Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Antti Tuomainen - Die letzten Meter bis zum Friedhof
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10153

Titel: Antti Tuomainen - Die letzten Meter bis zum Friedhof
Verfasst am: Mi, 03 Jul 2019, 10:13
Beitrag
Antworten mit Zitat

Antti Tuomainen - Die letzten Meter bis zum Friedhof

Story: Jaakko ist 37, als sein Arzt ihm mitteilt, dass er bald sterben wird. Offenbar hat er über längere Zeit ein Gift zu sich genommen, wahrscheinlich aus Pilzen, das ihn in Kürze umbringen wird. Zusammen mit seiner Frau hat er eine Firma für den Export von Pilzen aufgemacht, zu Hause überrascht er sie in flagranti mit einem jüngeren Angestellten - da liegt die Vermutung nahe, dass er das Gift, das ihn töten wird, nicht zufällig zu sich genommen hat. Als wäre das nicht schon genug, macht sich eine neue Firma in der Stadt breit, die ebenfalls ins Pilzgeschäft einsteigen will, sich aggressiv auf den Markt drängt und Jaakko die Angestellten abwirbt. Schon bald gibt es einen Toten, und das ist nicht Jaakoo, sodass sich die Polizei auch noch einmischt.

Tuomainen ist in Finnland ein ziemlicher Star, ich hatte von ihm noch nicht gehört. Zum Buch sagt Legende Aki Kaurismäki "Großartig", das sind zumindest schon einmal ziemliche Vorschusslorbeeren.
Die Story ist recht skurril, die Figuren auch, so macht sich die Hauptfigur trotz des bevorstehenden Ablebens immer wieder Gedanken über seine Plautze, auf der anderen Seite wird es bei den Todesfällen recht handfest. Ob jemand sich mit seinem baldigen Tod (und der Tatsache, dass seine Frau ihn betrügt) derart lakonisch und fast unbeteiligt abfinden kann, sei einmal dahingestellt, vielleicht sind Finnen so, keine Ahnung.
Sprachlich ist der Roman ok, die Handlung plätschert leider etwas dahin, ohne das wirklich Spannung aufkommt, bis zum Schluss ist das trotzdem einigermaßen unterhaltsam, dann hat man aber den Eindruck, als müsste unbedingt noch eine Wendung eingebaut werden, die zwar nicht völlig unglaubwürdig ist, aber aus heiterem Himmel hereinbricht, was den Leser dann nicht mehr wirklich berührt, weil es willkürlich wirkt, und es wird plötzlich hektisch inklusive Rettung in letzter Sekunde, was zum restlichen Buch auch nicht wirklich passen will.

Fazit: Wird dem Vorschuss nicht gerecht (auch - völlig unzutreffende - Vergleiche mit den Coen-Brüdern werden in Rezensionen gezogen), der seltsame Schluss hinterlässt zusätzlich einen faden Geschmack. Als ok unterhaltsamer Film ist der Stoff allerdings durchaus vorstellbar.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Emily St. John Mandel - Das Licht der letzten Tage boris kühnes mittelscharfer 0 Do, 19 Jul 2018, 15:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 5 Meter 80 jrose silikonimplantate 0 Fr, 24 Apr 2015, 19:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Letzten Mittwoch am Zaun jrose internet junk 0 Mi, 14 Okt 2009, 13:05 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Letzten Freitag im Baumarkt jrose internet junk 0 So, 21 Jun 2009, 19:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ray Bradbury - Friedhof für Verrückte boris kühnes mittelscharfer 0 Mo, 03 Sep 2007, 21:51 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum