Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » konservatorium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


[TXT] Crackory - OverZip
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Der Archivar



Beiträge: 160

Titel: [TXT] Crackory - OverZip
Verfasst am: Mo, 04 Apr 2011, 17:05
Beitrag
Antworten mit Zitat

Autor: Crackory
Datum: 26.09.1992

Code:
(c) CRACKORY
Titel : OverZip

   --------------------------------------------------------------

             +++ Crackory\'s II.paranoischer Congress +++

    OVER_ZIP.TXT (c) Copyright 26.09.1992 by CRACKORY;MILKA;PCNET

   --------------------------------------------------------------


   Ein  Tag wie jeder andere, dachte Crackory, als er ein  Kissen
            nach dem schrill klingelnden Wecker feuerte.
   Noch  einmal  strecken..  und dann langsam  mit  dem  Gedanken
   vertraut machen, sich letztendlich doch dem Diktat der Zeit zu
                            unterwerfen.


   Er  zog  die  Decke nochmals über den Kopf, reckte  sein  Bein
       über den Bettrand und lies es langsam zu Boden baumeln.
   Die  Augen  zu  schmalen Schlitzen  zusammengezogen,  warteten
   darauf,  daß  die   Schaltuhr   die   ihre   Arbeit  tat.  Die
   Zimmerbeleuchtung,  die  Kaffeemaschine, der  Computer..  fast
   alles,  was  Crackory  am frühen Morgen benötigte,  wurde  per
   Zeitschaltuhr  betätigt. So ließen sich jeden Morgen gut  3.48
                           Minuten sparen.
   Das  die  Dusche  ebenfalls  per  Schaltuhr  und  E-Ventil  in
   Betrieb  gesetzt  wird, scheitere bisher an den Einwänden  des
                          Hauseigentümers.

   Es  mußte sein.. Crackory schleppte sich müde und schwerfällig
   ins  Bad, ließ den heißen Wasserstrahl die Nacht aus den müden
   Gliedern  spülen und huschte anschließend in die Küche um  das
                      Frühstück vorzubereiten.
   Als  er  den Kühlschrank öffnete, kündigte ein lautes  Zischen
   das  Entpacken  der  Archive   /Milchprodukte  /Wustwaren  und
                            /Getränke an.
   Eine  Milchflasche zerschellte mit lautem Krachen vor Crackory
   auf  dem  Küchenboden.  Nur  mit Mühe  konnte  er  die  vielen
   Dosen,  Schachteln  und  Behälter   davon  abhalten,  aus  dem
                       Kühlschrank zu quellen.
   \"Scheiß  Over_Zip\", fluchte Crackory und mußte zugegeben,  daß
   er  ein paar Archive zuviel angelegt hatte. Die Kapazität  des
   Kühlschrankes  ließ  sich  zwar   durch   Archive  um  einiges
   erhöhen,  aber  dennoch  mußte  man acht geben,  daß  es  beim
   Entpacken nicht zu der unschönen Meldung kam, NO MEMORY SPACE!


   Fingerdick  strich er Schmampf, den neuen Schoko-Brotaufstrich
   auf  eine  Scheibe  Mehrkornbrot,   biß  herzhaft  hinein  und
        schlenderte mit einer Tasse Kaffee zur Wohnzimmertür.
   Er  war gerade in Begriff die Türe zu öffnen, da schoß ihm der
   Gedanke  durch den Kopf \"ich hab das Archiv /ORGIE noch  nicht
                           geloscht...!!\".
   Zu  Spät - denn die Champagner-Flaschen kullerten bereits über
   den  Flur  und weil das Wohnzimmer mit der neuen  Version  von
   PKLite  V433.10c  gepackt  war, öffneten sich  die  jeweiligen
                  Archive automatisch bei Nutzung.
   Völlig    durcheinander   standen   Gegenstände   der  Archive
   /Computersession,  /Orgie,  /Feierabend u.v.a.  im  Wohnzimmer
                             verstreut.

   Auf  dem Sofa lagen noch Reste von Linda, die sich nach  einem
      Error im Archiv /GIRLS standhaft weigerte zurückzukehren.
   Es  war  ein beachtliches Chaos um Crackory und er begann  auf
   einem  Blatt  Papier, daß er aus dem Archiv  /BÜRO  extrahiert
                hatte, eine neue Batch zu schreiben.
   Es  war ihm bisher noch immer nicht gelungen Fehlerfrei  immer
    nur ein Archiv zu öffnen und zuvor alle Anderen zu schließen.
   \"Was  soll\'s\",  murmelte Crackory und löschte  kurzerhand  den
   gesammten  Inhalt der Wohnung um sich langsam auf den Weg  zum
                           Bus zu machen.
   Er  hatte keine Lust heute, bei dieser kühlen Witterung die 10
        Minuten zu seinem Arbeitsplatz mit dem Rad zu fahren.
   Also  ging  es zur Bushaltestelle, wo schon rund  ein  Dutzend
                          Menschen standen.
   Die Zeit verging wie im Flug und schon tauchte am Horizont die
   Linie  227  auf,  mit der euer  Erzähler  seinem  Arbeitsplatz
                       entgegen fahren würde.
   Der  Busfahrer verteilte kleine, einzeln nummerierte  Kärtchen
   und  ein  altbekanntes  Zischen ließ vermuten, daß  auch  hier
                           gepackt wurde.

   Der  Bus  konnte mit der Archivierungsmethode über  390%  mehr
   Gäste  befördern  bzw. mit kleinsten Fahrzeugen ließ sich  das
                gesamte Fahrgastaufkommen abfertigen.

   Als  vor  einigen  Jahren   ein   Fahrgastarchiv  wegen  eines
   Defektes  nicht mehr entpackt werden konnte und rund 16  Leute
   für  immer im Archiv /LINIE209-12.04.2043 verschwanden,  waren
   die  Gegner lange Zeit nur schwer von der relativen Sicherheit
   zu  überzeugen, aber letztendlich ließ sich doch einsehen, daß
   aufgrund  des dadurch vermiedenen Straßenverkehrs die Zahl der
                   Unfallopfer enorm gesunken sei.

   Die  paar Menschen, die beim EntArcen, öffnen von PKlite Files
   und  /  oder  LZH&ARJ  Archiven   zerstört  wurden,  waren  im
   Gegensatz  zu den konventionellen Unfallopfern ein Faktor, der
                       zu vernachlässigen war.

   Der  Bus  erreichte  Crackorys  Arbeitsplatz  und  anhand  der
   Registrierkarte  konnte der Busfahrer Crackory gezielt aus dem
   Archiv packen. Im gleichen Augenblick ging sein Arbeitgeber in
   einen  großen   leeren   Raum   und   entpackte   die  Archive
                  /LAGERBESTAND und /ARBEITNEHMER.
   Crackory  trat  in  den Laden ein, startete  das  PKlite  File
              KUNDEN.EXE und der Arbeitstag begann....


     PS: dieser Text ist übrigens auch gepackt und wird während
         des Lesens auf den erforderlichen Umfang gebracht.
      Somit erhält jeder Leser, je nach aktueller Version einen
                   mehr oder minder großen Text...
     Das  Original OVER_ZIP.TXT ist in einzelnen Fragmenten  zu
             je max. 198 Zeilen beim Autor zu beziehen.

                              /CRACKORY

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:professional methusalem
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » konservatorium Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge [TXT] Crackory - Bahnhof Der Archivar konservatorium 0 Mo, 04 Apr 2011, 17:08 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [TXT] Crackory - Büttenreden Der Archivar konservatorium 0 Mo, 04 Apr 2011, 17:08 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [TXT] Crackory - Das Misthaufensyndrom Der Archivar konservatorium 0 Mo, 04 Apr 2011, 17:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [TXT] Crackory - Feuerzangenbowle Der Archivar konservatorium 0 Mo, 04 Apr 2011, 17:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [TXT] Crackory - Gast-Arbeiter M.H. Der Archivar konservatorium 0 Mo, 04 Apr 2011, 17:07 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum