Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Markus Zusak - Die Bücherdiebin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 9866

Titel: Markus Zusak - Die Bücherdiebin
Verfasst am: Fr, 19 Mai 2017, 11:09
Beitrag
Antworten mit Zitat

Markus Zusak - Die Bücherdiebin

Story: Liesel ist ein elfjähriges Mädchen, deren Vater von den Nazis umgebracht wurde, weil er Kommunist ist. Auf der Flucht stirbt ihr Bruder, auf der Beerdigung klaut sie ihr erstes Buch. Ihre Mutter bringt sie zu Pflegeeltern, die in Zukunft für sie sorgen sollen und irgendwann einen Juden im Keller verstecken, mit dem sie sich anfreundet. Sie erlebt (1939) die Herrschaft die Nazis und speziell Bücherverbrennungen, lernt weitere Bücher kennen und stiehlt auch immer wieder welche.

Das Buch stand auf irgendeiner Empfehlungsliste und hat allenthalben auch mächtig viele mächtig gute Kritiken erhalten, für mich war es nichts. Zumal ist die Erzählperspektive gewöhnungsbedürftig, denn berichtet wird alles vom Tod höchstpersönlich, der Liesel mag und sie deswegen in Ruhe lässt. Der Schreibstil ist in Ordnung, teilweise auch ganz gut, dann wieder seltsam, weil kurze Abschnitte eingefügt werden, die aus einem Tagebuch zu stammen scheinen oder eine Zeitungsmeldung sein könnten, dann wieder gibt es nur kürzeste Sätze in schneller Folge, was den Text sehr unruhig macht und keinen Fluss beim Lesen aufkommen lässt.
Insgesamt scheint mir das Buch eher für Jugendliche geschrieben zu sein, die man an das schwierige Thema heranführen möchte (das mag ganz gut funktionieren), inhaltlich sind die Begebenheiten und Erlebnisse der Kinder auf jeden Fall gut und realistisch beschrieben, andererseits gibt es keine Tiefe, die Handlung plätschert dahin und interessiert auf Dauer nicht wirklich (ich habe das Buch nach der Hälfte abgebrochen und habe mich bis dahin schon ziemlich gequält). Vor allem aufgrund der Tatsache, dass der Schnitter höchstselbst erzählt, hätte man mehr "Einsichten" erwartet, die einfach nicht kommen.

Fazit: Vielleicht für Kinder/Jugendliche interessant, ansonsten zu platt und langweilig.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:robot methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge [TXT] Sir Markus van SBL - Hausordnung Der Archivar konservatorium 0 So, 07 Okt 2007, 12:43 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | 1584739 Besucher seit 01.01.2017 (heute: 5237) | impressum