Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


John Strelecky - Das Café am Rande der Welt
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 9879

Titel: John Strelecky - Das Café am Rande der Welt
Verfasst am: Sa, 05 Aug 2017, 09:19
Beitrag
Antworten mit Zitat

John Strelecky - Das Café am Rande der Welt
Eine Erzählung über den Sinn des Lebens

Story: John, ein gestresster Manager, verfährt sich mit seinem Auto und landet in einem seltsamen Café/Restaurant, in dem auf der Speisekarte folgende Fragen abgedruckt sind: "Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben?" Im Laufe des Abends diskutiert er mit der Bedienung, dem Koch und einem weiteren Gast über diese tiefschürfenden Dinge und verlässt den Ort verwandelt.

"Ich wusste, dass ich am Ende der Unterhaltung eine tiefere Verständnisebene erreicht hatte." Wer solche Sätze schreibt, hat bei mir eigentlich schon verspielt, auch ohne dass man auf die alte Schreiber-Regel "show, don't tell" hinweisen muss. Wenn man sich dann den kompletten Inhalt des Buches gibt, wird einem noch ganz anders. Es gibt dämliche Allgemeinplätze aus der Rumpelkammer der Psychologie für Ganzganzanfänger, die bis zum Erbrechen wiederholt und immer wieder neu durchgekaut werden, sprachlich sehr übersichtlich zu Papier gebracht und von der Handlung und den Figuren mindestens unglaubwürdig bis lächerlich - wobei seine Beteuerung, dass ihm die Nummer exakt so passiert sei, noch die Sahne der Idiotie auf den ganzen Haufen aufsetzt.
Alles in allem muss man wissen, dass Strelecky - dessen Werk laut Buch in 26 Sprachen übersetzt wurde und ein internationaler Bestseller ist (kein Kommentar) - Motivationstrainer ist und Seminare verkauft - angeblich erst nach seiner Begegnung der unglaubwürdigen Art, aber das gibt dem Ganzen noch mal einen weiteren Drall ins Widerliche.

Kurzfassung dieser unerträglichen Nummer: Finde deinen Zweck (im Buch chacka-mäßig mit ZDE - "Zweck der Existenz" abgekürzt), dann brauchst du dich nicht um Zukunft, Geld und Tod zu sorgen. Alles in allem nicht unwahr, jedem halbwegs denkenden Menschen aber sowieso klar und in der immer wieder neu hochgewürgten Plattheit seiner Sprüche einfach nur ärgerlich.

Die ganze Geschichte hätte man mit einem kurzen Zitat von Nietzsche abhandeln können, der sprachlich auch noch einiges hermacht und inhaltlich in Tiefen vorstößt, von denen Strelecky nur träumt, sie ankratzen zu können:
"Tut immerhin, was ihr wollt, aber seid erst solche, die wollen können."
(Aus "Zarathustra")


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:robot methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge John K. Toole - Die Verschwörung der Idioten boris kühnes mittelscharfer 0 So, 06 Aug 2017, 22:08 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge John Banville - Athena boris kühnes mittelscharfer 0 Mo, 10 Jul 2017, 21:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge John Updike - Rabbit in Ruhe boris kühnes mittelscharfer 0 Mi, 28 Jun 2017, 20:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge John Updike - Bessere Verhältnisse boris kühnes mittelscharfer 0 Sa, 25 Feb 2017, 22:51 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge John Banville - Geister boris kühnes mittelscharfer 0 Mo, 06 Feb 2017, 22:53 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | 1810725 Besucher seit 01.01.2017 (heute: 2979) | impressum