Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » zelluloid
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Film: Geostorm
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10440

Titel: Film: Geostorm
Verfasst am: Di, 03 Aug 2021, 21:18
Beitrag
Antworten mit Zitat

Geostorm (2017)

Story: In nicht allzu ferner Zukunft hat die Menschheit ein Satellitennetz um die Erde aufgespannt, mit der man in der Lage ist, jederzeit das Wetter zu kontrollieren, Umweltkatastrophen gehören der Vergangenheit an. Als sich Störfälle häufen und das Wetter in einigen Regionen außer Kontrolle gerät, kommt der Verdacht auf, dass jemand am System, das von der internationalen Raumstation kontrolliert wird, manipuliert, um gezielt Katastrophen auszulösen. Der eigentlich gechasste Erfinder des Systems wird beauftragt, im All nach dem rechten zu sehen, bevor ein Geostorm entsteht, die Summe aller Umweltkatastrophen und damit die Auslöschung eines großen Teils der Menschheit.

Fett besetzter Blockbuster mit Gerald Butler, Ed Harris und Andy Garcia im Stil von "The Day After Tomorrow" (der schon schlecht ist) und "2012" (kaum noch auszuhalten) - und der hier ist einfach nur zum Kotzen schlecht.
Man bekommt: massive Zerstörungsorgien (wie erwartet, die sehen auch sehr spektakulär aus) und dazu: eine absolute dumme und unglaubwürdige, die Physik in weiten Teilen ignorierende Handlung voller Logiklöcher so groß wie der Grand Canyon, völlig flache Figuren, die zur besseren Tränendrüsenaktivierung auch noch mit dämlichen Familienbanden ausgestattet werden müssen (Klugscheißerkind inklusive, zerstrittene Brüder, die sich zusammenraufen müssen, bangende Ehefrauen, etc.), und ein pathostriefendes Ende mit eigentlich unmöglicher Rettung in letzter Sekunde (nicht abschaltbarer Selbstzerstörungsmechanismus - warum sollte es sowas überhaupt geben?? - am Start, trotzdem kommt der Held nach einer unfassbar lächerlichen Rettungsaktion aus dem All wieder, nachdem er sich eigentlich für die Menschheit opfern wollte ... warum? Weil er seiner Klugscheißernichte versprochen hatte, dass er zurückkommt.) Leck mich am Arsch.
Mit von der Partie: Alexandra Maria Lara, aus deutschen Filmen bekannt, hier Beistellpuppe für Gerald Butler und (wahrscheinlich von sich selbst) selten lustlos synchronisiert.

Fazit: Unglaubliche Kacke im Stil der ganzen Katastrophen-Billigproduktionen, die hier schon reihenweise verrissen wurden - mit dem Manko, dass dieser Dreck auch noch ernst gemeint ist.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » zelluloid Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Film: Dengler - Am zwölften Tag boris zelluloid 0 gestern, 22:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Film: Der Auftrag boris zelluloid 0 Mo, 27 Sep 2021, 14:26 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Film: Die Heimsuchung boris zelluloid 0 Mo, 27 Sep 2021, 14:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Film: Unsane: Ausgeliefert boris zelluloid 0 Fr, 24 Sep 2021, 18:05 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Film: Vier im roten Kreis boris zelluloid 0 Do, 16 Sep 2021, 22:31 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum