Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » alltalk
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


abGEZockt
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bumpi



Beiträge: 499

Titel: abGEZockt
Verfasst am: Sa, 17 Dez 2005, 19:16
Beitrag
Antworten mit Zitat

Hach wie ist das schön, mal wieder Post von der lieben GEZ zu bekommen. Selbst das Anmelden von Fernsehern und Radios scheint einen nicht davor zu bewahren. In den letzten zwei Monaten bekam ich jedenfalls zweimal von diesen Eintreibern Post, obwohl unsere Glotze auf den Namen meiner Freundin angemeldet ist, was uns sogar von der GEZ selbst bestätigt wurde. Meinen Namen konnten sie selbstverständlich auch nicht richtig schreiben.

Da diese Typen langsam nerven, mußte da dringend etwas unternommen werden. Schauen wir mal:

bumpi gab folgendes von sich:

Sehr geehrte Damen und Herren,

an den oben genannten Daten erreichte mich je ein Brief, dessen Adressat mit meinem Namen zu etwa 94% übereinstimmt. Ich fühle mich hiermit in Vertretung für dieses Phantom angesprochen.

So fragten Sie in Ihren Schreiben zum wiederholten Mal nach dem Vorhandensein von Rundfunkgeräten in unserem Haushalt. Uns stellt sich die Frage, wieso Sie mich wiederholt anschreiben, obwohl meiner Lebensgefährtin im letzten Jahr nach zwei insgesamt etwa 20 Minuten dauernden Gesprächen mit Ihrer Hotline (davon etliche Minuten in der Warteschleife mit herrlicher Musik, die hoffentlich GEMA-frei ist) telefonisch bestätigt wurde, daß Sie mich nicht weiter belästigen, da es ausreicht, wenn eine Person pro Haushalt (also sie) die Geräte anmeldet. Dieses Telefonat wurde uns am 21.7.2004 schriftlich bestätigt.

Sie schreiben weiterhin am 16.11., daß weitere Verzögerungen nur "Zeit, Geld und Mühe" kosten. Da haben Sie recht, allerdings kostet es nicht mein Geld, denn das Rückporto für Antwortbriefe zahlt bekannterweise der Empfänger. Zeit, Mühe und ein bißchen Strom und Papier für diesen Brief investiere ich hingegen gern, wenn es der Verbesserung Ihrer Datenverarbeitung dient.

Unsere Teilnehmernummer sowie den Namen meiner Lebensgefährtin verschweige ich Ihnen allerdings bewußt, denn Ihre Hausaufgaben machen Sie bitte selbst. Es ist schließlich unzumutbar, daß Ihr schlampiger Umgang mit Benutzerdaten auf Kosten der Kunden geht, erst recht wenn diese durchaus dazu bereit sind, Rundfunkgebühren zu zahlen (und das auch tun).

Um zur Hotline zurückzukommen: Es handelt sich bei Ihrer Hotline um eine sog. Mehrwertnummer, bei der die von der Gegenseite erbrachte Leistung durch die Telefongebühren abgedeckt wird. Die Tatsache, daß ich von Ihnen Anfragen zu Rundfunkgeräten erhalten habe, deutet darauf hin, daß die Leistung zwar bezahlt, nicht aber erbracht wurde. Ich gebe Ihnen hiermit die Chance, die uns entstandenen Kosten für diese Telefonate in Höhe von geschätzten 2,40 Euro auf mein unten angegebenes Konto zu überweisen. Ansonsten möchte ich Sie darauf hinweisen, daß in diesem Fall wahrscheinlich im Sinne von §263 StGB ein Betrug vorliegt. Sie sollten daher in Ihrem eigenen Sinne von weiteren Belästigungen Abstand nehmen.

Ich möchte Ihnen weiterhin empfehlen, nicht auf die allseits bekannte Idee mit dem Autoradio zu kommen. Ich würde in diesem Fall nur wahrheitsgemäß den berühmten Italiener aus der Instant-Cappucino-Werbung zitieren, der einst sagte: "Ich 'abe gar keine Auto!"

Ich nehme an, daß jetzt alle Mißstände beseitigt sind und verbleibe

hochachtungsvoll,

Christian Hendricks

P.S.: Ich behalte mir vor, diesen Schriftverkehr ab jetzt zur allgemeinen öffentlichen Kenntnisnahme unter https://www.beehave.de/forum/viewtopic.php?t=585 zu veröffentlichen. Gebührenfrei, versteht sich.


Ich glaube fast, daß die aus irgendeiner anderen Kartei meinen falschgeschriebenen Namen übernommen haben. Mal sehen, wie sie aus der Nummer wieder herauskommen wollen.

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:addict methusalem
boris



Beiträge: 10136

Titel: Re: abGEZockt
Verfasst am: So, 18 Dez 2005, 21:03
Beitrag
Antworten mit Zitat

bumpi @ Sa, 17 Dez 2005, 18:16 gab folgendes von sich:
Ansonsten möchte ich Sie darauf hinweisen, daß in diesem Fall wahrscheinlich im Sinne von §263 StGB ein Betrug vorliegt. Sie sollten daher in Ihrem eigenen Sinne von weiteren Belästigungen Abstand nehmen.

Laughing sehr geil !
Bin mal gespannt, wie die Gebühren-Gangster reagieren ...

Hier auch noch was zum Thema: GEZ: kapiert ?


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 19 Dez 2005, 11:28
Beitrag
Antworten mit Zitat

Noch ein paar Infos zum Thema GEZ:

Bei freenet gibts eine paar fette Seiten mit Infos zur GEZ: klick mich

Infos gibts darüber, wer wann welche Gebühren zahlen muß (hier), was passiert, wenn man nicht zahlt (hier) - in Zusammenhang damit nicht uninteressant: die Auskunft zu verweigern ist auch schon strafbar !, einer Frage-/Antwort-Liste (Teil 1, Teil 2), welche Tricks die "Fahnder" anwenden (hier - z.B. sich als Umfrager tarnen, die vom WDR kommen, andere pfiffige Winkelzüge: Adressen kaufen, überprüfen, wer Premiere bestellt oder an TV-Gewinnspielen teilnimmt, angeblich ohne TV zu haben !), etc. ...
Wer sich befreien lassen kann, steht hier: Teil 1 und Teil 2.

Für Computernutzer nicht uninteressant: ab Januar 2007 muß man für eine PC, der dazu geeignet ist, über das Internet Fernseh- und/oder Radiostationen zu empfangen (also quasi alle Geräte, die nach 1980 rausgekommen sind) Rundfunkgebühren latzen - allerdings nur dann, wenn man sonst kein Gerät angemeldet hat (Zweitgerätbefreiung): Quelle, auf der Seite gibts noch mehr Infos zur rechtlichen Grundlage, etc.
Das gleiche gilt dann auch für Handys ! (Quelle) - über Sinn und Unsinn dieser Aktion (wie auch sonst über die Gebühren) kann man trefflich streiten ... wenn ich z.B. meinen Laptop dafür nutzen könnte, eine polynesische Schrebbelmusik-Station zu empfangen (obwohl mich die Mucke nicht die Bohne interessiert) und sonst kein Radio angemeldet habe, muß gelatzt werden. Wenn ich einen kaputten Radiowecker habe, der aber so gar keinen Ton mehr von sich gibt: muß angemeldet und bezahlt werden ... ja sicher ...



Achja, die Seiten der GEZ höchstpersönlich sind natürlich hier zu finden.


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
bumpi



Beiträge: 499

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 19 Dez 2005, 20:29
Beitrag
Antworten mit Zitat

boris @ Mo, 19 Dez 2005, 10:28 gab folgendes von sich:
Wenn ich einen kaputten Radiowecker habe, der aber so gar keinen Ton mehr von sich gibt: muß angemeldet und bezahlt werden ... ja sicher ...


Nope. Das Gerät ist dann nicht empfangsbereit, d.h. Du darfst es abmelden.

Ob Du das dann auch schaffst ist eine ganz andere Frage. durchfall

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:addict methusalem
Mr.X



Beiträge: 30

Titel: Re: abGEZockt
Verfasst am: Mo, 19 Dez 2005, 21:32
Beitrag
Antworten mit Zitat

bumpi @ Sa, 17 Dez 2005, 18:16 gab folgendes von sich:


Ich glaube fast, daß die aus irgendeiner anderen Kartei meinen falschgeschriebenen Namen übernommen haben. Mal sehen, wie sie aus der Nummer wieder herauskommen wollen.


Hoffentlich hast Du keine Handynummer in Deinem Briefkopf...

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:user methusalem
schirmerklaus





Titel: Re: abGEZockt
Verfasst am: Di, 20 Dez 2005, 13:27
Beitrag
Antworten mit Zitat

Mr.X @ Mo, 19 Dez 2005, 20:32 gab folgendes von sich:
Hoffentlich hast Du keine Handynummer in Deinem Briefkopf...

Die Identität seines Nicks gegenüber den Depri-Boys ist jetzt auf jeden Fall gelüftet Shocked

Nach oben
Rang:
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 20 Dez 2005, 16:39
Beitrag
Antworten mit Zitat

bumpi @ Mo, 19 Dez 2005, 19:29 gab folgendes von sich:
Nope. Das Gerät ist dann nicht empfangsbereit, d.h. Du darfst es abmelden.

Korrekt, hatte folgenden Absatz ein bißchen zu schnell überflogen:
"Es genügt, dass das Gerät abstrakt funktionstüchtig ist. Es befreit also nicht von der Gebührenpflicht, wenn im Haushalt z.B. ein Verbindungskabel fehlt oder das Kabelnetz defekt ist. Alleine die Funktionstüchtigkeit des Rundfunkgeräts zählt!" (Quelle)

Ein kaputter Radiowecker ist also nicht gebührenpflichtig, aber ein funktionstauglicher Receiver, den man wegen kaputtem Kabelnetz nicht zum Empfang anschließen kann shit_2 ... "abstrakt funktionstüchtig", nicht schlecht, wie die wohl reagieren, wenn ich dafür nur abstrakte Gebühren bezahle, in Form einer symbolisch vorbelasteten Handbewegung z.B. ?

bumpi gab folgendes von sich:
Ob Du das dann auch schaffst ist eine ganz andere Frage. durchfall

Dann hat man wahrscheinlich alle 2 Stunden einen GEZ-Fahnder vor der Tür, nach dem Motto: "Wir glauben Ihnen nicht, daß Sie kein Radio haben."


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Di, 20 Dez 2005, 23:43
Beitrag
Antworten mit Zitat

Gegen die Rundfunkgebühren für PC gibts auch schon eine Initiative:
schon abGEZockt?


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
bumpi



Beiträge: 499

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mi, 21 Dez 2005, 21:56
Beitrag
Antworten mit Zitat

Lustig bei der GEZ ist auch der Pranger, den sie auf ihrer Seite betreiben.

Da wird über Gebührenbefreiungen geschrieben:

GEZ gab folgendes von sich:
Der sich aus diesen Gebührenbefreiungen bzw. -ermäßigungen für die Rundfunkanstalten ergebende Gebührenausfall beläuft sich auf ca. 662 Mio. Euro im Jahr (ausgehend von den Gerätezahlen zum 31.12.2004 ohne Berücksichtigung von Bestandsveränderungen im Laufe des Jahres).
Ohne die Gewährung von Befreiungen könnte die (bis 31.3.2005 gültige) Monatsgebühr von 16,15 Euro bei unveränderten Gebührenerträgen um rund 8,8 Prozent bzw. 1,42 Euro gesenkt werden.


Quelle: Hier

Jawoll, prangert diese Sozialschmarotzer an! Zeigt mit Fingern auf sie, damit Nervensägen wie Gottschalk und J. Baptist Kerner massiv Kohle verdienen.

Gegenfrage: Wie wäre es, wenn die Moderatoren der öffentlich rechtlichen Sender mal für einen Monat nach BAT vergütet würden?

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:addict methusalem
boris



Beiträge: 10136

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Fr, 23 Dez 2005, 22:17
Beitrag
Antworten mit Zitat

bumpi @ Mi, 21 Dez 2005, 20:56 gab folgendes von sich:
Jawoll, prangert diese Sozialschmarotzer an!

Hammer-Idee der GEZ, die könnte man noch auf ganz andere Bereiche ausweiten ... im Klartext: alte und faule Leute !
Die machen nix und nehmen Geld - also: wenn alle Leute, die nicht mehr arbeiten können oder wollen, sofort mit einem rigorosen Sozialleistungsstop belegt werden, quasi gesellschaftlich exkommuniziert, bleibt mehr Kohle für das arbeitende Volk !
Sozialhilfe: gestrichen, Rente: gestrichen, Studium ? nur für zahlungskräftige Kundschaft, bei ALDI gibts schließlich auch nichts umsonst, Schule genauso.
Damit wäre das Problem der armen Studenten auch direkt erledigt, Vergünstigungen abgeschafft und die GEZ-Gebühren sinken. Nebenbei fallen die Zahlungen für Renten weg, Solidarzuschlag gibts nicht mehr, wer nicht mehr arbeiten kann, fliegt auch direkt aus der Krankenkasse und liegt uns so nicht mehr auf der Tasche, da wir die ganzen kränkelnden Rentner, die größtenteils nur aus Langeweile die Wartezimmer blockieren, medizinisch auch nicht mehr durchfüttern müssen.

Glückwunsch, liebe GEZ, mit einem Schlag das Haushaltsloch gestopft, die Kassen ausgeglichen und uns alle zufriedener gemacht ... weiter so, noch 2-3 so Vorschläge und wir können selbst US-amerikanische Standards unterbieten !


____________
beehave - home of humbug ... [we can't afford to be neutral]

Nach oben
Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Rang:godmode methusalem 3. platz professioneller Sportangler Profi-Winzer (7x Hamm) Arcade-Meister, Rang 16 rainbow-cup
ppantalone



Beiträge: 447

Titel: dazu hab ich auch noch was
Verfasst am: Di, 27 Dez 2005, 22:42
Beitrag
Antworten mit Zitat

GEZ - wir haben Recht!

Nachdem ich im letzten Jahr umgezogen bin, ergeben sich natürlich auch Änderungen bei der Superbehörde GEZ.
Für mich hieß das: Freundin zahlt für uns beide, ich nicht. (Wer kuckt schliesslich den ganzen Serienscheiss? ICH NICHT!)
Soweit, so einfach, aber weit gefehlt, denn abGEZockt werden soll trotzdem!

Mit dem zuckersüßen Hinweis "Diese Erinnerung ist für Sie kostenfrei!" erhielt ich kurz nach Umzug, der sich mitten in einem GEZ-Abrechnungszeitraum befand, weswegen ich die fälligen Gebühren auch nur anteilig bezahlt hatte, eine Zahlungserinnerung und Aufforderung zum Nachlatzen.
Ich teilte den Gebührensammlern die GEZ-Nummer meiner Freundin mit, zusätzlich gab ich den Hinweis zum Besten, dass meine Gebühren anteilig bezahlt seien, sie also mitnichten Geld von mir bekämen.

Über zwei Monate Ruhe.

Dann ein Schreiben: "Die Rundfunkgebührenpflicht endet mit Ablauf des Monats, in dem das Bereithalten eines Rundfunkempfangsgerätes endet". Soweit so gut, aber jetzt kommt der Casus Cnacktus: "jedoch nicht vor Ablauf des Monats, in dem dies der zuständigen Landesrundfunkanstalt oder der GEZ angezeigt worden ist".
Ist klar. Aber: da der Pennerhaufen in den GEZ-Büros einfach nicht zu Potte kam, sollte ich bis zu deren Reaktion auch noch Gebühren bezahlen, insgesamt mehr als vier Monate nach Auszug!
Und es kommt noch besser: "Bei Ihrer Abmeldung fehlte der Hinweis auf ein mögliches Autoradio. Wir haben daher zunächst nur Ihr Fernsehgerät abgemeldet."
Natürlich! Ich teile den Spassvögeln mit, daß ich alles abmelde, was ich angemeldet hatte (1 TV, 1 Radio) und die denken sich: "Hey, der kleiner Schmarotzer hat doch bestimmt ein Auto nebst Radio, bestimmt sogar eine extrem umweltfreundliches Modell, so einen 50l/km-fressende Geländemaschine, die Drecksau! Dann lassen wir den dafür mal hübsch weiterzahlen."
Wie die Spinner auf diese Idee kommen, ist mir völlig schleierhaft, ich kann ja auch nicht zu meinem Chef gehen und sagen: "Tach Chef, ich vermute mal, dass ich letzten Monat 300 Überstunden gemacht habe, zahl mir die mal gefälligst aus!"

Ich widerspreche, es dauert wieder zwei Monate und die GEZ überrascht mit folgender Anrede: "Sehr geehrte Herr Pantalone, Sie möchten Ihre Rundfunkgeräte zum 1.x. abmelden (...)"
Der 1.x. ist in diesem Fall der Zeitpunkt vier Monate nach meinem Umzug, zu dem ich meine Geräte aber mitnichten abmelden möchte (was mich vier Monate Gebühren kosten würde - vier Monate, in denen ich die Geräte nicht nutzen konnte), da sie schon bei Auszug abgemeldet waren. Das teile ich den Heinis natürlich umgehend mit, die Auskunft nach meinem Wagen (jaja, sie probierens nochmal) beantworte ich wiederum nur mit: "Ich habe alles abgemeldet, was ich angemeldet hatte!"

Wieder ein Schreiben (Zahlungsaufforderung), diesmal sind wegen meines vermuteten Autoradios noch ein halbes Jahr nach Umzug Gebühren fällig, mittlerweile über 60 Euro (die wachsen mir ganz locker aus der Tasche, keine Sorge). Und noch ein Schreiben: "Sie möchten Rundfunkgeräte rückwirkend abmelden.", gleichzeitig wird mir mitgeteilt, dass das nicht möglich ist. Mmmh.
Jetzt wissen wir endlich, wo unsere Gebühren hinwandern: in Porto für sinnlose Schreiben.

Ich soll jetzt also das Fax meiner Abmeldung und eine Kopie des Sendeberichts meines Faxgerätes einreichen, damit die Ihre "Datenbank" gegenprüfen können.
Zur Information: als Privatmensch ist man, soweit ich weiss, nicht verpflichtet, Sendeberichte zu führen oder aufzuheben. Davon ab: der Computer, über den das Fax verschickt wurde, wurde in der Zwischenzeit schon 700x neu installiert, da ist also nichts mehr mit Faxbericht.
Aber erstmal weitersehen:

Ich schicke also die Unterlagen (mein Abmeldefax) und erhalte Antwort (wir sind mittlerweile acht Monate nach Auszug):
"Sie teilen uns erneut mit, dass Sie uns per Fax (...) die Abmeldung Ihrer Rundfunkgeräte zugefaxt haben."
Das ist richtig.
"Sie schickten uns den Sendebericht des Faxgeräts."
Das ist richtig ..... sofern sich der bisher überhaupt nie existierende Sendebericht wie durch Zauberhand in den zugeklebten und schon in der Post befindlichen Briefumschlag materialisiert hat. Gut, gehen wir einfach davon aus, dass es sich so zugetragen hat.
"Wir haben unsere Faxeingangs-Datenbank geprüft; ein Eingang der Faxmitteilung vom xxx ist nicht vermerkt."
Tja, liebe GEZ, das heißt dann wohl nur eins: PECH!


Mittlerweile 14 Monate nach Umzug bekomme ich mit schöner Regelmäßigkeit Schreiben vom Abzockerverein GEZ, in denen mir mit Vollstreckung gedroht wird, blablabla undsoweiter.
Erst kommt immer eine Aufstellung, was ich noch schulde, dann eine Woche später direkt die Mahnung.

Mein letztes Schreiben an die GEZ ist schon Monate her. Ich teilte den Kaspern mit, dass ich nicht einsehe, dass die Beweislast bei mir liegen soll und dass ich die Angelegenheit jetzt als erledigt betrachte.

Mal sehen, wann sie aufgeben oder ob sie den (wegen komischerweise jetzt nur noch 40 Euro) angekündigten Rechtsweg einschlagen und sich gründlich auf den Arsch setzen.....
Die in der Zwischenzeit auflaufenden Schreiben ignoriere ich einfach mal, solange die sich nicht per Einschreiben bemühen, muss ich die ja noch nichtmal erhalten haben.


____________
Nicht alles, was man nicht versteht, ist eine Frau.

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:addict methusalem Angler
hei-war





Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 02 Jan 2006, 11:19
Beitrag
Antworten mit Zitat

Hallo,
Warum wundert mich das jetzt nicht?.

Genau dieses Spiel betreibe ich nun schon seit fast 10 Jahren.
Irgendwann bin ich mit meiner Frau zusammengezogen, wir haben dann irgendwann geheiratet, und ich den Namen meiner Frauen angenommen.
Der GEZ teilte ich mit, das wir nun nur noch einen Hausstand führen und sich mein Name geändert habe. (Natürlich mit allem nötigen Kundennummern und so weiter).

Ihr glaubt doch nicht das die das gecheckt haben!!!!!.
Seit nun ca. 10 Jahren bekomme ich regelmäßig Mahnungen, Zwangsvollstreckungsankündigungen u.s.w
Auch ist ca. zweimal im Jahr der nette Gebühreneintreiber der GEZ vor meiner Haustür.
Und immer wieder der gleiche Dialog:
GEZ Mann:" guten Tag, ich komme von der GEZ, bla bla bla......, kann ich mal bitte mit Herrn Kö... sprechen?"
Antwort: " Das bin ich ich heiße jetzt aber Wa....."
GEZ Mann:" Wie aus meinen Unterlagen hervorgeht zahlen Sie keine GEZ Gebühren"
Antwort: "Doch das mache ich, habe ich ihn auch schon tausendmal geschrieben und ihren Kollegen bestimmt auch schon zehnmal erklärt.......... mittlerweile reagiere ich auf Ihre Briefe aber gar nicht mehr, es ist mir zu dumm geworden"
GEZ Mann: "Dann können Sie mir Ihr sicherlich ihre GEZ Kundennummer mitteilen, dann haben das Problem ganz schnell aus der Welt"
Antwort:" Das habe ich auch schon tausendmal gemacht, und wenn sie nicht ihre Hausaufgaben machen, warum sollte ich ihnen dann ihre Arbeit abnehmen?"
GEZ Mann:" bla, bla ,bla "
Antwort: " auf Wiedersehen".


Trotz aller Androhungen kann ich euch nur sagen, passieren tut da wirklich nichts.
Ankündigungen von Zwangsmaßnahmen u.s.w. alles nur bla. bla.

Gruß Heiko

Nach oben
Rang:
ppantalone



Beiträge: 447

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mi, 04 Jan 2006, 17:47
Beitrag
Antworten mit Zitat

hei-war @ Mo, 02 Jan 2006, 10:19 gab folgendes von sich:
Genau dieses Spiel betreibe ich nun schon seit fast 10 Jahren.

Seit zehn Jahren??
Nicht schlecht, das nenne ich Kampfeinsatz (von der GEZ) Smile Da hab ich dann ja noch einiges vor mir.

hei-war gab folgendes von sich:
Ankündigungen von Zwangsmaßnahmen u.s.w. alles nur bla. bla.

Davon gehe ich sowieso aus, würde mich interessieren, wie die das vor Gericht durchsetzen wollen, aber soweit kommts ja garnicht - wahrscheinlich hoffen die, dass man sich bei den Drohungen sofort die Hose gestrichen voll macht und dann bezahlt.

Hatte mal ein ähnliches Spielchen mit der Telekom, das ging aber nur 1,5 Jahre Wink


____________
Nicht alles, was man nicht versteht, ist eine Frau.

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:addict methusalem Angler
hei-war





Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Do, 05 Jan 2006, 10:24
Beitrag
Antworten mit Zitat

Ist doch garnicht so schlimm, wenn man es mal so recht berachtet ist das doch sogar recht spassig,oder ?

Ich meine, Du hast damit doch keine Arbeit !! ( wenn Du es dir angewöhnst, einfach nicht mehr zu Antworten, oder in irgendeiner Art und Weise cooperative zu sein ).
Und dann steht da im regelmäßigen Tonus immer mal wieder so´n GEZ´tler
der erst mal mit einer menge Anschuldigungen, wie "Sie haben ihre GEZ bebühr nicht bezahlt" u.s.w., vor der Tür.
Dem kann man dann immer wieder sagen das er ( eigentlich ja die GEZ ) doch bitte ihseine Hausaufgaben machen sollen, die Unterlagewn noch einmal richtig studieren, und lässt ihm dann mit seinen Papierwusel im sprichwörtlichen Sinne im "Regen Stehen". Wenn Du manchesmal das " Wie, was geht denn jetz hier ab ?"
welches nicht immer ,aber zumindestens dann und wann im Gesicht des GEZ´tlers steht sehne könntest !
Wenn das nicht lustig ist, na was dann ?
Nicht verzagen und nehme es mit Humor.
Gab mal vor Jahren ein Bericht im TV mit Bezug auf die GEZ eintreiber.
Das alles hier zu erklähren würde jetzt bestimmt den Rahme sprengen, aber eines ist sicher.
Einen richterlichen Beschluß von wegen zugang zu deiner Wohnung bekommen die nicht.
Auch das althergebrachte Lied das die Messen können das Du einen Fehnseher angeschlossen hast ist nur bla,bla.

Gruß Heiko

Nach oben
Rang:
ppantalone



Beiträge: 447

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Sa, 07 Jan 2006, 16:05
Beitrag
Antworten mit Zitat

hei-war @ Do, 05 Jan 2006, 09:24 gab folgendes von sich:
Ist doch garnicht so schlimm, wenn man es mal so recht berachtet ist das doch sogar recht spassig,oder ?

Bis jetzt ist es noch nicht so richtig spassig, eher ein wenig nervig, aber da ich jetzt aufgehört habe, deren Schreiben überhaupt zu bekommen, fängt der Spaß glaubich erstmal an Laughing

hei-war gab folgendes von sich:
Und dann steht da im regelmäßigen Tonus immer mal wieder so´n GEZ´tler der erst mal mit einer menge Anschuldigungen, wie "Sie haben ihre GEZ bebühr nicht bezahlt" u.s.w., vor der Tür.

Da bin ich mal gespannt, ob die deswegen tatsächlich vorbeikommen, es geht ja schließlich nur um "alte" Gebühren, die ich angeblich nicht bezahlt haben soll. Von wegen "mal kucken, ob der n Fernseher hat" ist dann ja eh nichts, weil die aktuellen Geräte ja angemeldet sind und dafür auch bezahlt wird (nur halt nicht von mir).

hei-war gab folgendes von sich:
Einen richterlichen Beschluß von wegen zugang zu deiner Wohnung bekommen die nicht.

Wieso auch, meine Freundin zahl ja ihre Gebühren Wink


____________
Nicht alles, was man nicht versteht, ist eine Frau.

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:addict methusalem Angler
euramanni





Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: So, 08 Jan 2006, 14:53
Beitrag
Antworten mit Zitat

Hallöchen miteinander,
ihr macht einem ja Spaß. Bin gerade am umziehen, da steht mir ja einiges bevor.
Gruß Manni

Nach oben
Rang:
ppantalone



Beiträge: 447

Titel: (Kein Titel)
Verfasst am: Mo, 09 Jan 2006, 21:30
Beitrag
Antworten mit Zitat

euramanni @ So, 08 Jan 2006, 13:53 gab folgendes von sich:
ihr macht einem ja Spaß. Bin gerade am umziehen, da steht mir ja einiges bevor.

Achwas, einfach ne dicke Haut zulegen und gut ist Laughing

Und: wenn du umziehst und nachher keine Gebühren mehr bezahlen musst (weil z.B. wie bei mir, zwei Haushalte zusammengelegt werden), rechtzeitig kündigen - am besten schriftlich, noch besser: per Einschreiben..... oder halt nachher Nerven zeigen Wink


____________
Nicht alles, was man nicht versteht, ist eine Frau.

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:addict methusalem Angler
bumpi



Beiträge: 499

Titel: Re: dazu hab ich auch noch was
Verfasst am: Mo, 23 Jan 2006, 23:21
Beitrag
Antworten mit Zitat

ppantalone @ Di, 27 Dez 2005, 21:42 gab folgendes von sich:

Über zwei Monate Ruhe.


Bisher ist noch nichts gekommen, mit Ausnahme der zweiten Mahnung, die aber unmittelbar nach dem Absenden meines Briefes eintraf. Mein Brief war zu dem Zeitpunkt aber garantiert noch nicht durch die Mühlen der Verwaltung gezogen.

Bin mal gespannt.

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:addict methusalem
ppantalone



Beiträge: 447

Titel: Re: dazu hab ich auch noch was
Verfasst am: Di, 24 Jan 2006, 00:59
Beitrag
Antworten mit Zitat

bumpi @ Mo, 23 Jan 2006, 22:21 gab folgendes von sich:
Bin mal gespannt.

Bei mir gibts mittlerweile auch was Neues:
Ich habe jetzt die "Ankündigung der Vollstreckung" bekommen, bzw. natürlich nicht bekommen. Um diese Zwangsvollstreckung abzuwenden, habe ich nur eine Möglichkeit, nämlich die der Ratenzahlung. Gute Idee, die 40 Euronen hätte ich mir sonst auch überhaupt nicht in einem Rutsch leisten können.

Das Beste daran: entweder die Gebührengangster wollen dafür eine Abbuchungserlaubnis, oder (und jetzt festhalten): "(...) eine Kopie des Zahlungsbeleges per Fax zu übermitteln (...)".
JA! DAS IST ES!! Warum muss ich mich überhaupt mit diesem Mist rumärgern? Weil euer Scheiss-Fax nicht funktioniert! Da ist es natürlich ein wirklich grandiose Idee, den Beleg meiner Überweisung (sollte ich tatsächlich so umnachtet sein, diese zu tätigen) PER FAX zu beweisen. Und da schicken wir Entwicklungshilfe ins Ausland.

Da kommt mir doch der neue Avatar (1A! Cool) direkt wie gelegen:



____________
Nicht alles, was man nicht versteht, ist eine Frau.

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:addict methusalem Angler
bumpi



Beiträge: 499

Titel: Re: dazu hab ich auch noch was
Verfasst am: Di, 24 Jan 2006, 01:13
Beitrag
Antworten mit Zitat

ppantalone @ Mo, 23 Jan 2006, 23:59 gab folgendes von sich:


Da kommt mir doch der neue Avatar (1A! Cool) direkt wie gelegen.



Moon´em all!

Nach oben
Private Nachricht senden Rang:addict methusalem
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » alltalk Seite 1 von 2
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Gehe zu:  


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum