Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Stewart O'Nan - Der Zirkusbrand
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10136

Titel: Stewart O'Nan - Der Zirkusbrand
Verfasst am: Sa, 27 Okt 2012, 21:42
Beitrag
Antworten mit Zitat

Stewart O'Nan - Der Zirkusbrand

Dieses Buch gibt es schon ab 1 Cent bei amazon - jetzt weiß ich warum, denn als Fan von O'Nan wird man hier in Erwartung eines weiteren guten bis sehr guten Romans sehr enttäuscht.

Eins direkt vorweg: Das Buch ist kein Roman sondern ein Sachbuch!

Beschrieben wird der Zirkusbrand vom 6. Juli 1944 und zwar in allen Einzelheiten. O'Nan hat sich mit dem Brand beschäftigt und konnte nicht glauben, dass es über diese Katastrophe, bei der 167 Menschen starben, keine Literatur gibt, daher hat er sie kurzerhand selbst geschrieben. Die Ereignisse des Unglückstages und der folgenden Zeit werden (speziell das Unglück) beinahe minutiös beschrieben. Später werden Berichte und Ermittlungsergebnisse zusammengestellt, verglichen und Falschmeldungen aufgezeigt.
Das alles ist zwar in Romanform gehalten, leider aber trotzdem nicht mehr, als eine bloße Ananananderreihung von Tatsachen und so überladen mit Namen von Leuten, Orten, Straßen, etc. etc., dass man schnell die Lust verliert, sich überhaupt noch irgend etwas zu merken, so sehr springt die "Erzählung". Dass bei einer derartigen Masse von Informationen keine Entwicklung von Personen verfolgt oder die ansonsten so grandiosen "Innenansichten" von Menschen gezeigt wird, die O'Nan meisterhaft beherrscht, ist wahrscheinlich auch gar nicht anders möglich, Spaß macht das Buch trotzdem nicht.

Keine Frage, O'Nan ist ein guter Schriftsteller, der einige wirklich gute Bücher geschrieben hat, in diesem 500-Seiten-Klotz, den man getrost auf 200 Seiten hätte kürzen können, ohne etwas Wichtiges auszulassen, kommen seine Stärken aber einfach nicht zum Tragen.
Ich möchte ihm gar nicht absprechen, dass er in der Aufarbeitung der Katastrophe einen guten, nüchternen Job gemacht hat, dessen Stil nie reißerisch wird (auch wenn die Schicksale der Opfer in den detaillierten Schilderungen ihres Unglücks einem schon nahe gehen können), trotzdem sind 500 Seiten ohne wirkliche Handlung eben nur ein relativ langweiliger Bericht und nicht mehr, ein Roman schon gar nicht (obwohl er im Vorwort angibt, hier einen solchen geschrieben zu haben).

Wer "Unfallberichte lesen" zu seinen Hobbies zählt, kann hier zugreifen (wie gesagt: 1 Cent), alle anderen sollten sich das Ding sparen.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge George R. Stewart - Leben ohne Ende boris kühnes mittelscharfer 0 So, 20 Aug 2017, 14:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Stewart O'Nan - Alle, alle lieben dich boris kühnes mittelscharfer 0 Do, 19 Jan 2017, 23:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Stephen King / Stewart O'Nan - Ein Gesicht in der Menge boris kühnes mittelscharfer 0 Mo, 15 Jun 2015, 20:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Stewart O'Nan - Emily, allein boris kühnes mittelscharfer 0 Sa, 21 Jun 2014, 13:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge James Coltrane (Stewart O'Nan) - Ortegas Finale boris kühnes mittelscharfer 0 Mo, 24 Jan 2011, 22:01 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum