Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


John Brunner - Sonnenbrücke
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10136

Titel: John Brunner - Sonnenbrücke
Verfasst am: Do, 22 Apr 2010, 22:35
Beitrag
Antworten mit Zitat

John Brunner - Sonnenbrücke

Die Erde kolonisiert den Weltraum. Bisher haben alle Welten nachgegeben und sich den "Brücken" angeschlossen, die den Transfer von einer Welt zur nächsten binnen Sekunden ermöglicht (bei Raumschiff Enterprise heißt sowas "beamen"). Nur die Welt "Azrael" (nicht umsonst nach dem gefallenen Engel benannt) widersetzt sich. Hier herrscht ein Kult vor, den den Tod als etwas erstrebenswertes ansieht, wenn es jedoch die herrschende Kaste damit nicht ganz so ernst nimmt. Als Azrael einen Abgesandten zur Erde schickt und ein Pantologe (der die fremden Rassen untersuchen soll) auf Azrael getötet wird, eskaliert die Lage.

Nunja. Irgendwie ein seltsames Werk, eine Mischung aus Religion, Psychologie und metaphysischer Diskussion über den Sinn (und das Recht) von Kolonialisierung. Dazu existentielle Betrachtungen zum Sinn des Lebens, darunter auch einige zitierenswerte Aphorismen.

Trotzdem: uneinheitlich, teilweise anstrengend unzusammenhängend und irgendwie nicht recht überzeugend.
Und nach langem Überlegen fiel mir noch ein Grund auf: die Übersetzung tut wahrscheinlich ein Übriges, um das Buch viel zu schwer lesbar zu machen. Endlose (und teilweise falsch) verschachtelte Sätze, kombiniert mit blöden Formulierungen und Satzkonstruktionen (ein paar Druckfehler sind auch noch mit bei), machen jede Seite zu einem Kampf.

Brunner musste (laut Wikipedia) "in rund sieben Jahren 27 Romane produzieren", um seinen Lebensunterhalt zu verdienen - das hier ist vielleicht ein Werk aus der "anspruchslosen Massenware". Er selbst dazu "Ich lebe in einem System, das mich zwingt, mein Auskommen durch meine Arbeit zu verdienen. Ich backe sozusagen Brötchen und ich backe Torten. Von den Brötchen lebe ich.".

"Morgenwelt", seinen bekanntesten Roman, habe ich hier noch liegen, der gehört wohl eher zu den "Torten", von den anderen Sachen werde ich wegen chronischer Überlastung mit Ungelesenem erstmal Abstand nehmen.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge John Banville - Doktor Kopernikus boris kühnes mittelscharfer 0 Mo, 24 Jun 2019, 23:52 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge John Banville - Newtons Brief boris kühnes mittelscharfer 0 Fr, 05 Okt 2018, 15:12 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge John Updike - Rabbit, eine Rückkehr boris kühnes mittelscharfer 0 Sa, 29 Sep 2018, 18:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge John Brunner - Der Schockwellenreiter boris kühnes mittelscharfer 0 Do, 13 Sep 2018, 21:13 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Emily St. John Mandel - Das Licht der letzten Tage boris kühnes mittelscharfer 0 Do, 19 Jul 2018, 16:10 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum