Benutzername    Passwort    Autologin    
  Passwort vergessen       Registrieren  
beeForum Foren-übersicht » konservatorium » depressionsbarometer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Hervorhebung entfernen


(3.) Stellungnahme an Frau Glatzel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wirklichdeprimierend





Titel: (3.) Stellungnahme an Frau Glatzel
Verfasst am: Do, 21 Jul 2005, 20:26
Beitrag
Antworten mit Zitat

Hallo Frau Glatzel,

wir freuen uns selbstverständlich auch sehr, dass Ihnen unsere Aktion Spaß bereitet hat.

Leider mussten wir zu unserem Bedauern feststellen, dass Sie uns auf der Newsseite trotz unseres nachdrücklichen Wunsches, dies nicht zu tun, als Hacker bezeichnet haben. Das enttäuscht uns leider sehr.
Zusätzlich möchten wir darauf hinweisen, dass der Anstieg Ihres Index im Verlauf dieses Tages nicht von uns verursacht wurde. Unsere Arbeit lag allein im Beweis der Fälschbarkeit des Wertes und ist somit abgeschlossen. Wir werden uns ab sofort wieder wichtigen Dingen widmen.

Um jedoch Ihrem Wunsch nach Diskussion nachzukommen, laden wir Sie hiermit herzlich in unser Forum unter https://www.beehave.de/forum/viewforum.php?f=14 ein.

Wir haben Ihre Mail an uns, da es sich ja um einen offenen Brief handelte, zusammen mit dieser Antwort dort bereits für Sie eingefügt. Wir werden weitere eMails von Ihnen auch nur noch im Forum beantworten.



Katrin Glatzel gab folgendes von sich:
Hallo Herr Funke, Hallo Herr Hendriks,

haben Sie vielen Dank für Ihr nächtliches Engagement! Wir freuen uns über
jede Meinungsäußerung (und auch Aktivität), die wir mit dem
Depressionsbarometer hervorrufen.

Gern geschehen. Wir haben eine Menge Spaß dabei gehabt und Sie ja offensichtlich auch. Eigentlich hätten wir es dabei auch bewenden lassen, aber lesen wir erst einmal weiter:

Katrin Glatzel gab folgendes von sich:
Leider findet sich weder im Zusammenhang mit Ihren Ausführungen noch auf www.beehave.de eine Möglichkeit, Sie telefonisch zu kontaktieren. Deshalb unsere Reaktion auf diesem Wege.

Das ist auch bewusst kalkulierte Absicht. Wir haben nämlich, mit Verlaub, tagsüber Anderes zu tun, als andere Leute kostenlos über die Sicherheit ihrer Website zu beraten.

Katrin Glatzel gab folgendes von sich:
Sie haben heute Nacht wirklich Einsatz für dieses Projekt gezeigt, dafür sind wir selbstverständlich dankbar. Dennoch können wir nicht umhin, Ihnen mitzuteilen, dass Sie, so die unten stehenden Zeilen denn ernst gemeint sind, leider gar nichts verstanden haben.

Wir kommen - abgesehen davon, dass wir eher Einsatz gegen Ihr Projekt gezeigt haben - allerdings auch nicht umhin Ihnen mitzuteilen, dass unsere im offenen Brief stehenden Zeilen durchaus sehr ernst gemeint sind, denn:

Katrin Glatzel gab folgendes von sich:
Uns geht es darum, eine Diskussion über die Stimmungslage in Deutschland anzuregen - wir erheben an keiner Stelle und zu keinem Zeitpunkt den Anspruch, hier eine im engen Sinne wissenschaftlich korrekte Studie vorzulegen.

Das widerspricht allerdings direkt einer ganzer Reiher der Kernaussagen, die Sie auf Ihrer Website treffen, wo es heißt:

www.depressionbarometer.de gab folgendes von sich:
Das Depressionsbarometer bildet die Gemütslage der Deutschen ab.

und weiter

www.depressionbarometer.de gab folgendes von sich:
Als täglich aktualisierter Präsenzindikator der Stimmungslage Deutschlands sollte der Wert des Deutschen Depressionsbarometers in Zukunft neben dem Geschäftsklimaindex zu den wichtigsten Indikatoren der wirtschaftlichen Entwicklung der Bundesrepublik zählen.

Wir wollten Ihnen darlegen, dass es sich dabei um einen frommen Wunsch handelt, was uns durch unsere Aktion durchaus gelungen ist.
Mit Verlaub ist ein Vergleich Ihres Index mit dem ungleich seriöseren Geschäftsklimaindex eine Beleidigung desselben.

Katrin Glatzel gab folgendes von sich:
Und, wir geben es zu, Ihre Aktion hinterlässt bei uns einen gewissen Unmut.
Sie behaupten, keine Hacker zu sein. Aber was sind Sie dann?

Wir bezeichnen uns der Einfachheit halber mal als technikinteressierte Menschen mit hohem Anspruch an die Zuverlässigkeit und Validität verfügbarer Datenquellen. Ein Anspruch der von Ihrer Umfrage, trotz des zugegebenermaßen nicht uninteressanten Themas, leider maßlos enttäuscht wurde.

Katrin Glatzel gab folgendes von sich:
Da Sie ja scheinbar ganz gut über die technischen Bedingungen des Internets informiert sind, werden Sie sicher auch wissen, dass wir zwar eine Mehrfachabgabe von Stimmen versuchen können zu vermeiden, es aber niemals in der Hand haben werden, jemanden daran zu hindern, unsere Website mutwillig zu stören.

Die oben stehenden Zeilen sagen aus, dass sie leider gar nichts verstanden haben. Die Manipulation des Tageswertes ist bereits durch einfaches Neuladen der Bewertungsseite verfälscht, dies kann jeder Internet-User verursachen. Wir haben diesen Vorgang lediglich automatisiert. Alternativ hätten wir auch manuell das Neuladen der Seite veranlassen können, haben von dieser Methode aber aus medizinischen Gründen Abstand genommen.

Auf Ihrer Website fehlen selbst elementare Sicherheitsvorkehrungen, wodurch die komplette Berechnung unsinnige Werte erzeugt. Die Website steht, mit Verlaub, offen wie ein Scheunentor.
Im Klartext sagen Sie aus: "Die volkommen sichere Website gibt es nicht", womit Sie Recht hätten, Ihre Schlussfolgerung ist aber fälschlicherweise: "Darum probieren wir erst garnicht, selbst einfachste Sicherungen vorzunehmen. Dass dabei unsere Daten, sei es nur durch Anwendungsfehler, völlig willkürlich werden, interessiert uns aber auch nicht."

Katrin Glatzel gab folgendes von sich:
Übrigens kann jeder Nutzer das Barometer sehr gerne so häufig befragen wie er oder sie möchte. Schließlich kann meine Stimmung morgen schon wieder ganz anders sein als heute.

Das mag ja sein, aber durch das mehrmalige Absenden an einem Tag wird der Wert des Tagesindex verfälscht und somit als

www.depressionbarometer.de gab folgendes von sich:
Präsenzindikator der Stimmungslage Deutschlands

oder sogar als

www.depressionbarometer.de gab folgendes von sich:
offizieller Deutscher Depressionsindex

(als den Sie ihn sehr anmaßend gerne sehen würden) hinfällig.

Wieso sollte sich z.B. ein Wirtschaftsunternehmen, das einen Wert über die Stimmung in Deutschland benötigt, auf einen Index verlassen, der über die Stimmung in Deutschland rein garnichts aussagen kann?


Wir legen Ihnen hiermit höflichst nahe, zunächst Ihre Umfrage zu überarbeiten, entsprechende Sicherheitsvorkehrungen vorzunehmen und bis dahin von Ihrem Vorhaben, "neben dem Geschäftsklimaindex zu den wichtigsten Indikatoren der wirtschaftlichen Entwicklung der Bundesrepublik" zu zählen, im Sinne der Allgemeinheit Abstand zu nehmen.

Mit freundlichen Grüßen ...

Nach oben
Rang:
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    beeForum Foren-übersicht » konservatorium » depressionsbarometer Seite 1 von 1
Gehe zu:  



ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Bernhard Schlink - Die Frau auf der Treppe boris kühnes mittelscharfer 0 Di, 07 Jul 2015, 22:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Film: Die Frau in Schwarz boris zelluloid 0 Mo, 29 Dez 2014, 13:26 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge D.H. Lawrence - Die Frau, die davonritt boris kühnes mittelscharfer 0 Sa, 14 Sep 2013, 12:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Helga Maria Schneider - Eiersalat: Eine Frau geht se... boris kühnes mittelscharfer 0 Do, 20 Jun 2013, 20:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Film: Inland Empire - Eine Frau in Schwierigkeiten boris zelluloid 1 So, 13 Jan 2013, 10:26 Letzten Beitrag anzeigen


Schreiben: nein. Antworten: nein. Bearbeiten: nein. Löschen: nein. Umfragen: nein.
phpBB © phpBB Group | impressum