf seinem Handy gehört, wußte aber nicht wie er dich erreichen kann ... der hatte ne SUPER-Sport Bar am Start, und du hättest auch bei ihm pennen können ..." Vielen Dank auch.

Station: North Bay/Ontario
Es ging auf das Endspiel Deutschland - Brasilien zu, und um nichts in der Welt wollte ich das verpassen. Ich kaufte mir sogar extra einen Wecker und informiert mich schon am Vortag bei der äußerst hilfsbereiten Tourist Information, wo ich denn das sportliche Highlight bewundern könne. Das nette Mädel von der Info-Stelle telefonierte sich die Finger wund und checkte ewig lang so gut wie jede Kneipe und Sport Bar im gesamten Kaff ab, konnte aber nichts Berauschendes finden. Die einzige Möglichkeit: der CVJM ... genau, ich sollte morgens um sieben (oder halb acht, zumindest sehr früh und genau die Zeit, wo der Schuppen gerade aufmachte, wenn die nicht sogar noch extra jemanden abgestellt hatten, nur um mich reinzulassen - zuzutrauen wärs ihnen) beim YMCA auflaufen und der christlichen Tradition fröhnen, morgens vor dem Frühstück Fußball zu kucken.
Gesagt, getan, ich lief (noch zu früh) beim YMCA auf, wartete noch eine Zeit und lies mir dann von einer total verpennten Tussi die Tür öffnen, stürmte sofort rein und stellt mich als der Typ vor, der so bescheuert war, TV kucken zu wollen, während normale Menschen einfach nur schlafen wollen.
Mir wurde das Fernsehzimmer gezeigt, kein Mensch da, aber wenigstens lief ein Fernseher - diesmal in Kinogröße - und der Sportsender war auch schon eingestellt ... dachte ich ... es war zumindest EIN Sportsender eingestellt, und ich half mir eine gute Stunde mit Ausreden wie "hab mich wohl in der Zeit, wenn nicht sogar in der Zeitzone, geirrt" über die Runden, bis ich es wagte, zurück zur Rezeption zu gehen, wo die freundliche junge Frau mit dem Schlüssel bereits an ihrem Schreibtisch saß ... und schlief. Mein Anliegen war allerdings wichtiger - mir zumindest - also weckte ich sie und fragte nach dem Fußballspiel ... "das kommt doch auf demundem-Sender" ... ah, vielen Dank, dann habe ich wohl die ganze Zeit umsonst Baseball, American Football und Basketball gekuckt (was mich einen Scheiß interessierte), nur weil ich zu blöd war, mal eben ein bißchen an der Fernbedienung rumzuspielen ...
Hervorragend - die letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit konnte ich dann also noch sehen. Mit knurrendem Magen überstand ich die Pause und los gings ... immer noch alleine (einmal zwischendurch, als Deutschland schon zurücklag, kam irgendein Typ rein und meinte beiläufig, daß Deutschland wohl verlieren würde ... Arschloch), immer noch allein erlebte ich also den mir durch Schlaf- und Essensentzug so großartig verdienten Untergang der Nationalelf im Endspiel der WM 2002.

Und jetzt der Knüller: ich kam also sehr sehr leicht genervt aus der YMCA-Bude geschlichen, stehe auf dem Parkplatz neben dem Auto, blicke nach links und erblicke direkt neben dem Parkplatz eine riesige Werbetafel einer ebenfalls direkt nebenan gelegenen Lokation: "Today Soccer Breakfast".
Man kann es sich vorstellen, aber ich war einfach zu fertig, um mich noch aufzuregen ... in aller Frühe aufgestanden, zu wenig gegessen, erste Halbzeit verpaßt, das Spiel alleine gesehen und dann hätte ich die ganze Zeit direkt nebenan, mit Frühstück und in Gesellschaft ganz entspannt Fußball kucken können ?

Nein, ich sollte das Spiel einfach nicht sehen, und der Tag war wirklich gelaufen - als mir auf dem Rückweg zu meinem Zelt ein hupender Wagen mit ein paar bescheuerten Brasilianern entgegenkam, hätte ich am liebsten die Augen geschlossen und ganz langsam nach links rübergezogen ...


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Onkel Tuca





Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: So, 11 Feb 2007, 22:45
Beitrag
Antworten mit Zitat

Scheisse Mann, mein Beileid. So was passiert Dir bestimmt nie mehr.

Während der EM oder WM verreist man bestenfalls in ein fussballverrücktes Land. Ich war während der WM 2002 eine Woche in Italien, klassisch an der Adria in Riccione. Das Mittagessen im Hotel wurde extra um eine Stunde verschoben, wenn Italien zur Mittagszeit spielte. Beim Spiel ITA - Korea war der Strand menschenleer. Hinterher kamen sie mir versteinerten Gesichtern aus ihren Hotels. Wenn der Senegal ein gutes Spiel machte, fuhren hinterher die afrikanischen Strandhändler in klapprigen Autos hupend durch die Gegend. Das war ein lustiger Urlaub.

Nach oben
Rang:
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mi, 21 Feb 2007, 21:05
Beitrag
Antworten mit Zitat

Onkel Tuca @ So, 11 Feb 2007, 21:45 gab folgendes von sich:
Während der EM oder WM verreist man bestenfalls in ein fussballverrücktes Land.

Das würde ich jetzt auch noch sehen, vor allem, nachdem die letzte WM hier so fett eingeschlagen hat.

2002 gab es für mich aber andere Argumente, da war die WM nur eine Randerscheinung und wurde nicht mit in die Reiseplanung einbezogen. Ich hatte sechs Wochen Urlaub, bevor meine neue Arbeitsstelle anfing und mußte einfach mal wieder nach Kanada, da war der Fußball nicht ganz so wichtig big grin

Aber 7 Uhr morgens durch eine wildfremde Kleinstadt zu irren, wo sich niemand auf der Straße blicken läßt, und einen Fernseher zu finden, auf dem man Fußball kucken kann, hatte auch schon was ... trotzdem war nach der YMCA-Nummer der Tag für mich gelaufen Wink


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » laufmasche Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Film: Remember - Vergiss nicht, dich zu erinnern boris zelluloid 0 Mi, 19 Dez 2018, 21:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Film: Shrink - Nur nicht die Nerven verlieren boris zelluloid 0 Sa, 04 März 2017, 12:46 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Roald Dahl - Ich sehe was, was du nicht siehst boris kühnes mittelscharfer 0 Sa, 04 März 2017, 12:36 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Raymond Carver - Warum tanzt ihr nicht boris kühnes mittelscharfer 0 Di, 03 Jan 2017, 22:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Film: Nicht mein Tag boris zelluloid 0 Sa, 16 Jul 2016, 23:30 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum