Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Markus Werner - Am Hang
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10468

Titel: Markus Werner - Am Hang
Verfasst am: Sa, 24 Jul 2021, 19:38
Beitrag
Antworten mit Zitat

Markus Werner - Am Hang

Story: Ein Anwalt hat sich für das Schreiben eines Artikels über Scheidungsrecht in sein Feriendomizil zurückgezogen, wo er an einem Abend durch Zufall Herrn Loos beim Essen kennenlernt. Die beiden unterhalten sich über Gott und die Welt, verabreden sich für den nächsten Tag, wo sie ihre Unterhaltung fortsetzen und persönlicher werden, der Anwalt erzählt von seiner Freundin mit der er an diesem Ort Schluss gemacht hat, Herr Loos vom Verlust seiner krebskranken Frau, deren Tod sich am nächsten Tag zum ersten Mal jährt.
Dann gibt es noch ein drittes Kapitel, wo plötzlich alles überraschend auf den Kopf gestellt wird und dessen Inhalt ich daher verschweige.

Auf dem Cover mit einem Zitat von Reich-Ranicki versehen (allerdings nicht über dieses Buch), der den Autor lobt, hinten noch ein weiteres Lob von Elke Heidenreich. Die Überraschung am Schluss war auch wirklich ganz gut, allerdings für mich etwas weiter hergeholt und von der Motivation her nicht wirklich verständlich. Das muss natürlich auch nicht so sein, vorher hätte ich das Buch allerdings mehrfach schon fast abgebrochen - es ist zwar ganz gut geschrieben, allerdings auch sehr anstrengend, da es fast ausschließlich aus Dialogen besteht, die aber so gestelzt geschrieben sind, dass man sich ständig daran stört, dass so einfach niemand redet. Zusätzlich nervig ist es, dass die Hälfte der Dialoge vom Ich-Erzähler quasi nacherzählt wird, sodass die Hälfte auch noch im Konjunktiv steht.
Inhaltlich sind die Dialoge nicht wirklich schlecht, es geht um Oberflächlichkeit in der Gesellschaft, später um Persönlicheres, Schuld und Fremdgehen und so etwas, aber irgendwie hat man die meiste Zeit nur das Gefühl, ein Essay zu lesen - wenn man das tun will, kann man das tun, dafür braucht man dann aber keinen Roman.

Fazit: Nicht wirklich schlecht, weil sprachlich ganz gut, das überraschende Ende rettet das Buch noch ein wenig, toll (erst recht nicht so, wie die Vorschusslorbeeren erwarten ließen) war es aber beileibe nicht.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Film: Don't Hang Up boris zelluloid 0 Mi, 03 Feb 2021, 22:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Markus Zusak - Die Bücherdiebin boris kühnes mittelscharfer 0 Fr, 19 Mai 2017, 10:09 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Rainer Werner Fassbinder im Interview jrose zelluloid 2 Mi, 31 Aug 2016, 20:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Film: Simon Werner fehlt boris zelluloid 0 So, 16 Nov 2014, 09:46 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Arkadi und Boris Strugatzki - Die Schnecke am Hang boris kühnes mittelscharfer 0 Fr, 13 Jan 2012, 22:19 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum