Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » le finesnäcker
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


Feindliches Lager - BELGIEN, Teil 2
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boris



Beiträge: 10136

Titel: Feindliches Lager - BELGIEN, Teil 2
Verfasst am: Fr, 07 Jul 2006, 22:09
Beitrag
Antworten mit Zitat

Nach einer kleinen Erholungspause von der belgischen Braukunst, gehts jetzt weiter mit Teil 2 der Serie:
"Feindliches Lager - Belgien"


St Feuillien
Bière d'abbaye / Adbijbier
Blonde / Blond

anno 1125

Technische Daten:
alc. 7,5% vol.

"St Feuillien, a unique natural top fermenting ale, has been brewed by the Friart family since 1873, respecting old traditions."

Zutaten: brewwater, barley malt, sugar, wheat starch, hop, yeast, vitamin C
Cool ! Ein Bier mit Vitamin C !!
Dafür hätte ich aber auch gerne mal gewußt, was "brewwater" ist - hört sich irgendwie nach Brackwasser an ...

Farbe:
gold, klar, schäumt absolut superextrem (übertrifft sogar noch das letzte, was ich schon als superlativ empfand), ich brauche fast 5min. um die kleine Pulle (33cl) ins Glas zu kippen

Geschmack:
Erster Eindruck: total fürn Arsch, Brackwasser triffts voll !
Klebrig, süßlich, trotz Superschaum irgendwie abgestanden dickflüssig. Nachgeschmack pappt irgendwie "oben" am Gaumen, dafür schmeckts hinten noch komischer, so als wäre ein alter Kaugummi da drin eingelagert.
Nach einigen Schlucken hat sich der Geschmack ein wenig relativert und die Nerven an die Brühe gewöhnt - allerdings ist es bestimmt eher Betäubung, ich kippe den Rest auf jeden Fall weg, das macht überhaupt keinen Spaß !


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]


Zuletzt bearbeitet von boris am Fr, 25 Aug 2006, 18:23, insgesamt einmal bearbeitet. (1 Prozent)

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Fr, 07 Jul 2006, 23:39
Beitrag
Antworten mit Zitat

Kasteel bier
Bruin - Brune

Ingelmunster
brewed anno 2005

Technische Daten:
alc. 11,0% vol.

"Obergäriges Starkbier"

Zutaten: Wasser, Malz, Zucker, Hopfen, Antioxydant: Ascorbinsäure

Farbe:
dunkelbraun, klar, schäumt fast überhaupt nicht, leicht "dicker" Schaum

Geschmack:
Erster Eindruck: nicht toll, süßlich-rauchiger Nachgeschmack
es tritt auch keine Gewöhnung ein, der Nachgeschmack ist zwar nur leicht, aber dafür schlägt der Geschmack an sich sehr hart an, schmeckt fast ein wenig wein-artig, dafür aber (ein bißchen) prickelnd wie Bier
macht auf keinen Fall Spaß, für eine Party total ungeeignet, ist eher alkoholhaltiger wein-vortäuschender Fruchsaft - fast eklig, wenn man ein frisches Bier erwartet


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Fr, 07 Jul 2006, 23:42
Beitrag
Antworten mit Zitat

Kasteel bier
Blond - Blonde

Ingelmunster

Technische Daten:
alc. 11,0% vol.

"Obergäriges Starkbier mit Flaschennachgärung"

Zutaten: Wasser, Malz, Mais, Zucker, Hopfen, Hefe,Antioxydant: Ascorbinsäure

Farbe:
gold, klar, macht einen wässrigen Eindruck, schäumt fast überhaupt nicht

Geschmack:
derselbe Mist wie vor (s.o.), diesmal nur mit Weißwein, sowas als Bier zu bezeichnen, ist ne Frechheit
Ingelmunster sollte man auf jeden Fall großräumig umfahren !


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 08 Jul 2006, 00:02
Beitrag
Antworten mit Zitat

St Feuillien
Bière d'abbaye / Adbijbier
Brune / Bruin

anno 1125

Technische Daten:
alc. 7,5% vol.

(keine Zutaten angegeben)

Farbe:
wässrig hellbräunlich, leicht trüb, schäumt etwas mehr als "normal"

Geschmack:
süßlich-rauchiger Nachgeschmack, erträglich, aber nicht toll
auf Dauer etwas zu rauchig, auf jeden Fall auch kein Partybier
auch der Nachgeschmack wird mehr und mehr störend, auch kein wirklicher Treffer

nochmal St Feuillien, dieses Mal nicht so übel wie beim ersten Mal (s.o.), aber trotzdem: die Friart-Familie sollte lieber umsatteln


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 08 Jul 2006, 13:46
Beitrag
Antworten mit Zitat

Noch ein Nachtrag zu den Brackwassern von gestern: die haben sich heute nochmal in ähnlich ekelhafter Weise bemerkbar gemacht, wenn ihr versteht was ich meine ... durchfall

____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 08 Jul 2006, 13:54
Beitrag
Antworten mit Zitat

Mein aufrichtiges Beileid!
Aber was willst du nach ner Chemo-Therapie auch anders erwarten.
Ach ja, es fallen dir später noch die Haare aus und du bekommst intensives Zahnfleischbluten.

Trotz der sehr löblichen Arbeit als Probant empfehle ich dringend ein Umsteigen auf qualitativ hochwertigere Produkte (z.B. Rotwein oder slebstgemachten Eierlikör).

Sonst siehst du in Echt bald tatsächlich aus wie auf dem Zombie-Foto...


____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 10 Jul 2006, 21:19
Beitrag
Antworten mit Zitat

Chemo-Therapie triffts ganz gut, aber ich werde durchhalten ! Nur noch 10 Sorten, dann habe ich die Tortur hinter mir, aber vielleicht ist ja doch noch was dabei, was man mal ganz austrinken kann ...

Einen französischen Hopfentee habe ich noch, dann kann ich mich tatsächlich dem Rebensaft zuwenden.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 11 Jul 2006, 10:41
Beitrag
Antworten mit Zitat

Zitat:
Einen französischen Hopfentee habe ich noch, dann kann ich mich tatsächlich dem Rebensaft zuwenden.


Gut so - das hat die Leber viel lieber.
Nicht so viele Giftstoffe, dafür ein deutliches Plus an Alkohol.

Hinzu kommt die doch entschieden größere Vielfalt der einzelnen Gewächse und Weingüter. Das ist viel Spielraum für noch ausgiebigere Versuchsreihen Mr. Green

Aber man muss sich an die Umstellung doch etws gewöhnen.
Hilfen hierzu finden sich (bald) im LeFinesnäcker...


____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Do, 13 Jul 2006, 21:45
Beitrag
Antworten mit Zitat

Ich habe die Tage mal wahllos eine Pulle roten Saft geöffnet, die mir aus Frankreich zugetragen wurde ... nicht so ganz mein Ding, aber trinkbar, werde die gleich mal besprechen ...

____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 15 Jul 2006, 16:38
Beitrag
Antworten mit Zitat

Chimay
Pères Trappistes
Tripel

Biere brassee a l'abbaye de Scourmont

Technische Daten:
alc. 8% vol.

Zutaten: Brauwasser, Gerstenmalz, Weizen, Zucker, Hopfen Hefe

"Das Logo "Authentic Trappist Product" bescheinigt, daß das Bier in einer Trappistenabtei unter der Aufsicht der Klostergemeinschaft gebraut wurde und der Hauptanteil des Verkaufseinkommens sozialen Hilfsprogrammen zugute kommt. Das Chimay Triple mit einem Duft von Hopfen und Hefe trinkt man am besten bei einer erfrischenden Temperatur zwischen 6°C und 8°C."

Außerdem weist eine Abbildung darauf hin, daß man die Flasche nicht liegend lagern soll (was ich getan habe) und das Bier aus einem weinglasartigen, breiten Gefäß zu sich nehmen soll (was ich nicht getan habe).

Farbe:
gold, trüb (ähnlich einem Weizen), flockige Schwebestoffe, schäumt sehr stark, "normaler" Schaum

Geschmack:
erster Eindruck: rauchig, leicht bitter, "hinten" leicht rauchig-"klebriger" Nachgeschmack
nicht besonders schwer, ganz gut zu trinken
auf Dauer hängt der Nachgeschmack aber doch ein wenig zu sehr nach - trotzdem insgesamt nicht so schlecht, aber eins davon reicht mir (schade, daß ich noch zwei Sorten Chimay im Kühlschrank habe)


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 15 Jul 2006, 17:05
Beitrag
Antworten mit Zitat

Chimay
Pères Trappistes
Brune / Bruin

Biere brassee a l'abbaye de Scourmont

Technische Daten:
alc. 7% vol.

Zutaten: Brauwasser, Gerstenmalz, Weizen, Zucker, Hopfen Hefe

"(...) Das seidig und leicht bittere Chimay Rot trinkt man am besten bei einer Temperatur von 10°C bis 12°C."

(dieselben Abbildungen wie oben, dieselben Anmerkungen)

Farbe:
rötlich-braun, trüb, schäumt stark, minimal "dicker" Schaum

Geschmack:
riecht rauchig, schmeckt aber komischerweise garnicht so
ist außerdem überraschend frisch, ein wenig süßlich, aber süffig, garnicht schwer, wie sonst oft bei den braunen Bieren
auf Dauer ein leicht süßlicher Nachgeschmack, aber nicht sonderlich störend
jepp, bis zum Ende ganz gut (für ein belgisches Bier)


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 26 Aug 2006, 11:49
Beitrag
Antworten mit Zitat

Stella Artois
Leuven

Premium Lager Beer
Anno 1366

Technische Daten:
alc. 5,2% vol.

Zutaten: nicht angegeben

Farbe:
klar, gold, schäumt etwas stärker

Geschmack:
Schmeckt auf Anhieb frisch, trotz des deutlich-bitteren Nachgeschmacks, ansonsten aber sehr süffig mit minimaler Süße, wenn auch das Herbe überwiegt.
Mir auf Dauer zu herb, hat glücklicherweise nicht die typische Schwere fast aller anderen (von mir getesteten) belgischen Bier, daher kommts wahrscheinlich, daß das Bier so ein Exportschlager ist - abgesehen von dem (für mich) störenden bitteren Geschmack, schmeckt das Getränk (für ein belgisches Bier) nämlich noch relativ "normal".


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mi, 27 Sep 2006, 23:29
Beitrag
Antworten mit Zitat

Westmalle
Trappist Tripel

Technische Daten:
alc. 9,5% vol.

Zutaten: k.A.

Farbe:
leicht trüb mit kleinen, schwebenden Flocken, schäumt etwas stärker, "normaler" Schaum

Geschmack:
Stark wie ein Wein, auch sonst nicht in Biernähe. Das ganze schmeckt vorne noch ok prickelnd, entwickelt sich dann aber auf dem Weg nach hinten schnell zu einer schweren, bitteren Plörre mit üblem Nachgeschmack der schäumenden Sorte.
Am besten charakterisiert es der Kommentar des Gastverkosters: "Bier mit Weisswein"
Der Schluck am Grund des Glases setzte dem Test noch die Krone auf: die Schwebestoffe hatten sich hier gesammelt und strömten jetzt erst als bittere Brühe in den unwilligen Gaumen.
Kein Partybier, auch sonst nicht lecker - für uns: Finger weg.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 02 Okt 2006, 16:40
Beitrag
Antworten mit Zitat

Tripel Karmeliet

"Authentiek 3 granenbier, nog steeds gebrouwen volgens een 17e eeuws Dendermonds Karmelietenrecept"

Technische Daten:
alc. 8% vol.

Zutaten: Wasser, Malz, Weizen, Hafer, Hopf (sic!), Hefe

"Blond, robust, smooth and fruity 3 grain beer, with final fermentation in the bottle. Brewed with pride and patience after carmelite tradition with wheat, oat and barley. 100% natural beer."

Farbe:
gold, fast komplett klar, schäumt unfaßbar heftig, etwas "dickerer" Schaum

Geschmack:
Bei den Belgiern muß man wohl schon dabeischreiben, daß es ein "100% natural beer" ist, wer weiß, was so alles in der Brühe landet.

Bei diesem hier ist die Vorsicht unbegründet: der Saft schmeckt frisch ("fruchtig" würde ich jetzt allerdings nicht sagen), nicht zu bitter, nicht zu süß, vor allem: kein Nachgeschmack.
Alles in allem haben wir hier eine ordentliche Kopie eines Weizenbieres, mit ein paar mehr Prozenten.
Insgesamt durchaus zügig trinkbar und lecker.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 07 Okt 2006, 22:04
Beitrag
Antworten mit Zitat

Caney
brune / bruin

Technische Daten:
alc. 7% vol.

Zutaten: nicht angegeben

Farbe:
dunkelbraun, klar, schäumt normal, etwas "dickerer" Schaum

Geschmack:
Bei allen Vorbehalten: dieses braune Bier ist garnicht so schlecht. Das liegt aber vielleicht dran, daß die Flasche nur 25cl fasst, man also nicht in die Verlegenheit kommt, harten Nachgeschmack auf Dauer aufgefrischt zu bekommen.
Auf jeden Fall ist das Bier leicht bitter, etwas rauchig und süß mit einem minimalen (süßlichen) Nachgeschmack, der aber (wie erwähnt, bei der Menge) nicht störend ins Gewicht fällt. Vor allem ist das Zeug nicht schwer, sondern geht (gerade für ein dunkles Bier) ganz gut süffig runter.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 07 Okt 2006, 22:19
Beitrag
Antworten mit Zitat

Bush
Dubuisson Anno 1769

"The strongest belgian beer"

Technische Daten:
alc. 12% vol.

Zutaten: water, malt, sugar, hops, yeast

Farbe:
hellbraun, klar, schäumt normal

Geschmack:
Scheisse.

Das mag zwar das stärkste belgische Bier sein, aber wenns nicht schmeckt, trinke ich lieber dreimal so viel von einem guten und hab denselben Effekt.
Vorne leicht bitter, hinten dann fett süß und fast schon cremig, so übel geht das Zeug runter. Ganz harter Nachgeschmack, insgesamt fast untrinkbar.
Ne, lass mal, ein ganz mieses Zeug - hat noch nichtmal einen eigenen Kronkorken.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]


Zuletzt bearbeitet von boris am Sa, 07 Okt 2006, 23:15, insgesamt einmal bearbeitet. (1 Prozent)

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 07 Okt 2006, 22:37
Beitrag
Antworten mit Zitat

Brigand
1798

Technische Daten:
alc. 9% vol.

Zutaten: nicht angegeben

"Obergäriges Starkbier mit Flaschennachgärung"

Farbe:
goldbraun, klar, schäumt normal

Geschmack:
Wenn die Flüssigkeit auf die Zungespitze trifft, denkt man zunächst: "Oh, garnicht so schlecht, leicht prickelnd ... mmmh ..."
Beim Schlucken gehts dann aber auch mit dem Geschmack direkt aufs übelste abwärts. Schwer, klebrig, süßlich, einfach Scheisse.
Wie sowas seit 1798 durchhalten konnte, ist mir ein Rätsel, absolut ungenießbar !


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 07 Okt 2006, 23:03
Beitrag
Antworten mit Zitat

Chimay
Pères Trappistes

Biere Brassee a L'Abbaye de Scourmont

Technische Daten:
alc. 9% vol.

Zutaten: Brauwasser, Gerstenmalz, Weizen, Zucker, Hefe

"Das Logo 'Authentic Trappist Product' bescheinigt, daß das Bier in einer Trappistenabtei unter der Aufsicht der Klostergemeinschaft gebraut wurde und der Hauptanteil des Verkaufseinkommens sozialen Hilfsprogrammen zugute kommt. Das kräfte und komplexe Chimay trinkt man am besten bei einer Temperatur zwischen 10°C und 12°C"

Farbe:
dunkelbraun, trüb, schäumt etwas stärker als "normal"

Geschmack:
Lange Rede, kurzer Sinn: ich weiß nicht, was "komplex" heißen soll, aber der Geschmack ist auf jeden Fall zuviel des Guten. Naja, des Guten auch nicht wirklich ... vorne schmeckt das Zeug noch einigermaßen erträglich, würzig, süßlich-rauchig, wie ein dunkles Bier eben, aber warum die Belgier den Nachgeschmack nicht in den Griff kriegen, wird wohl immer ein Rätsel bleiben.
Hinten wirds nämlich klebrig-rauchig und nicht wirklich trinkbar. Als Partybier schonmal garnicht tauglich, auch sonst keine Empfehlung, das ist mir einfach zu schwer.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 07 Okt 2006, 23:18
Beitrag
Antworten mit Zitat

Maredsous
Triple 10° Triple

Bière Belge D'Abbaye

Technische Daten:
alc. 10% vol.

Zutaten: water, malt, hops, sugar, yeast

"Abbey beer brewed to the traditional methods of the benedictine monks of Maredsous"

Farbe:
gold, trüb, schäumt "normal", mit Schwebeteilchen

Geschmack:
Vorne gar kein Geschmack, hinten nur fett und störend.
Geht total schwer und sirupartig runter, der Nachgeschmack dauert ewig an, schmeckt aber nicht. Insgesamt zwar nicht ekelhaft, trotzdem aber nicht trinkbar, die Mönche sollten sich lieber mit was anderem beschäftigen ... Sudoku oder so ...


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 07 Okt 2006, 23:42
Beitrag
Antworten mit Zitat

Maredsous
Brune 8° Bruin

Bière Belge D'Abbaye

Technische Daten:
alc. 8% vol.

Zutaten: water, malt, hops, sugar, yeast

"Abbey beer brewed to the traditional methods of the benedictine monks of Maredsous"

Farbe:
dunkelbraun, trüb, schäumt etwas stärker

Geschmack:
Besteht fast nur aus Nachgeschmack und der ist auch nicht toll sondern irgendwie bitter, süßlich, störend und vor allem sehr ausdauernd.
Insgesamt kein wirklich ekelhaftes Bier, aber trotzdem auch nicht besonders genießbar.


Mit diesem unrühmlichen Abschluß beende ich die Belgien-Serie, die vor vier Monaten (!) begann - solange habe ich gebraucht, um die 32 Sorten durchzutesten, die ich mir mitgebracht habe.
Fazit: das vielgelobte belgische Bier mag in den belgischen Kneipen ab und an nicht unlecker sein, was man aber so in Flaschen abgefüllt bekommt ist zu 95% party-untaugliche Plörre mit ekelhaften Nachgeschmack, schweres Zeug mit einem Alkoholgehalt, den mancher Wein nicht hat und insgesamt: KEINE Empfehlung, aber wirklich garnicht !


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » le finesnäcker Seite 1 von 2
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Joachim Meyerhoff - Alle Toten fliegen hoch Teil 1: ... boris kühnes mittelscharfer 0 Fr, 19 Jul 2019, 20:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Frühstück, Teil 2 jrose drive-by shooting 0 Sa, 21 Jul 2012, 11:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Frühstück, Teil 1 jrose drive-by shooting 0 Sa, 21 Jul 2012, 11:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [TXT] Magic Cee - ...und noch\'n Maerchen (Teil II) Der Archivar konservatorium 0 Mo, 04 Apr 2011, 20:27 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Heimisches Lager - Alt dmarc le finesnäcker 3 Sa, 08 Dez 2007, 16:01 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum