Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Wolfgang Jeschke - Der letzte Tag der Schöpfung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10153

Titel: Wolfgang Jeschke - Der letzte Tag der Schöpfung
Verfasst am: So, 20 Dez 2015, 15:28
Beitrag
Antworten mit Zitat

Wolfgang Jeschke - Der letzte Tag der Schöpfung

Wolfgang Jeschke ist ja sonst eher als Herausgeber von SciFi-Anthologien bekannt, hier einer seiner wenige eigenen Romane.

Story: An verschiedenen Orten auf der Welt - z.B. an der Straße von Gibraltar - werden seltsame Artefakte entdeckt, die viel älter sind, als sie eigentlich sein dürften. Die Untersuchungen der Artefakte wie auch Forschungen in anderen Richtungen, lassen die USA einen waghalsigen Plan fassen.

Mehr zu verraten wäre doof, daher als Spoiler:

Spoiler:
Die USA planen eine Zeitreise über fünf Millionen Jahre zurück, um den Arabern das Öl abzupumpen, noch bevor diese es entdecken. Es soll eine Pipeline gebaut werden, die das Öl bis zur Nordsee bringt, von wo es aus mithilfe von getarnten Ölplattformen in die Gegenwart gepumpt werden soll. (Grundlage für diesen Plan ist die sogenannte "Peak-Oil-Theorie".)

Und wer das Buch gegen meine Empfehlung tatsächlich nicht lesen will, hier noch mehr Spoiler:

Spoiler:
Die Reise in die Vergangenheit klappt, aber dort sind die Amerikaner nicht die einzigen, die eine derartige Idee hatten, es kommt zum erbitterten Kampf und zu einigen geologischen und historischen Veränderungen, die man heutzutage noch bewundern kann.
Und: Durch den zeitlichen Versatz der Reisen in die Vergangenheit (es werden immer nur kleine Grüppchen geschickt), kommen die Reisenden aus alternativen Zukünften, die durch die Änderungen der Vergangenheit erzeugt wurde - in einer dieser möglichen Welten ist die USA z.B. nur ein armer Bittsteller vor den Toren eines mexikanischen Königs.

Anfangs lief das Buch etwas sperrig an, als es dann aber losging, war die Story nicht mehr zu halten. Es hätte ein bisschen mehr Innenleben seiner Figuren vertragen können, aber das war aufgrund der Menge der Akteure wahrscheinlich einfach nicht drin.
Von der Idee und der Ausführung her ist "Der letzte Tag der Schöpfung" auf jeden Fall einer der besten SciFi-Romane, die ich gelesen habe und sollte von Freunden des Genres unbedingt in Angriff genommen werden!


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Wolfgang Herrndorf - Tschick boris kühnes mittelscharfer 0 So, 13 Okt 2019, 11:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Charles Bukowski - Die letzte Generation boris kühnes mittelscharfer 0 Do, 10 Okt 2019, 13:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wolfgang Borchert - An diesem Dienstag boris kühnes mittelscharfer 0 Fr, 17 Mai 2019, 13:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Oliver Kalkofe - Kalkofes letzte Worte, Vol. 2 boris kühnes mittelscharfer 0 Mi, 23 Jan 2019, 22:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Oliver Kalkofe - Kalkofes letzte Worte boris kühnes mittelscharfer 0 Fr, 18 Jan 2019, 21:31 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum