Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Daphne du Maurier - Rebecca
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10395

Titel: Daphne du Maurier - Rebecca
Verfasst am: Sa, 26 Jun 2021, 18:03
Beitrag
Antworten mit Zitat

Daphne du Maurier - Rebecca

Story: In einem Hotel in Monte Carlo lernt Maxim de Winter eine junge Frau kennen, die bei einer älteren Dame in Diensten steht. Nach kurzer Bekanntschaft macht er ihr einen Heiratsantrag, den sie annimmt. Sie kehrt mit ihm zurück nach England auf den Landsitz Manderlay, wo Maxim mit seiner ersten Frau Rebecca lebte. Diese kam ein Jahr zuvor bei einem Bootsunglück ums Leben, ihr Schatten hängt aber über allem, sodass sich die junge Frau mehr und mehr von der Vergangenheit erdrückt fühlt und sich unfähig fühlt, ihre neue Rolle zu erfüllen. Je länger sie im Haus lebt und je mehr der Bediensteten, Verwandten und Menschen aus dem nahe gelegenen Dorf sie kennenlert, desto seltsamer fühlt sie sich und desto mehr kommt ihr der Verdacht, dass irgendetwas nicht stimmt.

Langsam, sorgfältig und episch in der Ich-Form erzählt, berichtet die junge Frau (deren Namen man nicht erfährt) teilweise fast minutiös von ihrem Kennenlernen des Mannes, der doppelt so alt ist wie sie, von ihrer Heirat und schließlich vom Leben auf Manderlay, das ihr so fremd ist, da sie aus einfachen Verhältnissen kommt. Die Geschichte ist toll geschrieben und vor allem sehr einfühlsam und nachvollziehbar erzählt, die Sorgen der jungen Frau und ihr Vorbehalte der Dienerschaft gegenüber, aber auch ihre Gefühle ihrem Mann gegenüber, der sich immer wieder seltsam verhält, sind super dargestellt.
Wenn man weiß, dass der Roman mehrfach verfilmt wurde, zuerst 1940 von Alfred Hitchcock (zwei Oscars), kann man sich vorstellen, dass es sich hier nicht um eine idyllische Liebesgeschichte handelt (auch wenn sie so beginnt), im letzten Viertel ist der Roman ein warhafter "page turner", am Schluss liest man das erste Kapitel dann nochmal, um die Einleitung (die viele Jahre nach der Handlung des Buches quasi einen Rückblick auf dieses bietet) zu verstehen.

Fazit: Nicht umsonst ein Klassiker, ein tolles, toll geschriebenes und erzähltes Buch und damit eine Empfehlung.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Rebecca West - Die Rückkehr boris kühnes mittelscharfer 0 Mo, 18 Mai 2020, 23:10 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum