Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Isaac Asimov - Der galaktische General (Foundation 2)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10136

Titel: Isaac Asimov - Der galaktische General (Foundation 2)
Verfasst am: Mi, 27 Feb 2013, 11:24
Beitrag
Antworten mit Zitat

Isaac Asimov - Der galaktische General
bzw. "Foundation und Imperium"

Teil 2 der "ursprünglichen" Foundation-Trilogie, Teil 1 ist hier, Teil 3 wurde ursprünglich als "Alle Wege führen nach Trantor" veröffentlicht und hieß später "Zweite Foundation" (lese ich als nächstes). Später hat Asimov noch weitere Foundation-Romane veröffentlicht (deswegen "ursprüngliche" Trilogie) und sogar seine Roboter-Geschichten zeitlich im Foundation-Universum verortet. Auch von anderen Autoren (z.B. Greg Bear) gab es nach Asimov's Tod weitere Foundation-Erzählungen.

Story: Die Foundation behauptet sich weiter, die Prophezeiungen von Har Seldon gehen in Erfüllung, aber eine weitere Krise deutet sich an. Die Machstrukturen innerhalb der Foundation sind verknöchert und plötzlich erfolgt die Übernahme durch einen geheimnisvollen Mutanten, der sich "Das Maultier" nennt. Die Hoffnung auf Rettung liegt nun einzig und allein in der Suche nach der Zweiten Foundation (Teil 3).

Die Geschichte um die Psychohistorik geht weiter, ähnlich wie im ersten Teil, bis mit einem Mal der Mutant auftaucht, den Seldon nicht vorhersehen konnte. Soweit so gut, das alles ist leicht zu lesen und berührt (wie schon im ersten Teil) immer tragende Persönlichkeiten der jeweils aktuellen Ereignisse.
Trotzdem ist dieser zweite Teil nicht so gut wie der erste. Mit der Psychohistorik ist man mittlerweile vertraut, aber das Element des Mutanten, das Asimov hier einführt, wirkt irgendwie zu willkürlich, auch seine übernatürlichen Fähigkeiten und warum er sich ungeachtet dessen trotzdem nicht überall durchsetzt, ist seltsam aufgesetzt. Die Idee, dass es etwas geben muss, was man nicht berechnen kann, ist gut, die Umsetzung schien aber holprig und alles vorher gegangene nur in die Länge gezogener Füllstoff, bis es im dritten Teil dann (hoffentlich) wieder spannend wird.
Das soll keine Kritik an Asimov's Leistung sein, sich ein derart umfassendes Universum auszudenken, aber über weite Teile hat man den Eindruck, ihm seien hier die Innovationen etwas ausgegangen und man lese "nur" eine normale Space Opera.

Ich hoffe auf Besserung im dritten Teil.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Isaac Asimov - Alle Wege führen nach Trantor (Founda... boris kühnes mittelscharfer 0 Do, 28 Feb 2013, 17:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Isaac Asimov - Wenn der Wind sich dreht boris kühnes mittelscharfer 0 Mo, 25 Feb 2013, 23:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Isaac Asimov - Das Ende der Ewigkeit boris kühnes mittelscharfer 0 Mi, 04 Jan 2012, 21:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Isaac Asimov - Der Tausendjahresplan boris kühnes mittelscharfer 0 Mi, 28 Dez 2011, 12:23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Philip K. Dick - Der galaktische Topfheiler boris kühnes mittelscharfer 0 Sa, 23 Jun 2007, 21:37 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum