Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Paul Auster - Im Land der letzten Dinge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10136

Titel: Paul Auster - Im Land der letzten Dinge
Verfasst am: Di, 05 Apr 2005, 17:26
Beitrag
Antworten mit Zitat

Paul Auster - Im Land der letzten Dinge

Eins gleich vorweg: Auster war in allen anderen Büchern, die ich bisher von ihm gelesen habe, nie der Autor der fröhlichen Geschichten mit glücklichen Enden, schön hollywood- und hausfrauentauglich, aber das Buch hier ist mal ein Musterbeispiel an düsterer Zukunftsvision, depressiver Stimmung und übelster Hoffnungslosigkeit, was es trotzdem nicht weniger lesbar macht.

Die Story:
Eine Frau schreibt einen Brief an einen alten Freund - das Buch ist der Brief. Es handelt sich dabei um einen Reisebericht in eine zerfallene Stadt, in dem sie zum einen ihren Bruder, zum anderen den Mann sucht, der ihren Bruder (der als Journalist unterwegs war) ausfindig machen sollte, als dieser spurlos verschwand.
Die Stadt an sich ist eine düstere Endzeitvision, es gibt kein soziales Netz, keine besondere Hilfe in irgendeiner Form und eine korrupte Polizei. Die Menschen organisieren sich selber, so gut es geht, einige haben sich in den verschiedensten Sekten organisiert, es gibt Plünderer und Sammler, die den ganzen Tag in den von Schutt bedeckten Straße herumlaufen und Verwertbares einsammeln.
Anna (die Hauptperson) beschreibt ihren Überlebenskampf, der besonders im Winter groteske Ausmaße annimmt. Sie lebt zunächst bei einer Frau und ihrem Mann, eine Beziehung, die tragisch endet, findet dann in der Zentralbibliothek den Mann, der seinen Bruder suchen sollte und der an einem nicht enden wollenden Werk über die Stadt schreibt, das nie jemand lesen wird.
Die beiden lernen sich lieben, verlieren sich aber auch wieder, Anna gelangt in ein Haus, in dem eine reiche Wohltäterin den Notleidenden hilft, aber im Endeffekt geht auch hier alles den Bach runter ...


Oft fragt man sich, warum die Leute nicht einfach weggehen, denn außerhalb der Stadt scheint alles "normal" zu sein, man erhält zumindest keine Informationen darüber, daß die beschriebenen Zustände überall herrschen. (Später wird die Stadt mit einem Wall umgeben und eine Flucht ist unmöglich.)

Alles in allem eine extrem pessimistische Zukunftsvision, die aber keinesfalls zu phantastisch oder gar unmöglich erscheint. Man braucht auf jeden Fall gute Laune, um das Buch zu lesen (die man dadurch los wird), denn die ganze Geschichte ist - typisch Auster - sehr einfallsreich und phantasivoll geschrieben, so daß man praktisch durch die Handlung mehr oder weniger hindurchgezogen wird.
Ein durch das Thema eher "untypischer" Auster, formell allerdings doch wieder sehr typisch für ihn - absolute Empfehlung von mir (vielleicht aber nicht für düstere Winterabende).


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Arundhati Roy - Der Gott der kleinen Dinge boris kühnes mittelscharfer 0 Do, 04 Jul 2019, 16:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Antti Tuomainen - Die letzten Meter bis zum Friedhof boris kühnes mittelscharfer 0 Mi, 03 Jul 2019, 11:13 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Emily St. John Mandel - Das Licht der letzten Tage boris kühnes mittelscharfer 0 Do, 19 Jul 2018, 16:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge William Paul Young - Die Hütte: Ein Wochenende mit Gott boris kühnes mittelscharfer 0 Mi, 17 Mai 2017, 18:05 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kurt Vonnegut - Mann ohne Land boris kühnes mittelscharfer 0 Di, 17 Mai 2016, 19:35 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum