Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Frank Herbert - Gefangen in der Ewigkeit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10136

Titel: Frank Herbert - Gefangen in der Ewigkeit
Verfasst am: Di, 17 Okt 2006, 18:03
Beitrag
Antworten mit Zitat

Frank Herbert - Gefangen in der Ewigkeit

Unglaublich, was sich Mr. Herbert neben dem Wüstenplanete-Epos sonst noch so alles aus den Fingern gesogen hat. Hier ein Roman aus dem Jahr 1968, der im Original den Titel "The Heaven Makers" trägt.

Auch hier gibt es wieder einen kreativen Rundumschlag und eine komplett neue Welt, die erdacht wurde - naja, wenigstens zur Hälfte, denn die Welt der Menschen ist eigentlich so, wie wir sie kennen, mit dem kleinen Unterschied, daß es die "Chem" gibt, gottähnlich, unsterbliche Wesen, die für uns allerdings nicht sichtbar sind.
Das Schicksal der Chem ist Langeweile, denn was macht man schon, wenn man weiß, daß es ewig so weitergeht ? Irgendwann hat man alles ausprobiert, Welten erschaffen, Zivilisationen und Planeten kommen und gehen sehen, sie besessen und vernichtet. Zur Abhilfe gibt es die "Regiezentralen", die - einfach ausgedrückt - Filme drehen. Diese Filme allerdings werden dann von uns Menschen "gespielt", ohne daß wir etwas davon wissen ...

Die perfide Idee hinter dieser doppelten Geschichte ist eines der Grundmotive der Science Fiction (und teilweise der Fantasy): was ist echt ? Bestimmen wir unser Schicksal selbst ?
In diesem Roman größtenteils nicht. Auf der einen Seite geht es um einen Kriminalfall und einen "Immunen", der die Chem sehen kann - aber weg glaubt ihm schon, daß es kleine grüne Männchen in komischen Gefährten gibt, die in unser Leben eingreifen ?
Auf der anderen Seite die Chem, die alles tun, um der Langeweile zu entrinnen - sogar die unerlaubte Vermischung mit den Menschen.

Frank Herbert ist und bleibt auf jeden Fall einer der Großmeister des Genres. Er erzählt so selbstverständlich, daß man ihm jede seiner Welten sofort abkauft. So auch hier. Gerade die doppelte Handlung hat einen Reiz, der durch die Idee, daß manches, was wir erleben, vielleicht garnicht von uns gesteuert ist, sondern nur zur Belustigung anderer Wesen passeirt, Würze erhält.

Für Freunde des Genres auf jeden Fall eine Empfehlung wert.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » kühnes mittelscharfer Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Eric Frank Russell - Störfaktor boris kühnes mittelscharfer 0 So, 20 Aug 2017, 14:40 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eric Frank Russell - Die besten Stories boris kühnes mittelscharfer 0 So, 03 Apr 2016, 20:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Herbert W. Franke - Schule für Übermenschen boris kühnes mittelscharfer 0 Mi, 18 Nov 2015, 22:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Film: Zoning - Gefangen im System boris zelluloid 0 So, 27 Sep 2015, 12:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Herbert W. Franke - Die Kälte des Weltraums boris kühnes mittelscharfer 0 So, 27 Sep 2015, 12:25 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum