Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » le finesnäcker
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


durchschnittlicher Bordeaux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dr. Erdbär



Beiträge: 2140

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 29 Sep 2008, 22:21
Beitrag
Antworten mit Zitat

boris @ Mo, 29 Sep 2008, 21:58 gab folgendes von sich:

auf Dauer immer deutlichere Säure, die fast alles andere überlagert


Ich weiß nicht, ob der so sein muß, oder ob der einfach schon "um" ist, aber mein Fall ist das nicht.


Normal ist bei denen eher die bittere Säure. Aber 12% sind zuwenig, um einen Roten so lange zu lagern. Der ist "UM".

Mittlerweile kommen aus dieser Gegend fast nur noch "Grand Crus", ist Nepp und Bauernfängerei. Weinfatzke: "Hier, ein ganz ausgezeichneter Grand Cru aus dem Bordeaux, aufregend, voll...bla/schwafel/erzähl/sülz..."
Käufer: "Oh la la! Fühlt sich gut an!"



Zitat:
Vielleicht muß man dafür aber auch erst wieder 3h in der Küche stehen und sich n Wolf kochen.

Mr. Green Mr. Green Mr. Green

Hast Du den etwa gekauft?

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem weltmeister Sportangler, 1. Bundesliga Spieler Winzer (5x Hamm) IMPERIALISTISCHER TODFEIND!
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 29 Sep 2008, 23:07
Beitrag
Antworten mit Zitat

Zitat:
Hast Du den etwa gekauft?


Nee, hat er nicht. Zumindest nicht beim Fe NS ke.

Aber es stimmt im Prinzip schon, dass Saint-Emillion Grand Cru keine besondere Aussagekraft hat. So wie "Qualitätswein B.A." - das kann auch alles mögliche sein, auch fragliche Qualität. Deshalb immer auf den Erzeuger schauen...

Was den Wein im speziellen angeht: Den hab ich wohl auch schon mal verkostet und fand ich zwar ebenfalls säurelastig (das ist nicht untypisch für Region und Jahrgang), aber auch nicht unausgewogen. Und etwas Frucht hatte er da sehr wohl noch...

Die Vermutung einer "Überlagerung" ist denkbar, aber der Wein sollte dann zumindest noch gut genießbar sein. Immerhin ist dieser "durchschnittliche Bordeaux ja auch schon 13 Jahre alt...

Meines Erachtens kommt auch ein leichter Flaschenfehler in Betracht, das zehrt die Frucht, gibt Störung bei der Aromenentwicklung und läßt den Wein "blaß" wirken.
Schade, denn ältere Weine können mitunter sehr viel Trinkspaß bereiten, wenn man sie so auf dem letzten Höhepuntk erwischt und zügig konsumiert (also nicht noch drei Tage in der offenen Flasche auf dem Fensterbrett aufbewahrt).
Ich hatte so ein Erlebnis mit einem sagenhaft guten Burgunder aus meinem Geburtsjahr vor ein paar Monaten. Billig bei Ebay geschossen, im Keller vergessen und dann mit großem Staunen verknuspelt...mjammm...

Vielleicht ist Bordeaux auch einfach nicht seine Weinwelt. Meine übrigens auch nur sehr bedingt.

Das versuchen wir bei Gelegenheit mit einem "reifen" Rioja nochmal, vielleicht trifft das Boris Knorpelreiz ja etwas mehr... Mr. Green Cool

Onkel


____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
Dr. Erdbär



Beiträge: 2140

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 29 Sep 2008, 23:26
Beitrag
Antworten mit Zitat

UncleR @ Mo, 29 Sep 2008, 23:07 gab folgendes von sich:

Die Vermutung einer "Überlagerung" ist denkbar, aber der Wein sollte dann zumindest noch gut genießbar sein. Immerhin ist dieser "durchschnittliche Bordeaux ja auch schon 13 Jahre alt...


12 Umdrehungen gibt es eigentlich nur beim Supermarkt-Bordeaux, also unterdurchschnittlich und klar zuwenig für die Flaschenlagerung.
Hilft alles nichts.

Zitat:
Vielleicht ist Bordeaux auch einfach nicht seine Weinwelt. Meine übrigens auch nur sehr bedingt.


dito

Zitat:
Das versuchen wir bei Gelegenheit mit einem "reifen" Rioja nochmal, vielleicht trifft das Boris Knorpelreiz ja etwas mehr... Mr. Green Cool


Rioja mag eigentlich jeder, typischer Gastrowein.

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem weltmeister Sportangler, 1. Bundesliga Spieler Winzer (5x Hamm) IMPERIALISTISCHER TODFEIND!
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 30 Sep 2008, 00:08
Beitrag
Antworten mit Zitat

Zitat:
12 Umdrehungen gibt es eigentlich nur beim Supermarkt-Bordeaux, also unterdurchschnittlich und klar zuwenig für die Flaschenlagerung.
Hilft alles nichts.
Völliger Unsinn. Rolling Eyes
Mit Alkoholkonzentration hat das nuscht zu tun.

Eine Rieslingauslese hat mal gerade 8 vol.% Alc. und hält sich bei guter Qualität locker dreißig und mehr Jahre.
Und beispielsweise Latour, Cheval Blanc, Haut-Brion und Petrus haben auch max. 12,5 Umdrehungen, früher sogar z.T. weniger. Und die großen Jahrgänge sind mittlerweile 60, 80 und 100 Jahre alt und dennoch bei guter Lagerung taufrisch...

Der Trend geht aber hin zu mehr Alc. im Wein, da der Alkohol ein wichtiger Geschmacksträger ist und volle Weine i.d.R. früher genußfertig sind. Außerdem ist das "produktionstechnisch" einfacher, wenn man den Alkoholgrad nicht begrenzen muss, da können sich die Hefen an den überfetten Mosten so richtig schön austoben... Mr. Green

Ich meine auch, weniger Alkohol täte vielen Weinen (vor allen Weißen) gut.
Die Weine aus den ganz heißen Regionen der Erde haben es logischerweise entsprechend schwer.
Ein Kompromiß ist es da, wenn der Wein zwar üppig mit Alkohol ausgestattet ist, aber dieser zumindest nicht geschmacklich im Vordergrund steht. Das gilt für so manchen Top-Spanier und Süd-Franzosen wie für die ganzen Übersee-Weine.

Onkel


____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
Dr. Erdbär



Beiträge: 2140

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 30 Sep 2008, 09:45
Beitrag
Antworten mit Zitat

UncleR @ Di, 30 Sep 2008, 00:08 gab folgendes von sich:
Völliger Unsinn. Rolling Eyes

Hey, das ist mein Stil, das ist ERDBÄR! Finger weg von meiner Attitüde!

Zitat:
Mit Alkoholkonzentration hat das nuscht zu tun.


Totaler Blödsinn! Mr. Green
Der Alkoholgehalt trägt neben einigen anderen Faktoren maßgeblich zur Haltbarkeit des Weins bei. Das weißt Du doch!

Zitat:
Eine Rieslingauslese hat mal gerade 8 vol.% Alc. und hält sich bei guter Qualität locker dreißig und mehr Jahre.

Eine Riesling Auslese ist ein Faktor, der die Haltbarkeit erhöht, der da wäre, dass vornehmlich nur gesunde, nicht verfaulte Trauben gelesen und verwendet werden.
Allerdings werden in der Praxis KEINE Weißen über Jahrzehnte gelagert, das ist nicht vorgesehen.

Zitat:
Und beispielsweise Latour, Cheval Blanc, Haut-Brion und Petrus haben auch max. 12,5 Umdrehungen, früher sogar z.T. weniger. Und die großen Jahrgänge sind mittlerweile 60, 80 und 100 Jahre alt und dennoch bei guter Lagerung taufrisch...


Trockenfutter-Essensrationen aus dem 1. Weltkrieg werden bis heute gelagert... Was soll der Blödsinn von "Taufrisch"? 10 bis 15 Jahre alte, "Große" Weiße werden zumindest nicht mehr verkauft, sondern abgeschrieben und entsorgt.
Wer so etwas zu seinem persönlichen Vergnügen lagert, der macht beim Verzehr gute Miene zum Ekelerregenden Spiel.

Wein als Statussymbol, Eigentum verpflichtet.

Zitat:
Der Trend geht aber hin zu mehr Alc. im Wein, da der Alkohol ein wichtiger Geschmacksträger ist und volle Weine i.d.R. früher genußfertig sind.


Ob dies ein Trend ist, das weiß ich nicht, aber alle teuern Rotweine (Ab 10 bis 15 Euro),
die ich in Händen hielt ( Und das sind schon einige gewesen, da ich sie ja nur "halte" und nicht erwerbe...) beginnen bei 13,5 Umdrehungen und nur wenige davon sind überhaupt lagerfähig.
Am Ende des Tages ist es doch eh nur ein Glücksspiel, wie das Resultat der Flaschenlagerung schmeckt, oder ob überhaupt noch genießbar.

Aber auch da gilt: Gute Miene...

Egal, irgendeinen Emilion 12maldreher kippt man nach spätestens 2 bis 3 Jahren und dann Mund abputzen.

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem weltmeister Sportangler, 1. Bundesliga Spieler Winzer (5x Hamm) IMPERIALISTISCHER TODFEIND!
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 30 Sep 2008, 20:30
Beitrag
Antworten mit Zitat

Zitat:
Hey, das ist mein Stil, das ist ERDBÄR! Finger weg von meiner Attitüde!

Na und? Stil hin, Stil her - Unsinn bleibt Unsinn.

Zitat:
Der Alkoholgehalt trägt neben einigen anderen Faktoren maßgeblich zur Haltbarkeit des Weins bei.

Sagen wir mal so: Ja, Alkohol macht ein Getränk prinzipiell länger haltbar. Nein, Wein mit viel Alkohol ist deshalb nicht lager- und entwicklungsfähiger. Für das Potential eines Weines ist die Qualität des Rebguts, die Verarbeitung im Keller und die optimale Lagerung ausschlaggebend und NICHT die Menge an Alkohol, Zucker oder Tannin per se.

Zitat:
Eine Riesling Auslese ist ein Faktor, der die Haltbarkeit erhöht, der da wäre, dass vornehmlich nur gesunde, nicht verfaulte Trauben gelesen und verwendet werden.
Ach, und bei Chateau Latour kommen nur die gammeligen Beeren in die Kelter?
Gesundes Lesegut ist für die Qualität des Mostes extrem wichtig, soweit stimmt es, aber gerade bei deutschen Auslesen kommen sogar gezielt "edelfaule" Beeren zur Kelter, das macht oftmals das gewisse Etwas aus. Und viel Alkohol hat er deswegen noch lange nicht... Cool

Zitat:
Allerdings werden in der Praxis KEINE Weißen über Jahrzehnte gelagert, das ist nicht vorgesehen.

Oh je, Halbwissen pur...
Weiße Burgunder, weißer Hermitage, hochwertiger Prädikats-Riesling, Sauternes, Rieslaner-Beerenauslesen... - alles mit Alterungspotential jenseits einer Dekade.
Und das wird mitunter auch umgesetzt, allerdings seltener in Restaurationen o.ä.
Ob man diese Weine gereift lieber mag als jung steht allerdings auf einem ganz anderen Blatt... Wink

Zitat:
Was soll der Blödsinn von "Taufrisch"?


In diesem Zusammenhang verweise ich gern mal auf eine fachkundige Page:
www.wineterminator.de

Achim Becker schreibt da als Kenner guter Weine über seine Erfahrungen mit wirklich gereiften Weinen...

Zitat:
Wein als Statussymbol, Eigentum verpflichtet.
Ja, kann man sicher für manchen Weinfreak gelten lassen. Ich für meinen Teil trinke ihn sogar gelegentlich... Mr. Green Cool

Zitat:
beginnen bei 13,5 Umdrehungen und nur wenige davon sind überhaupt lagerfähig.
Mag ja sein, aber das sagt weniger etwas über das Grundsätzliche aus als über die Qualität des Weinhandels in dem du zu arbeiten scheinst... Die von mir zu kaufenden Flaschen haben allzumeist ein Entwicklungspotential von 8 bis 10+ Jahren.
Gilt aber sicher nicht für jeden Wein bis 15 EUR.

Zitat:
Am Ende des Tages ist es doch eh nur ein Glücksspiel, wie das Resultat der Flaschenlagerung schmeckt
Tatsache. Immer. Ist halt ein handwerkliches und kein Industrieprodukt. Aber auch die Lagerlotterie hat seinen Reiz. Wenn man davon ausgehen kann, nicht bloß Nieten im Topf zu haben... Mr. Green Cool Wink

Onkel


____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
Haraclicki





Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 07 Okt 2008, 16:17
Beitrag
Antworten mit Zitat

Wenn man hier so alle halbe Jahre mal reinschaut, dann glaube ich wirklich, ihr solltet mal gemeinsam einen Ausflug zu einem fähigen Arzt unternehmen.
Nach oben
Rang:
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 07 Okt 2008, 21:54
Beitrag
Antworten mit Zitat

UncleR @ Mo, 29 Sep 2008, 23:07 gab folgendes von sich:
Nee, hat er nicht. Zumindest nicht beim Fe NS ke.

Steht das "NS" für "Natursekt" ? big grin

Nene, das Ding war ein eisenharter Onkel-Import als Preis fürs WM-Tippspiel. Der Gewinner hat es allerdings trotz mehrfacher Versuche (sträfliche Absenz beim "Grillen & Chillen", mehrfaches Nicht-Erscheinen bei anderen Feierlichkeiten, teilweise trotz Zusage) nicht geschafft, den Preis an sich zu reißen, deswegen mußte ich den verkosten. Hat er nochmal Glück gehabt.

UncleR gab folgendes von sich:
Vielleicht ist Bordeaux auch einfach nicht seine Weinwelt.

Wenn die alle so schmecken: garantiert nicht ! Smile

UncleR @ Di, 30 Sep 2008, 20:30 gab folgendes von sich:
In diesem Zusammenhang verweise ich gern mal auf eine fachkundige Page: www.wineterminator.de

Da möchte ich fachkundig mithalten:
www.weinterminator.de

Die funktioniert wenigstens ... big grin

Haraclicki @ Di, 07 Okt 2008, 16:17 gab folgendes von sich:
ihr solltet mal gemeinsam einen Ausflug zu einem fähigen Arzt unternehmen.

Wir befinden uns hier in Gruppentherapie, ich dachte, das sei recht offensichtlich ...


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 07 Okt 2008, 23:25
Beitrag
Antworten mit Zitat

Und was für ne Therapie - fehlt nur noch die Banane. Mr. Green Rolling Eyes Cool Laughing

____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » le finesnäcker Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Bordeaux - oho! UncleR le finesnäcker 1 Mi, 13 Dez 2006, 18:35 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum