Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » zelluloid
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Film: Caché
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10136

Titel: Film: Caché
Verfasst am: So, 22 März 2009, 19:00
Beitrag
Antworten mit Zitat

43. Caché (2005)
Alternativer Titel in Deutschland: Versteckt

Daß Michael Haneke nicht gerade einfache Filme dreht, ist ja klar. Benny's Video war schon harter Stoff, Funny Games ist so ziemlich der härteste Film, den ich kenne, und Die Klavierspielerin war auch nicht gerade seichte Unterhaltung.

"Caché" spielt in derselben Liga, aber auf andere Art und Weise. Im Film gibt es immer wieder ellenlange Einstellungen, die ohne Kamerabewegung mehrere Minuten einfach nur auf einer Szene verharren, so daß sich der Zuschauer selbst aussuchen kann, was er betrachten möchte. (Am Schluß habe ich so ein wichtiges Detail völlig übersehen.) Es gibt keine Musik im gesamten Film, der Ton ist nicht "ausgefeilt nachbearbeitet" sondern wirkt sehr "in" der Szene, so daß der Film einen fast dokumentarischen Charakter erhält.

Story: Das beschauliche Leben eines Moderators einer Fernsehsendung wird gehörig durcheinander gewirbelt, als ihm ein Unbekannter Videos schickt, die (zunächst) sein Haus von außen zeigen. Das Gefühl, ständig unter Beobachtung zu stehen, wächst bedrohlich, und irgendwann wird er mit seiner Vergangenheit und seiner Schuld konfrontiert.

Ein sehr anstrengender (weil extrem ruhiger), aber hervorragender Film, der "nur" beobachtet und viele Fragen offen läßt. Teilweise sehr gut montiert, so daß man manchmal nicht weiß, ob man jetzt eine "echte" Szene beobachtet oder wieder nur ein Video, daß sich jemand im TV ansieht.
Bei einer Szene bin ich buchstäblich erstarrt - wenn man den Film sieht, wird man wissen, welche ich meine.

Spoiler:
Die Hauptfigur trifft einen anderen Mann, den er als Kind kannte (und dem gegenüber er schuldig wurde). Der Mann bestellt ihn zu sich in die Wohnung, meint "Ich wollte, daß du dabei bist.", zieht ein Rasiermesser und schneidet sich die Kehle durch. Er sackt zusammen, und die Kamera bleibt minutenlang einfach auf der Szene stehen, während die Blutlache größer wird und man selbst - wie die Hauptfigur - nur schockiert ist. Eine wahrhaft unglaubliche Szene.

Sehr zu empfehlen, wenn man sich drauf einlassen will.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » zelluloid Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Film: Der Pate boris zelluloid 0 Sa, 17 Aug 2019, 18:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Film: The Shape of Water - Das Flüstern des Wassers boris zelluloid 0 Fr, 09 Aug 2019, 11:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Film: The Big Lebowski boris zelluloid 0 Fr, 09 Aug 2019, 11:05 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Film: Club Las Piranjas boris zelluloid 0 Mo, 22 Jul 2019, 16:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Film: Toy Story boris zelluloid 0 Do, 04 Jul 2019, 09:19 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum