Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Natsume Soseki - Kokoro
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10630

Titel: Natsume Soseki - Kokoro
Verfasst am: Do, 19 Mai 2022, 16:14
Beitrag
Antworten mit Zitat

Natsume Sōseki - Kokoro
Übersetzung (japanisch): Herz / Seele

Story: Ein junger Student trifft in Tokio einen älteren, gebildeten Mann, den er nur "Sensei" nennt. Sie freunden sich an und treffen sich des Öfteren, aber der Ältere bleibt reserviert und gibt hin und wieder kryptische Weisheiten ("Liebe ist ein Verbrechen") von sich. Der Student findet nicht heraus, was dem Sensei passiert ist, der mit seiner jungen Frau in einem Haus lebt und die ganze Menschheit zu verachten scheint. Erst spät erfährt er, was dem Alten in der Vergangenheit zugestoßen ist.

Von 1914, steht auf der Liste der 1000 Bücher und stellt wohl literaturhistorisch etwas Besonderes da, da Sōseki hier offenbar europäische Literatur mit traditionaller japanischer vermischt. Auch wird das historische Ereignis des Todes von Kaiser Meiji eingebaut, was offenbar auch dafür steht, dass ein neues Zeitalter anbricht.
Inhaltlich geht es um die Auseinandersetzung zwischen dem jungen (modernen) und dem alten (traditionellen) Mann, der (noch) in alten Sitten und Gepflogenheiten verhaftet ist (ganz viel mir Form, Ehre, etc.), sodass es ihm und seiner Umgebung nicht möglich ist, z.B. über Empfindungen wie Liebe zu reden, wie es später der Fall sein wird. Das führt zu eine tragischen Geschichte, dessen Ausmaße und deren finale Konsequenz man erst am Schluss erfährt, bis dahin kann man (wie der Student) nur rumraten.

So wichtig, wie das Werk historisch sein mag, ich musste mich schwer durchkämpfen. Letztendlich überwog die Neugier, doch endlich zu erfahren, was dem Sensei in der Vergangenheit passiert ist. Von der Form her ist der Roman sehr, sehr behäbig, was den Figuren zwar viel Raum gibt, vor allem für die ganzen Für- und Wider-Erwägungen, das bringt die Handlung aber nur schleppend voran, was manchmal echt lang wird. Sprachlich ist der Roman ganz in Ordnung, wenn auch nicht überwältigend, nur ein paar Formulierungen und Sätze bleiben hängen - die Beschreibungen der einzelnen Szenen ist dafür zum Teil echt gut (nur wieder: auch echt lang).

Fazit: Eine insgesamt gute Geschichte, auch als Einblick in die damalige Zeit nicht uninteressant, alles in allem würde ich jetzt nicht unbedingt mehr von Sōseki lesen wollen.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer Seite 1 von 1
Gehe zu:  


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum