Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Manfred Plinke - Handbuch für Erst-Autoren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10136

Titel: Manfred Plinke - Handbuch für Erst-Autoren
Verfasst am: Do, 04 Dez 2008, 00:58
Beitrag
Antworten mit Zitat

Manfred Plinke - Handbuch für Erst-Autoren
Wie ich mein Manuskript anbiete und den richtigen Verlag finde

Habe ich mir in der Begeisterungswelle des diesjährigen NaNoWriMo direkt vom Verlag bestellt, ist gerade (Ende Oktober 2008) in der 6. Auflage erschienen, kostet 14,90 €.

Der erste Teil des Buches beschreibt die verschiedenen Genres, nicht nur der Belletristik, aber auch Drehbücher und Journalismus werden kurz abgehandelt. Es folgt ein Teil über die Gestaltung des Manuskripts, Anschreiben an Verlage, etc., zusätzlich gibt es Erfahrungsberichte von Autoren, die "es geschafft haben", einen Mustervertrag, rechtliche Hinweise, usw.

Die Grundaussage des Buches ist schnell zusammengefasst: Versuchs weiter.

Es ist zwar nicht uninteressant, etwas über den Büchermarkt zu lesen, der nur von einem bestimmt wird: Erfolg in Form von Geld. Auch sind die Erfahrungsberichte nicht schlecht, ebenso sind die Checklisten ganz nützlich, wenn man ernsthaft vor hat, sein Manuskript irgendwo einzureichen. Für besonders Unbedarfte dürfte auch das Kapitel über "Zuschussverlage" hilfreich sein.
Auf der anderen Seiten sind die Erfahrungsberichte 1. fast alle nicht von Herrn Plinke und 2. wenig hilfreich, wenn man immer nur liest, wie schwer es andere hatten. Auf der anderen Seite gäbe es die Checklisten in der kurzen Form bestimmt auch kostenlos im Netz zu finden. Ebenso die seitenlangen Listen von Verlagen und Schriftstellerverbänden.

Auf jeden Fall ist das Urteil der "Stiftung Lesen" (auf dem Rücken des Buches zu finden) absoluter Nonsens: "Das Handbuch macht Erst-Autoren Mut."
Eher das Gegenteil ist der Fall, denn auch wenn die Erfahrungen von Autoren stammen, die es letztlich doch noch geschafft haben, liest man immer wieder erneut von Dutzenden von Absagen, teilweise nur als Formbriefe. Nimmt man dann noch die Aussagen dazu, wieviel am Buch noch geändert werden mußte, bis der Verlag zustimmte und daß Titel und Cover meist vorgeschrieben werden, braucht man schon einen Riesenhaufen Naivität und Optimismus, um das noch als "Mut machen" zu verstehen.

Von meiner Seite also keine Empfehlung, ich bin mir sicher, daß ich die Info, die ich brauchen konnte, umsonst im Netz gefunden hätte.


Und noch ein persönlicher Hinweis an Herrn Plinke: Wenn man schon Fremd-texte
ohne Ende in sein Buch über-nimmt, sollte man diese wenigstens ordent-lich setzen
lassen, denn Ab-sätze, die wie dieser von un-nötigen Trennstrichen mit-ten in den
Zeilen nur so strotzen sind ein-fach lächerlich un-professionell, gerade von jeman-dem,
der einem er-zählen will, wie man Bücher an den Mann bringt.
Wenn dann Trennstriche noch an Stellen stehen, wo sie niemals hätten stehen dürfen, wirds richtig peinlich. So kommt im Buch zweimal ein Konstrukt wie "zurük-kgestellt" vor. Es ist zwar richtig, daß man "ck" als "k-k" trennt, wenn man es trennen muß, aber "zurückgestellt" trennt man immer noch NACH dem "ck" und nicht mittendrin ...


Wie ich gerade (erst) lese, ist Herr Plinke Mit-Inhaber des Verlags, in dem sein Buch erscheint. Hätte ich diese Artikel vorher gelesen, hätte ich das Buch nicht gekauft, Zitat: "Wie weit es mit den Argumenten des Manfred Plinke gegen Zuschussverlage her ist, wissen wir nun: In der Öffentlichkeit macht das "Autorenhaus" den Autoren die Zuschussverlage madig, hinter den Kulissen sitzt man aber gemeinsam auf dem Sofa und hilft sich aus und lacht sich ins Fäustchen über die Tölpel, die die Autorenratgeber kaufen, statt gleich zu einem der Zuschussverlage zu gehen."
Tölpel ? Mmh ...

Und mehr über den Herrn und seinen Verlag, hier auch noch.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Film: Stirb langsam - Jetzt erst recht boris zelluloid 0 Mo, 28 Dez 2009, 09:58 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum