Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » le finesnäcker
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Mein Weinkeller
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10136

Titel: Mein Weinkeller
Verfasst am: So, 27 Aug 2006, 09:58
Beitrag
Antworten mit Zitat

Naja, "Weinkeller" ist übertrieben, wir haben hier ein paar Pullen rumstehen, die in der Abstellkammer ihr trauriges Dasein fristen ... ich habe auch tatsächlich an Bier mehr verschiedene Sorten als an Wein am Start !

Egal, vielleicht hat ja der ein oder andere Weinkenner hier im Forum (Whistle) irgendwann mal eine ruhig Minute und kann mir sagen, ob sich hier im Laufe der Jahre was taugliches angesammelt hat ...


Merlot Grand Sud 2004, Vin de Pays d'Oc, franz. Rotwein

Heredeors del Marqués de Riscal, Rueda 2004, span. Weißwein
(wenn ich mich recht entsinne, war der für ne Bowle gedacht, kann als nichts tolles sein)

Aragonia, Campo de Borja, Tinto Joven 2003, Bodegas Aragonesas, S.A., span. Rotwein

Rioja 2005, Vina del Asador, D.O.Ca., Bodegas Riovinsa, Alberite, span. Rotwein

Chianti 2004, Terrilogio, Santa Lucia, Italia (Toskana), ital. Rotwein
(soweit ich weiß ein Billigkauf vom ALDI)

Bordeaux 2004, Baron Philippe de Rothschild, franz. Rotwein

La Cuvée Mythique des vignerons de la mediterranee, 2002, Narbonne, franz. Rotwein

Dornfelder, Falkental, Rheinhessen, Zimmermann-Graeff & Müller (Zell), kein Jahrgang, deutscher Rotwein

finca Carbonell 2001, Masia les Comes, Tempranillo, Catalunya, Bodegas Concavins, Tarragona, span. Rotwein


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: So, 27 Aug 2006, 18:01
Beitrag
Antworten mit Zitat

Zitat:
Merlot Grand Sud 2004, Vin de Pays d'Oc, franz. Rotwein

Brauchbarer Merlot - Landwein der süffigeren Art
Trinken bis spätestens 2008.

Zitat:
Heredeors del Marqués de Riscal, Rueda 2004, span. Weißwein

Ich widerspreche - es ist ein ganz guter Weißer, sowohl vom Namen her, als auch von der Erzeugerregion Rueda. Nicht außergewöhnliich (für meine Verhältnisse), aber besser als jeder Weisswein, den man im besseren Restaurant als offenen Tischwein serviert bekäme.
Gut gekühlt trinken bis Sommer 2007.

Zitat:
Aragonia, Campo de Borja, Tinto Joven 2003, Bodegas Aragonesas, S.A., span. Rotwein

Rioja 2005, Vina del Asador, D.O.Ca., Bodegas Riovinsa, Alberite, span. Rotwein

Der erste ist ein Jungwein (ohne Holzausbau) aus einer eher durchschnittlichen Region Spaniens, der recht bald verzehrt gehört, sonst ist das entscheidende (die junge Frucht) nämlich völlig weg.
Der zweite auch keine Kanone, aber Riojas sind (wie auch Chiantis) weit verbreitet und meist recht unkompliziert. PAsst wahrscheinlich gut zum Grillen (wie der Titel Asador = Grill/Braterei in Aussicht stellt).
Nicht länger als zwei Jahre aufbewahren.

Zitat:
Chianti 2004, Terrilogio, Santa Lucia, Italia (Toskana), ital. Rotwein
(soweit ich weiß ein Billigkauf vom ALDI)

Halte ich nicht unbedingt viel von, kann aber trotzdem ein netter Wein sein.
Viele Winzer verkaufen deklassiertes Lesematerial aus ihrer Ernte an andere Weinerzeuger zur Weiterverarbeitung, unter Umständen auch für den Konsumgütermarkt in Deutschland. Trinken bis 2008.

Zitat:
Bordeaux 2004, Baron Philippe de Rothschild, franz. Rotwein

La Cuvée Mythique des vignerons de la mediterranee, 2002, Narbonne, franz. Rotwein

Beides sehr gut trinkbare Weine.
Der Bordeaux ist etwas holzlastiger und kann gern auch noch vier Jahre im Keller (äh, Abstellkammer) bleiben.
Der Mythique ist jetzt schon lecker und kann solo iwe auch zum guten Essen serviert werden. Behalte aber die Eule im Auge - wenn die plötzlich weg ist, bist du eingenickt Mr. Green

Zitat:

Dornfelder, Falkental, Rheinhessen, Zimmermann-Graeff & Müller (Zell), kein Jahrgang, deutscher Rotwein

finca Carbonell 2001, Masia les Comes, Tempranillo, Catalunya, Bodegas Concavins, Tarragona, span. Rotwein

Die letzten beiden sagen mir nicht viel.
Dornfelder gibt es in Deutschland massenhaft in unterschiedlichster Qualität.
Ist aber im allgemeinen eine zugängliche Rebsorte.
Das kein Jahrgang angegeben ist bewerte ich mit einem (berechtigten) Fragezeichen... Rolling Eyes
Der Tempranillo aus Catalunya hat dafür einen guten Jahrgang, gehört aber sicher auch in den nächsten ein, zwei Jahren weggehauen.
Etwas Käse und Schinken dazu, dann wird das sicher ein schöner Abendbegleiter.
Besser noch aus Catalunya: Castillo de Malluenda - sehr lecker für bescheidenes Geld.

Ich denke du hast schon eine passable Auswahl, falls mal Weintrinker zu Besuch sind. Aber hoffentlich auch noch Platz für weitere Probenexemplare in der Kammer...


____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mi, 30 Aug 2006, 21:10
Beitrag
Antworten mit Zitat

Besten Dank für die zügige Einschätzung, da sind wir ja garnicht mal so billig bestückt, wie ich annahm - gerade bei dem Weißen war ich mir eigentlich sehr sicher, daß der nicht mehr als 1,50 € gekostet hat und bei nächster Gelegenheit in eine Bowle gehört hätte (und auch genau aus dem Grund gekauft worden war).

Die meisten Flaschen sind allerdings eh Geschenke, die sich im Laufe der Zeit bei diversen Parties angesammelt haben, daher wahrscheinlich auch die wenig homogene Zusammenstellung sondern das eher bunte Sammelsurium.
Für mehr ist natürlich immer Platz - über die "zu trinken bis"-Angaben hatte ich mir allerdings bisher noch keine Gedanken gemacht, da müssen wir wohl mal ein Auge drauf haben (und vielleicht mal weniger Bier kaufen big grin).


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: Re: Mein Weinkeller
Verfasst am: Do, 31 Aug 2006, 23:13
Beitrag
Antworten mit Zitat

boris @ So, 27 Aug 2006, 09:58 gab folgendes von sich:
Aragonia, Campo de Borja, Tinto Joven 2003, Bodegas Aragonesas, S.A., span. Rotwein

Den habe ich heute mal anprobiert ... naja ...

Vorne insgesamt nicht schlecht fruchtig, aber der Abgang hat es in sich. Zwar nicht vollständig (ver)bitter(t), trotzdem sehr säurehaltig und trocken und mit einer gut pürierten Schindel Holz versetzt.
Ne, zwar trinkbar, aber im Rachen doch sehr ... holzig ... und dadurch auch insgesamt nicht wirklich lecker.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 05 Sep 2006, 11:38
Beitrag
Antworten mit Zitat

Zitat:
Ne, zwar trinkbar, aber im Rachen doch sehr ... holzig ... und dadurch auch insgesamt nicht wirklich lecker.


Schon ulkig - ist gar kein Holz drin Wink
Muss wohl an der weniger ausgereiften Frucht oder an mitvergorenen Stengeln liegen, denn ein Vino Joven ist meines Wissens nicht im Barrique oder im Holzfuder gereift, sondern im Stahl- oder Betontank.

Muss trotzdem nicht zwangsläufig ein schlechter Wein sein; manche Joven haben sogar durch die zugängliche, volle Frucht richtig Charme.

Dieser Joven war wohl eher von der Sorte "zum Abschießen" Mr. Green

Es kann sich natürlich auch um einen sog. "Korkschmecker" gehandelt haben.
In so einem Fall (der überall, auch bei den allerbesten Weinen gelegentlich passiert) gibt der Korken fiese Aromen an den Wein ab und beeinträchtigt dabei den Weingenuß dermaßen, dass es leider fast immer nur noch für den Ausguß reicht... Confused

Der Wein wirkt beim Korkfehler holzig, korkig, bitter, herb, käsig - bestenfalls noch einfach unharmonisch oder mit einem leichten korkigen Nachgeschmack.

Nun, vermeiden kann man das mit Kunststoff- bzw. Drehverschluß.
Das hat für mich aber eindeutig weniger Stil.
Diskutiert wird dieses Thema hier: Verschlußsache Wein


____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mi, 06 Sep 2006, 10:07
Beitrag
Antworten mit Zitat

Direkt weggeschüttet habe ich das Tröpfchen nicht, es lagert jetzt im Kühlschrank - eine kleine Chance gebe ich ihm noch, dann wird er konsumiert oder entsorgt.

Vielleicht wars wirklich ein Ausschuß durch Korken - die Flasche wurde nämlich extra in einem Weinladen erstanden (zu erkennen am Aufkleber) - ich glaube nicht, daß das ein billiges Zeug war, was einfach generell nicht schmeckt ... oder: das SOLL so schmecken und ich hab einfach keinen Zugang dazu ein zahn


Stil hin oder her: wenn man durch den "Edelschraubverschluß stelvin cap" (ich hab mir die Seite tatsächlich angesehen Smile) verhindern kann, daß der Saft so schmeckt, wie das von mir verkostete Zeug, dann verzichte ich gerne auf den "Plopp".


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mi, 06 Sep 2006, 12:42
Beitrag
Antworten mit Zitat

Der Korken bringt nicht den großen Trinkspass - der Wein hingegen gelegentlich schon. Aber es hängt wie so oft alles zusammen.

Manche vermuten die Glückseligkeit am Boden einer Weinflasche, habe ich mal irgendwo gelesen... Wink


____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mi, 06 Sep 2006, 16:45
Beitrag
Antworten mit Zitat

UncleR @ Mi, 06 Sep 2006, 12:42 gab folgendes von sich:
Manche vermuten die Glückseligkeit am Boden einer Weinflasche, habe ich mal irgendwo gelesen... Wink

Heißt: man ist erst glücklich, wenn die Kanüle leer ist ? big grin


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mi, 06 Sep 2006, 17:10
Beitrag
Antworten mit Zitat

Zitat:
Heißt: man ist erst glücklich, wenn die Kanüle leer ist ?


Das kann man auf vielerlei Weise deuten.

Die einen (so wie du mit deinem verholzkorkten Joven) sind FROH, wenn die Pulle (endlich) leer ist.

Andere (so wie ich bei einem meiner Lieblingsweine - Cyan 2001) sind bereits bei der Suche nach dem Flaschenboden glücklich, sofern sie sich ausgiebig währenddessen am Inhalt der Amphore laben können.

Glückselig sind dann die, die es genossen haben und am Ende immer noch ein wenig gucken können, um den Boden zu sehen.
(Ein bisserl Wehmut schwingt da aber auch mit, wenn es z.B. die Letzte aus dem Keller war, seufz!)

Einige wiederum erleben diese Momente der schwebenden Leichtigkeit ausschließlich aufgrund der alkoholischen Schwere des Flaschensaftes, das ist wohl wahr.


____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 09 Sep 2006, 18:28
Beitrag
Antworten mit Zitat

Teilweise gibts ja noch ganz andere Sachen auf dem Boden der Flasche:



____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: Re: Mein Weinkeller
Verfasst am: Do, 19 Okt 2006, 20:38
Beitrag
Antworten mit Zitat

So, wir haben hier mal ein bißchen getestet und den Wein- ... die Weinabstellkammer ein wenig durchgelüfet. Weit ab von irgendwelchen repräsentativen Urteilen hier in Kürze unsere Eindrücke:

Zitat:
Bordeaux 2004, Baron Philippe de Rothschild, franz. Rotwein

Ging garnicht. Auch wenn "Baron" draufsteht, ist nur ein Lumpensammler drin.
Ganz vorne zwar nicht unfruchtig, aber dann bitter. Sehr bitter, fast essighaft. Auch zum Essen (also immer wieder vermischt mit ordentlich würzigen Brocken Gyros - oder was immer es war) ging es nicht wirklich gut runter, wir haben den Rest sogar weggeschüttet.
(Immerhin das wird konsequent durchgezogen: nur, weil die Pulle hier rumsteht, muß sie ja nicht getrunken werden Smile)


Zitat:
Chianti 2004, Terrilogio, Santa Lucia, Italia (Toskana), ital. Rotwein (soweit ich weiß ein Billigkauf vom ALDI)

Schon besser, ein Billigkauf war (und bleibt) es trotzdem. Zumindest wurde die Flasche geleert, auch wenns immer noch etwas bitter war (auch hier beim Ansatz fruchtig, im Abgang allerdings schon säurehaltiger).
Insgesamt war der Eindruck aber auch nicht überzeugend, denn das Tröpfchen schmeckte insgesamt einfach noch zu wässrig.


Zitat:
Rioja 2005, Vina del Asador, D.O.Ca., Bodegas Riovinsa, Alberite, span. Rotwein

Jepp, hier kommen wir der Sache schon näher. Vorne fruchtig, im Abgang etwas herb, aber nicht bitter. Vor allem nach dem wässrigen Vorgänger schmeckt dieser Saft hier auf jeden Fall deutlich "voll" und rund.
Der eindeutig beste der drei, von dem ich mir noch eine weitere Flasche zu Gemüte führen würde (sofern ich denn eine hätte).

Knapp eine Woche später enttäuscht der erste Schluck vom Rest der Flasche etwas, das liegt aber wohl eher daran, daß der Kühlschrank als Lagerungsort gewählt und nicht lange genug bis zum Ausschank gewartet wurde.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 23 Okt 2006, 16:33
Beitrag
Antworten mit Zitat

Zitat:
Bordeaux 2004, Baron Philippe de Rothschild, franz. Rotwein

Mmh - hatte ich schon irgendwie erwartet.
Nicht dass es aus dem Bordeaux keine guten Weine gäbe, aber die "normalen" AOC können den Cru Burgoise oder Grand Vin vom Chateaux nicht das Wasser reichen aus dem sie gemacht sind.
Meiner Ansicht ist es neben Säure und Bitterkeit, auch die mangelnde Komplexität und Harmonie, die diese Weine oftmals hinter einen Vin de Pays d'Oc zurückbleiben lassen.
Trotzdem gibt es auch wieder welche, die mit Käse, Landbrot und etwas Wurst oder einem Stück Braten dennoch gut auskömmlich sind.

Werde versuchen, dir auf unserer Verkostung "Hammer Herbst 2006" einen brauchbareren Vorschlag aus dieser Region Frankreichs ins Glas zu zaubern.

Zitat:
Insgesamt war der Eindruck aber auch nicht überzeugend, denn das Tröpfchen schmeckte insgesamt einfach noch zu wässrig. - Chianti 2004

Das Urteil hatte ich genau so ja überhaupt nicht erwartet Wink
Mein Rat - Finger weg vom Teichwasser aus Seveso.
Lieber etwas aus echten Früchten...

Zitat:
Rioja 2005, Vina del Asador, D.O.Ca., Bodegas Riovinsa, Alberite, span. Rotwein

Scheint wohl so deine Richtung zu sein - nicht zu schwer, aber trotzdem fruchtbetont mit angenehmer Säurestruktur.
Auch hier erwarte hoffnungsvoll den "Hammer Herbst 2006" - da zeige ich gern mal ein echtes Qualitätsprodukt.

Mit ein wenig "Vorbildung" hast Du dann wenigstens einen Vergleich.
Trotzdem "Hut ab" vor deinem Entdeckergeist - hoffe, es bleibt nicht bei den ersten Gehversuchen sondern heißt bald "Auf zu neuen Ufern" Smile


____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 23 Okt 2006, 23:08
Beitrag
Antworten mit Zitat

UncleR @ Mo, 23 Okt 2006, 16:33 gab folgendes von sich:
Trotzdem "Hut ab" vor deinem Entdeckergeist

Ja nu, da schon ich mich dann auch mal nicht, alles für die Wissenschaft ! dev3 dev3 dev3

Bin mal gespannt, ob aus mir noch ein Weintrinker wird - momentan bin ich da noch skeptisch, aber muß zugeben, daß das verkosten wider Erwarten doch Spaß macht Wink


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 24 Okt 2006, 13:39
Beitrag
Antworten mit Zitat

Gut so - du sollst ja auch nicht "umgekrempelt" werden vom Biertrinker zum Weinfreund, sondern an der Horizonterweiterung an der Genußfront partizipieren...

Ich denke, du bist da jetzt auf dem richtigen Weg. Wink


____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 24 Okt 2006, 21:42
Beitrag
Antworten mit Zitat

Das "Umkrempeln" wird dir wohl auch so schnell nicht gelingen ... das wird erst klappen, wenn ich irgendwann als tattriger Rentner im Rollstuhl sitze und nicht mehr auf Parties und Konzerten rumstehen kann, wo man sich mal eben schnell ein paar Liter Flüssigkeit reinkippen muß und "Weinglas Halten mit abgespreizten Fingern und beim Probieren schlürfende Geräusche machen" nicht zu den angesagten Sportarten gehört big grin

____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: Re: Mein Weinkeller
Verfasst am: Fr, 27 Okt 2006, 17:17
Beitrag
Antworten mit Zitat

boris @ So, 27 Aug 2006, 09:58 gab folgendes von sich:
Merlot Grand Sud 2004, Vin de Pays d'Oc, franz. Rotwein

Naja ... auch nicht der Bringer.

Vorne war das Tröpfchen noch einigermaßen fruchtig und weich, aber sobal die vordere Zungenspitze verlassen wurde, ging es mit bitterer Säure hinten weiter.
Nichts, was man sofort dem Ausguß überantworten muß, aber trotzdem auch keine Empfehlung von meiner Seite - habe ein paar Gläser getrunken, überzeugend wars nicht.


Achja, ich kaufe meine Kostproben seit unserem Italienaufenthalt (s. Bildmaterial) nur noch in Krankenhausgrößen, damit sichs auch wirklich lohnt big grin



____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 30 Okt 2006, 13:44
Beitrag
Antworten mit Zitat

Zitat:
Achja, ich kaufe meine Kostproben seit unserem Italienaufenthalt (s. Bildmaterial) nur noch in Krankenhausgrößen, damit sichs auch wirklich lohnt


Ich schätze, dass es sich hierbei um eine Doppelmagnum handelt (3 Liter!).
Exzellente lagerfähige Flaschengröße, die für den raschen Durst (als Ersatz für den "Weinbrand-Flachmann") wie geschaffen ist.
Natürlich nur, wenn man nicht auch noch Gäste erwartet und eventuell teilen soll.

Zum französischen Merlot gibt es nur festzuhalten, dass es sicht um einen Tischwein handelt. Also sollte er auch zum Essen genommen werden (z.B. Geschnetzeltes am Reisrand oder Coq au vin mit Rosmarinkartoffeln).

Es handelt hier sich aber auch nicht um das obere Preissegmant, gell?! Laughing
Ein guter Merlot kann da sicher viel, viel mehr bewegen...!


____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 30 Okt 2006, 21:43
Beitrag
Antworten mit Zitat

UncleR @ Mo, 30 Okt 2006, 12:44 gab folgendes von sich:
Exzellente lagerfähige Flaschengröße, die für den raschen Durst (als Ersatz für den "Weinbrand-Flachmann") wie geschaffen ist.

Ganz meiner Meinung - allerdings habe ich mir auch einen neue Trinkgeschwindigkeit angewöhnen müssen. Drei Liter zu exen muß erst noch geübt werden, dafür kann man wenigstens noch trinken, bevor man vom Stuhl fällt, und rein musset ja schließlich !

UncleR gab folgendes von sich:
Zum französischen Merlot gibt es nur festzuhalten, dass es sicht um einen Tischwein handelt. Also sollte er auch zum Essen genommen werden

Mmh, ok, ist vielleicht ein Argument - ich meine allerdings, ein paar Schnittchen eingeworfen zu haben und trotzdem wurde er nicht besser ...

UncleR gab folgendes von sich:
Es handelt hier sich aber auch nicht um das obere Preissegmant, gell?! Laughing

Naja, nicht wirklich ... beurteilen kann ich das aber (wie immer) nicht, da wir ausnahmslos geschenkte Gäule in unserem Sortiment haben ... und denen kuckt man ja bekanntlich nicht unter die Hutschnur.


Direkt noch einer:

boris gab folgendes von sich:
La Cuvée Mythique des vignerons de la mediterranee, 2002, Narbonne, franz. Rotwein

Mit "die Eule im Auge behalten" hattest du nicht so unrecht, denn das Zeug zieht einem sämtliche Muskeln zusammen.
Anfangs nicht schlecht, fruchtig und voll, dabei aber schon merklich schwerer, geht der Tropfen hinten richtig in die Vollen. Ich will mir jetzt nicht unbedingt nach Weinkenner sich anhörende Bezeichnungen mir aus den Geschmacksknospen zerren, aber irgendwie hatte das ganze was von Rauch, Leder, feuchtem Waldboden und anderen Richtungen, die ich schonmal in der ein oder anderen Weinbesprechung aufgeschnappt habe.

Insgesamt: mir schon fast zu schwer, vor allem die Humuseinlage könnte ein wenig sanfter ausfallen. Wird nicht weggekippt, muß aber auch nicht nachgekauft werden.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 31 Okt 2006, 11:42
Beitrag
Antworten mit Zitat

Zitat:
Insgesamt: mir schon fast zu schwer, vor allem die Humuseinlage könnte ein wenig sanfter ausfallen.


Es ist gut, deine geschmackliche Ausrichtung für den "Hammer Herbst 2006" mitbekommen zu haben. Werde versuchen, dies bei der Zusammenstellung der Rebsäfte zu berücksichtigen, wenngleich ich natürlich (der eigenen Zunge schmeichelnd) den Schwerpunkt auf angemessen satte und volle Weine setzen will. Soll ja hinterher keiner sagen, er hätte nur Hagebuttentee bekommen.

Was die Eule angeht, halte ich diesen Wein für sehr angemessen für Weineinsteiger. Der passt zu allem Essen und hat auch so seine Qualitäten.
Wenn das allerdings schon "schmerzhaft" für dich war, mach dich am 11.11.06 auf einiges gefasst... Mr. Green

Hinsichtlich der Merlot-Qualitäten gibt es tatsächlich viel Spielraum...
Da hilft auch nicht unbedingt ein geeignetes Essen viel weiter.
Trotzdem ist es mit einer kleinen Jause viel angenehmer auszuhalten. Wink


____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 31 Okt 2006, 20:44
Beitrag
Antworten mit Zitat

UncleR @ Di, 31 Okt 2006, 10:42 gab folgendes von sich:
Soll ja hinterher keiner sagen, er hätte nur Hagebuttentee bekommen.

Ich bin sicher, es werden einige exquisite Tröpchen am Start sein. Ausgehend von deiner pekuniären Abschätzung des Wertes der zu verkostenden Säfte kann sich hier wohl niemand vorstellen, daß etwas auch nur annähernd Tee-mäßiges dabei sein könnte ...

Aber auch ruhig her mit den schweren Sachen, ich bin ja auch ab und zu mal ein Freund von Portwein und DER geht ja mal richtig auf die Zwölf. Es kommt halt nur auf eine gute Mischung zwischen Waldboden, Säure und Frucht an ... das war der bei der Eule noch nicht optimal ausgefallen, aber wie gesagt: weggekippt wird er nicht, ich trinke den Rest noch Cool


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » le finesnäcker Seite 1 von 2
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Film: Art of Revenge - Mein Körper gehört mir boris zelluloid 0 Di, 08 Jan 2019, 18:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Stephen Chbosky - Das also ist mein Leben boris kühnes mittelscharfer 0 Do, 27 Apr 2017, 23:17 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nick Mason - Inside out: Mein Porträt von Pink Floyd boris kühnes mittelscharfer 0 Mo, 10 Apr 2017, 17:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Javier Marías - Mein Herz so weiß boris kühnes mittelscharfer 0 So, 02 Okt 2016, 00:12 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Film: Nicht mein Tag boris zelluloid 0 Sa, 16 Jul 2016, 23:30 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum