Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Ian McEwan - Honig
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10136

Titel: Ian McEwan - Honig
Verfasst am: Sa, 19 März 2016, 21:47
Beitrag
Antworten mit Zitat

Ian McEwan - Honig

Story: Serena, studierte Mathematikerin, lässt sich in den Siebzigern beim britischen Geheimdienst MI5 anheuern, wird aber aufgrund ihrer Vorliebe für Literatur auf eine besondere Mission geschickt. Sie soll einen Autoren durch Geheimdienstgelder sponsorn, um damit den kulturellen Kalten Krieg zu beeinflussen.

Zum Hintergrund: Das Bestreben der Geheimdienste, Intellektuelle ohne deren Wissen zu fördern, hat es tatsächlich gegeben, mehr Info darüber im Interview mit McEwan in der Zeit.

Das wars für mich erstmal mit McEwan. Nach dem hervorragenden Zementgarten und dem sehr guten Abbitte, habe ich immer wieder auf ähnliche Knaller gehofft, und auch wenn noch ein oder zwei ganz gute dabei waren, sind die neueren Sachen immer weniger mein Fall. Was sich schon bei Solar ankündigte, war bei Kindeswohl nicht auszuhalten, und auch das hier habe ich nach zwei Dritteln abgebrochen.
Die Handlung ist insgesamt nicht völlig langweilig, wird aber immer wieder unterbrochen durch Exkurse in die aktuelle, politische Landschaft. Die Verortung eines Romans in tatsächlicher Geschichte ist natürlich immer eine Möglichkeit, wenn aber nur aufgezählt wird, was gerade passiert, wird es schnell langweilig und klingt immer häufiger nur nach "Guckt mal, was ich mir alles angelesen habe" - reine Angeberei, die aber in die Handlung nicht einfließt, sondern nur parallel ziemlich lustlos runtergespult wird. Dazwischen werden dann ganze Kapitel lang die Kurzgeschichten des zu unterstützenden Autoren nacherzählt, was nicht nur überflüssig ist, sondern auch die eigentliche Handlung immer wieder unangenehm unterbricht.

Auch wenn der Roman in vielen Rezensionen gelobt wird und das Thema "Literatur" mich noch länger bei der Stange gehalten hat, als es sonst der Fall gewesen wäre: Im Endeffekt war es einfach zu konstruiert, zu uneinheitlich und durch die unnötige Angeberei oft einfach ärgerlich.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Film: Honig im Kopf boris zelluloid 0 Mi, 23 Jan 2019, 22:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ian McEwan - Nussschale boris kühnes mittelscharfer 0 Di, 10 Jan 2017, 00:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ian McEwan - Zwischen den Laken boris kühnes mittelscharfer 0 Di, 18 Okt 2016, 22:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ian McEwan - Kindeswohl boris kühnes mittelscharfer 0 Fr, 07 Aug 2015, 20:49 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ian McEwan - Erste Liebe - Letzte Riten boris kühnes mittelscharfer 0 Do, 02 Jul 2015, 11:33 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum