Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » le finesnäcker
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


ALLERHEILIGEN-SCHMAUS
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: ALLERHEILIGEN-SCHMAUS
Verfasst am: Fr, 02 Nov 2007, 15:52
Beitrag
Antworten mit Zitat

Der „Erste November“ gibt immer wieder Anlass, den äußerlich spürbar gewordenen Herbst mit Ruhe, Beschaulichkeit und einem anspruchsvollen Menü zu würdigen.
So gab es auch gestern ein großes Schwelgen in kulinarischen Außergewöhnlichkeiten, passenden Weinen, wohliger Atmosphäre und netter Gesellschaft.

Wir hatten Freunde zu Besuch, bei denen wir uns mit einem ausgiebigem Essen für so manche freundliche Unterstützung und den einen oder anderen hilfreichen Dienst revanchieren wollten.

Unser mittägliches Gelage begannen wir ausgeruht und fröhlich mit einem lustig sprudelnden Gläschen Cava Freixenet Seco aus Spanien, das zum amuse-gueule passen sollte. Die Küche hatte auf die positiven Kritiken der jüngeren Vergangenheit reagiert und als „Maulhappen“ Weißbrotscheiben mit rilettes d’oie und die bewährten speckummantelten Gorgonzala-Backpflümli präsentiert.

Danach folgte ganz große Küche: Tierschützer zum Trotz wurden dünne Scheiben einer hochexquisiten foie gras d’oie an dreierlei Sauce (Auberginenchutney, Cumberlandsauce, Tomatenrelish) und frischen Feldsalat an rotem Balsamico-Dressing mit gerösteten Pinienkernen aufgetischt, die alle Anwesenden zu erstauntem Raunen und genußbedingter Verzückung veranlassten. Lediglich etwas helles Brot und ein herrlich frischer, fruchtsüßer Riesling (2005er Trittenheimer Apotheke Spätlese – Selektion „Goldstückchen“ F.J. Eiffel) gaben sich als angenehme Begleitung die Ehre.
Das feine Spiel zwischen der edlen Gänsestopfleber und den würzigsüßen und fruchtigen Komponenten gekrönt von den Röstnoten der Pinienkerne war für den Gaumen im höchsten Maße schmeichelhaft zumal der großartige Riesling trotz leichtem Sponti-Böckser zum Eingang zu aller höchster Form auflief und den göttlichen Gang krönte.

Nicht Kleckern, sondern Klotzen war bei unserem Hauptgang die Devise.
Für die Damen wurde Feinaromatisches gereicht: Delikat mit Rosmarin angebratene Hähnchenbrust unter Speckhäubchen und mit Sahnebett im Ofen gegart, dazu gebratene Spätzle und Rahmwirsing.
Den Herren bereitete ein auf den Punkt gegartes Hirsch-Carree größtes Vergnügen, um das frische Wiesenchampignons, feine Speckstreifen und Röst-Maronen und eine hocharomatische, klassische Burgunderfarce einen edlen Saum bildeten. Auch hier die obligatorische Nudelnspezialität aus dem Süden der Republik und der mit Sahne weiter verfeinerte Winter-Wirsing.
Der tiefrote, delikate Burgunder, der die Sauce zu einem Erlebnis werden ließ, durfte dann als Begleitung des Gerichtes auch noch im Glas nachverkostet werden: 1997er Volnay 1er Cru, Cuvee Blondeau, Hospices des Beaunes, Burgund.
Trocken, würzig, samtig, voll und reif – ein zum Essen im höchsten Maße passender Wein.
Den Ausklang des Hauptgerichtes begleitete dann aber noch ein recht junger, dynamisch-fruchtig auftretender 2005er Coteaux de Languedoc, T’em T’em, der mit einem herrlichen Bukett von frischem Blut und vergorenen Wildkirschen im Stile eines guten Cote Rotie aufwartete.

Genug geschlemmt? Noch lange nicht...
Käse bildet bei vollmundigem Rotwein einen guten Übergang vom Hauptgericht zur süßen Nachspeise, dachten wir uns. So wurden dann bei mäßiger Hitze schnell Backcamembert und Ziegenkäse im Speckgewand zubereitet, die mit einem Löffelchen Preiselbeeren zusammen das I-Tüpfelchen waren.
Dazu ein dekadent leckerer, riesengroßer Grenache aus hundertjährigen Reben eines alten Weinackers an der Rhone. Pure hieß dieser lakritztönige, würzigfruchtige, hochelegante Wein aus dem Jahrgang 2004, den wir uns aus den allergrößten Riedelglaspokalen zu Gemüte führten.

Einer kurzen Verschnaufpause und angeregten Tischgesprächen folgend wurde frischer Kaffee bereitet, Brandygläser erhitzt, der köstlich-edle Weinbrand entzündet und mit weiterem Brand abgelöscht. Allein der Duft nahm uns die Sinne - den über 30 Jahre alten spanischen Brandy de Jerez "Cien Lustros" zu kosten war fast schon eine aromatische Überanstrengung unserer Geschmacksnerven. Zum heißen Kaffee genossen war er aber eine höchst geschmackvolle, süßlich-karamellige Alkoholkomposition und ansprechender Kontrapunkt der üppigen Nachspeise. Hier hatten wir uns für den klassischen Apfel im Schlafrock entschieden, nett dekoriert mit Sahne an einem goldgelben Saucenbett mit herrlicher Vanille.

Sinnierend, gegen das immanente Gefühle der Völle angehend, verfolgten wir aufmerksam das hereinbrechende Dunkel des Abends, die rostroten und güldenen Blätter, die der Herbstwind vorbeitrug, bewahrten freudig die wohlige Wärme der heimischen Stube...

der herbstliche Onkel


____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
boris



Beiträge: 10136

Titel: Re: ALLERHEILIGEN-SCHMAUS
Verfasst am: Sa, 03 Nov 2007, 19:31
Beitrag
Antworten mit Zitat

UncleR @ Fr, 02 Nov 2007, 14:52 gab folgendes von sich:
die bewährten speckummantelten Gorgonzala-Backpflümli präsentiert.

Ich brauch schon wieder n Latz ...


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
UncleR



Beiträge: 2084

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 03 Nov 2007, 22:15
Beitrag
Antworten mit Zitat

Und dabei waren die Pflümli lediglich eine Art Apetitanreger...

Der Rest hatte es weitaus mehr in sich. Cool


____________
Staatskrise ist, wenn plötzlich keiner mehr RAUCHT, SÄUFT, RAST und SCHROTT aus China KAUFT...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:moron methusalem Sportangler Weinonkel (Hamm !) Zocker torjäger-tipper
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 05 Nov 2007, 20:12
Beitrag
Antworten mit Zitat

UncleR @ Sa, 03 Nov 2007, 21:15 gab folgendes von sich:
Der Rest hatte es weitaus mehr in sich. Cool

Daran habe ich keine Sekunde gezweifelt ... drooling3_2

Du solltest nicht nur Weinkisten sondern auch Restportionen deiner Schlemmer-Festitivtäten feilbieten - dann hast du finanziell ausgesorgt ! Oder ein 5-Sterne-Partyservice oder sowas ...


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » le finesnäcker Seite 1 von 1
Gehe zu:  


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum