Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Gustav Meyrink - Der Golem
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10136

Titel: Gustav Meyrink - Der Golem
Verfasst am: So, 21 Jan 2007, 23:18
Beitrag
Antworten mit Zitat

Gustav Meyrink - Der Golem

Dieses Buch habe ich schon seit geraumer Zeit (gefühlte 10 Jahre, 8 sinds aber min.) bei mir rumstehen, und jetzt neulich fiel es mir wieder in die Hände und war endlich reif.

Erschienen ist das Buch bereits vor über 90 Jahren (1915) und ein Klassiker bis heute - und das völlig zu Recht. Meine Ausgabe enthält außerdem noch grandiose Zeichnungen von Hugo Steiner-Prag, einem Zeitgenossen Meyrinks.

Die Handlung des Buches spielt im Prager Judenviertel, und zwar drei Jahrzehnte vor der Rahmenhandlung, denn der Erzähler "träumt" die sich damals zugetragenen Begebenheiten und entdeckt als Gemmenschneider Athanasius Pernath dessen Vergangenheit, zu der dieser bislang keinen Zugang hatte.
In der Stadt geht der "Golem" um, die Sagengestalt, die von einem Rabbiner aus einem Klumpen Lehm geformt worden sein soll und der dann Leben eingehaucht wurde. Pernath findet eine Falltür und hinter dunklen Gängen das "Zimmer ohne Zugang", in dem der Golem haust ...

Die ganze Geschichte ist eine einzige Traum-/Realitätsreise, durchsetzt von alten Sagen und Mythen, mit denen sich Meyrink offensichtlich stark beschäftigt hat. Er verknüpft Träume und archetypische Bilder kongenial mit mythischen Überlieferungen und Geheimlehren und platziert das alles in einer düsteren und unheimlichen Umgebung, die er durch seine meisterhafte Sprache zum Leben erweckt. Da "ducken" sich Häuser und Steine "stemmen ihre Schultern" gegen das reißende Flußwasser. Der erste Satz des Romans sagt schon einiges: "Das Mondlicht fällt auf das Fußende meines Bettes und liegt dort wie großer, heller, flacher Stein.". Teilweise merkt man der Sprache das vergangene Jahrhundert an, die Erzählung wird dadurch aber in keinster Weise gemildert, die Sprache unterstützt vielmehr die Stimmung.

Was soll ich noch sagen ? Eins der besten Bücher, die ich jemals gelesen habe !!
Ein Meisterwerk.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Gustav Meyrink - Die Abenteuer des Polen Sendivogius boris kühnes mittelscharfer 0 Sa, 13 Apr 2019, 21:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gustav Meyrink - Fledermäuse boris kühnes mittelscharfer 0 Mi, 24 Jun 2015, 21:23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gustav Meyrink - Walpurgisnacht boris kühnes mittelscharfer 0 Fr, 14 Okt 2011, 21:26 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gustav Meyrink - Das grüne Gesicht boris kühnes mittelscharfer 0 Mo, 28 Dez 2009, 09:44 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gustav Meyrink - Der weiße Dominikaner boris kühnes mittelscharfer 0 Mi, 21 Jan 2009, 18:00 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum